Lissabon Tipps

Lissabon Tipps

Alle Reisetipps & Tricks zu Anreise, Unterkunft, Sehenswürdigkeiten und vielem mehr

Kennt ihr das auch? Es gibt so viele tolle Reiseziele, die man alle unbedingt bereisen will. Irgendwie fällt es da oftmals schwer, eine Entscheidung zu treffen. Wenn ihr einen Städtetrip innerhalb Europas plant, zählt Lissabon zu einer der unglaublichsten und spannendsten Destinationen. Sowohl im Sommer wie auch im Winter ist die Hauptstadt Portugals immer eine Reise wert. Die gleichzeitig größte Stadt des Landes gilt als das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum und liegt malerisch an einer Bucht der Flussmündung des Tejo an der Atlantikküste der Iberischen Halbinsel. Und damit bei eurem Lissabon-Trip alles so läuft, wie ihr euch das vorstellt, findet ihr im Folgenden alle wichtigen Lissabon Tipps zusammengetragen. Ganz übersichtlich steht euch alles bereit, was ihr zur Planung einer Städtereise in Portugals Hauptstadt so braucht. Bereit? Dann los!

Top Lissabon Tipps im Überblick

Fakten zu Lissabon

Portugal, Lissabon, Burgruine Castelo de São Jorge
Blick über die Burgruine Castelo de São Jorge

Zwischen pastellfarbenen Häuserfassaden mit typischer Keramikkunst, hippen Atmosphären, traditionsreicher Kultur und funkelnden Stimmungen am Ufer des Tejo könnt ihr in Lissabon überall Rückzugsorte finden und die authentische Seite einer der schönsten Städte Europas hautnah erleben.

Das Zusammenspiel aus Tradition und Moderne schafft ein unvergleichbares Lebensgefühl und zieht euch sofort in euren Bann. Von historischen Sehenswürdigkeiten, atemberaubenden Aussichtspunkten, abwechslungsreichen Museen, leckerem Essen und einem lebendigen Nachtleben kommt garantiert jeder von euch voll und ganz auf seine Kosten.

Allein der Gedanke an eine Fahrt mit der historischen Straßenbahn (definitiv eines der Wahrzeichen Lissabons) durch die Gassen und über die Hügel Lissabons löst Fernweh in mir aus. Geht es euch genauso?

In der lebendigen Metropole leben knapp 600.000 Einwohner:innen und der Großraum Lissabon ist für ungefähr 2,5 Millionen Menschen Heimat. Die älteste Stadt Westeuropas kennzeichnet sich vor allen Dingen auch durch die Brücke Ponte Vasco da Gama, die über den Fluss Tejo führt und als zweitlängste Brücke Europas gilt.

Damit ihr einen unvergesslichen Urlaub genießen und die zahlreichen Lissabon Tipps stressfrei erkunden könnt, solltet ihr euch über die Lisboa Card informieren. Neben kostenfreiem Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln beinhaltet die Karte Vorzüge wie kostengünstigen Eintritt zu Museen oder anderen Sehenswürdigkeiten und 10 – 50 % Rabatt bei Touren und Aktivitäten.

Bevor ihr euch an die Reiseplanungen wagt, gilt es eine Frage zu klären: wie viele Tage sollte man in Lissabon verbringen?

Aus Erfahrungen solltet ihr mindestens drei volle Tage in Lissabon bleiben. Wenn ihr tief in das Lebensgefühl der Stadt eintauchen, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Stadtviertel abklappern und auch abseits der Touristenpfade wandeln wollt, lohnt sich eine Woche.

Ein weiterer Grund, warum ihr über einen längeren Aufenthalt nachdenken solltet, ist die Nähe zu zahlreichen spannenden Reisezielen (dazu später mehr) und dem Meer. Und selbst wenn ihr mehrmals nach Lissabon kommt, werdet ihr immer noch neue Plätze und Orte entdecken.

Anreise nach Lissabon

Mit dem Flugzeug nach Lissabon

Portugal, Lissabon, Luftaufnahme, Brücke
Luftaufnahme der Brücke Ponte 25 de Abril

Für viele von euch kommt wahrscheinlich nur die Anreise mit dem Flugzeug nach Lissabon in Frage, oder? Denn in knapp dreieinhalb Stunden erreicht ihr die Stadt auf der Iberischen Halbinsel problemlos von zahlreichen deutschen Flughäfen.

Wollt ihr lieber direkt selbst nach den passenden Flügen suchen? Falls ihr noch nicht genau wisst, wann ihr nach Lissabon wollt und auch nicht an irgendwelche besonderen Daten gebunden seid, könnt ihr einfach nach den günstigsten Flugpreise für das ganze Jahr Ausschau halten.

Derzeit gilt der Oktober als günstigster Reisemonate für Lissabon. Dies bezieht sich auf die Flüge und kann sich jederzeit ändern.

Und wie man beispielsweise Skyscanner richtig gut nutzen kann, erfahrt ihr in diesem Übersichtsartikel – Skyscanner Flugsuche

Bedenkt bitte, das bei vielen Flügen zunächst nur Handgepäck im Preis inklusive ist. Sollte euch das zu wenig Gepäck sein, dann könnt ihr in einem der weiteren Buchungsschritte gegen Aufpreis noch einen Koffer dazubuchen. 

Lissabon Flughafentransfer mit der U-Bahn

Bevor ihr eure Entdeckungstour startet, stellt sich euch bestimmt die Frage, wie ihr vom Flughafen ins Stadtzentrum Lissabons kommt, oder? Da habt ihr gleich mehrere Möglichkeiten: Rote U-Bahn-Linie Metro Linie Vermelha, AeroBus, Buslinie 708 oder Taxi.

Hierbei ist die Fahrt mit der U-Bahn am günstigsten, wobei ihr euch über das Ticket „viva viagem“ informieren müsst – dazu gleich mehr. Die Tickets für die Metro kauft ihr direkt in den Metrostationen, entweder am Schalter oder am Automaten. 

Flughafentransfer mit dem Taxi in Lissabon

Wenn ihr spät Nachts ankommt, solltet ihr über eine stressfreie Taxifahrt nachdenken. Je nach Tageszeit zahlt ihr um die 20€ pro Fahrt.

Flughafentransfer mit dem Bustransfer in Lissabon

Die AeroBusse fahren direkt gegenüber des Ankunftsterminals ab. Tickets könnt ihr entweder direkt da oder, noch besser, online kaufen, denn da gibt es sogar noch 10% Rabatt.

Privattransfer in Porto

Oder ihr bucht euch einfach im Vorhinein einen Privattransfer. Aber auch mit dem Beförderungsunternehmen Uber kommt ihr schnell und relativ preiswert durch die Stadt. Damit ihr die Taxi-Alternative nutzen könnt, solltet ihr euch vorher die App runterladen und einen Benutzerkonto erstellen.

Privattransfer buchen

Mit dem Auto nach Lissabon

Portugal, Lissabon, Bunte Häuserfassaden
Bunte Häuserfassaden in dem Stadtteil Alfama

Wenn ihr einen längeren Aufenthalt in Portugal plant und euch einen Mietwagen nehmt oder eine Roadtrip mit eurem Van unternehmt, müsst ihr einige Dinge bei der Anreise beachten. Denn vor allem innerhalb der engen Straßen der Altstadt von Lissabon wird es schwer einen Parkplatz zu finden.

Deswegen solltet ihr euch unbedingt vor eurer Reise über mögliche Parkhäuser informieren. Gerade rund um den Turm Torre de Belém gibt es viele Parkplätze von denen aus ihr eure Entdeckungstour starten könnt.

Oder ihr plant euren Aufenthalt so, dass ihr euren Stop in Lissabon zum Ende oder Anfang der Reise einlegt und euren Pkw dementsprechend vorher abgeben oder nachher abholen könnt und dann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in das Stadtzentrum fahrt – das ist auf jeden Fall stressfreier.

Mit dem Zug nach Lissabon

Portugal, Lissabon, Rossio Platz
Abendliche Stimmungen am Rossio Platz

Der Zug ist nicht zwingend das Verkehrsmittel Nummer eins, wenn ihr an die Anreise nach Lissabon denkt. Aber falls ihr nach einer alternativen, nachhaltigeren Anreisemöglichkeit sucht und eine längere Reisezeit einplant, könnt ihr eine kleine Rundreise durch Europa unternehmen.

Nicht unbedingt schnell, aber dafür voller Abenteuer könnt ihr beispielsweise mit dem Interrail Ticket flexibel reisen und je nach Pass unterschiedlich viele Städte und Länder ansteuern.

Seid ihr neugierig geworden? Dann lasst euch inspirieren.

Mit dem Bus nach Lissabon

Portugal, Lissabon, Torre de Belém
Eines der Wahrzeichen Lissabons – Torre de Belém

Bei einer Anreise von knapp 36 Stunden wird die Fahrt mit dem Bus nach Lissabon nicht unbedingt eure erste Wahl sein. Aber bei dem Fernbusunternehmen Flixbus und dem Fernbuslinien-Netz des Zusammenschlusses Eurolines findet ihr das ein oder andere spannende Angebote. Durchklicken lohnt sich!

Transfer innerhalb Lissabons

Portugal, Lissabon, Straßenbahn
Historische Straßenbahn Lissabons

Während eures Aufenthalts könnt ihr euch auch innerhalb der Stadt mit Metro, Bus, Straßenbahn oder Aufzügen fortbewegen. Natürlich sind viele Sehenswürdigkeiten und Stadtteile auch fußläufig zu erreichen, jedoch kann das gerade in den Sommermonaten schnell anstrengend werden.

Denn die steilen Straßen der Stadt haben teilweise eine Steigung von 12%. Es wird also sportlich.

Und so eine Fahrt mit der historischen Straßenbahn von Lissabon wollt ihr euch doch nicht entgehen lassen, oder? Die Linie 28E ist einer der bezaubernden Lissabon Tipps.

Alternativ solltet ihr über eine Lissabon Stadtrundfahrt mit einem Tuk Tuk nachdenken oder euch Fahrräder ausleihen. So kommt ihr schnell von A nach B und könnt besondere Perspektiven auf die Stadt genießen.

Zudem solltet ihr euch eine Fährfahrt über den Tejo nicht entgehen lassen. Alles in allem könnt ihr alle Sehenswürdigkeiten Lissabons problemlos erreichen und ihr solltet euch unbedingt über die Lissabon Karte informieren.

Ticket „viva viagem“

Eine spannende Option für euren Aufenthalt ist das wiederaufladbare „Ticket viva viagem„, das ihr in der Metro an jedem Automaten für nur 0,50€ bekommt. Die Papierkarte, die mehrmals benutzt werden kann und immer wieder am Automaten aufgeladen wird, ist einer der top Lissabon Tipps.

Diese könnt ihr mit einer Einzelfahrt (1,50€), einem Tagesticket (zwischen 6,45€ und 10,70€, je nachdem welche Verkehrsmitteln man nutzen will) oder einfach nur mit Geld bespielen. Die letzte Option nennt sich „Zapping-Tarif“, das heißt du zahlst mit deinem Guthaben für jede Fahrt und man kann alle Verkehrsmittel nutzen (Metro, Bus, Tram, Fähre etc.).

Dann kostet eine Fahrt mit der Metro beispielsweise nur 1,35€. Die Karte müsst ihr dann, sobald ihr Bus, Tram, Zug o.ä. betretet, an ein Kartenlesegerät halten und der Betrag wird entsprechend abgebucht.

Als kleiner Vergleich: wenn ihr ein normales Ticket beim Busfahrer kauft, würde das 3€ kosten, also das Doppelte. Deswegen ist diese Karte deutlich günstiger.

Beste Reisezeit für Lissabon

Portugal, Lissabon, Typische Keramikfliesen an Hauswand
Typische portugiesische Architektur mit Keramikfliesen an der Hauswand

Wann ist die beste Reisezeit für Lissabon? Das kommt natürlich grundsätzlich ganz darauf an, was ihr vor Ort unternehmen wollt.

Allgemein sind vor allem die Monate von Mai bis Oktober optimal, um eine unvergessliche Zeit in Portugal zu verbringen. Durch die Nähe zum Atlantik weht in den trockenen Sommermonaten auch mal das ein oder andere Lüftchen. Aber tendenziell staut sich die warme Luft schnell in den Gassen der Stadt.

Aktuelles Wetter in Lissabon.
Wie ist das aktuelle Wetter in Lissabon?
MonatTemperatur (°C)SonnenstundenRegentage
Januar8 – 14411
Februar9 – 1659
März10 – 1859
April11 – 1957
Mai14 – 2289
Juni16 – 2692
Juli18 – 29112
August19 – 2992
September17 – 2682
Oktober15 – 2268
November11 – 18510
Dezember9 – 15412

Wobei euch gerade in den Wintermonate der ein oder andere Regenschauer begrüßen kann. Falls ihr euren Städtetrip mit einem Sprung ins Meer verknüpfen wollt, eignen sich die natürlich die Sommermonate, aber dann ist auch Hauptreisezeit.

Plant ihr Sightseeing und Tagesausflüge? Dann solltet ihr die Frühlings- und Herbstmonate für eine Reise anpeilen.

Zusammengefasst: ganzjährig herrschen hier Temperaturen ab 15 °C Grad, März & November begeistern mit 18 °C Grad und kleinen Preisen; im August kann man bei um die 30 °C Grad das Leben genießen.

Sehenswerte Stadtteile von Lissabon

Welche Stadtteile gehören zu den top Lissabon Tipps? Wo wollt ihr während eures Trips wohnen? All das hängt davon ab, was ihr so alles vorhabt.

In Baixa seid ihr direkt mitten im Geschehen und habt eine große Auswahl an Unterkünften für jeden Geldbeutel. Wenn ihr euch auf einem Kurzurlaub mit eurer besseren Hälfte befindet, dann solltet ihr euch nach Hotels in Alfama umschauen; der älteste Stadtteil bietet die perfekte Kulisse für ein romantisches Miteinander.

Oder seid ihr eher die Partypeople? Dann lohnt sich ein Blick auf das Bairro Alto – dort habt ihr es dann nach durchfeierter Nacht nicht so weit bis ins Bett. Und wenn ihr fernab der Touristenströme übernachten wollt, solltet ihr euch über das Lissaboner Stadtviertel Estrela informieren.

Shoppen gehen, Sehenswürdigkeiten besuchen oder in der Sonne sitzen und das Leben genießen? Hier mal eine Übersicht aller Stadtteile.

Alfama | Baixa de Lisboa | Bairro Alto | Belém | Chiado | Graça | Parque das Nações | Mouraria

Alfama

Portugal, Lissabon, Stadtviertel Alfama
Farbenfrohe Häuser in dem Stadtviertel Alfama

Das Stadtviertel Alfama zählt zweifelsohne zu einem der top Lissabon Tipps und gilt gleichzeitig als eine der ältesten Gegenden der Stadt. Und genau das spürt ihr hautnah bei eurer Erkundungstour durch die Gassen.

Nicht nur, dass ihr quer durch die Alfama mit der historischen Straßenbahn Lissabons fahren könnt, nein ihr habt auch die Chance, atemberaubende Aussichten von der historischen Burgruine Castelo de São Jorge über Stadt und Fluss zu genießen. Vor Ort spürt ihr noch den Hauch vergangener Zeiten und entdeckt historische Überbleibsel aus Zeiten der Mauren.

Inmitten des farbenfrohen, steilen Gassenlabyrinths wird Tradition noch groß geschrieben. Alfama ist einer der Stadtteile Lissabons, der vom verheerenden Erdbeben 1755 unversehrt geblieben ist und euch somit das volle Programm Portugal bietet.

Ihr habt die Möglichkeit, an jeder Straßenecke, die typische Architektur mit den sogenannten Azulejos (Kacheln oder auch Keramikfliesen) auf eurer Kamera festzuhalten. Und das ein oder andere Lokal lädt förmlich zum Verweilen ein!

Baixa de Lisboa

Portugal, Lissabon, Stadtviertel Baixa de Lisboa
Blick auf den Fluss Tejo im Stadtviertel Baixa de Lisboa

Weiter führt uns unser Weg in das sogenannte historische Stadtzentrum Baixa de Lisboa. Hier im Herzstück Lissabons wird für viele von euch eure Reise durch die portugiesische Stadt starten.

Die Unterstadt Lissabons kennzeichnet sich vor allen Dingen durch einen geradlinigen Straßenverlauf, der auf den Wiederaufbau nach dem bereits erwähnten Erdbeben zurückzuführen ist und den Platz Praça do Comércio.

Außerdem müsst ihr die Prachtstraße Rua Augusta entlang schlendern und in dem ein oder anderen Geschäft eine Pause einlegen, die Architektur mit ihren bunten Fliesen bestaunen oder historischen Aufzug Elevador de Santa Justa näher unter die Lupe nehmen.

Bairro Alto

Portugal, Lissabon, Stadtviertel Barrio Alto, Standseilbahn
Standseilbahn im Stadtviertel Barrio Alto

Westlich und oberhalb von Baixa findet ihr das Trendviertel Bairro Alto. Einer der sehenswertesten Lissabon Tipps überzeugt mit wuseligen Stimmungen, engen Gassen und farbenfroher Streetart.

Dicht gedrängt findet ihr hier zahlreiche Bars, Lokale, Cafés und Diskotheken, die den Straßen einen lebendigen Charme verleihen. Wenn ihr euch den Anstieg rauf ins Bairro Alto sparen wollt, fahrt ihr mit der Standseilbahn Elevador da Bica und auch die unglaublichen Atmosphären zum Sonnenuntergang am Aussichtspunkt Miradouro de São Pedro de Alcântara dürft ihr euch nicht entgehen lassen.

Und dann heißt es: ab ins Nachtleben im Ausgehviertel von Lissabon!

Belém

Portugal, Lissabon, Stadtviertel Belém
Drohnenaufnahme vom Stadtviertel Belém

Etwas weiter vom Stadtzentrum entfernt, direkt am Flussufer des Tejo begegnet euch der Stadtteil Belém. Heute gehört die Gegend zu einem der beliebtesten Touristenziele und das aus dem einfachen Grund, dass ihr vor Ort zahlreiche Highlights, wie die UNESCO Weltkulturerbe

(Hieronymuskloster) und Torre de Belém, findet.

Neben kulturellen Sehenswürdigkeiten begeistert das ehemalige Hafengebiet mit grünen Oasen, einer schönen Uferpromenade und leckeren Spezialitäten. Dabei müsst ihr unbedingt einen Stopp in der weltberühmten Bäckerei Pastéis de Belém einlegen.

Dort wird das Geheimnis der portugiesischen Backwaren noch streng gehütet. Anschließend könnt ihr dann einen Abstecher in dem Museum für Kunst, Architektur und Technologie, kurz MAAT, einlegen.

Chiado

Portugal, Lissabon, Altstadt
Farbenfrohe Straße in Lissabon

Unweit vom Bairro Alto findet ihr das Viertel Chiado. Die Gegend ist vor allem für seine luxuriösen Einkaufsstraßen Rua Garrett und Rua do Carmo bekannt.

Kurz gesagt: hier solltet ihr die Gelegenheit nutzen und euch durch die Straßen leiten lassen und in den Genuss des kulturellen Angebots kommen. Dabei lohnt sich ein Blick auf Theater Teatro da Trindade oder ihr besucht dort eine Vorstellung.

Graça

Portugal, Lissabon, Stadtteil Graça, Punkt Miradouro da Senhora do Monte
Ausblick vom Punkt Miradouro da Senhora do Monte im Stadtteil Graça

Der Stadtteil Graça gehört zu den eher unbekannten Lissabon Tipps und ist gerade deswegen einen Besuch wert. Dadurch dass diese Gegend auf einem der höchsten Hügel der Stadt liegt, könnt ihr mit einem Picknick über dem Dächermeer faszinierende Aussichten in euch aufsaugen.

Dabei sollten euch die Punkte Miradouro da Senhora do Monte und Miradouro da Graça ein Begriff sein. Fernab vom Trubel der Stadt könnt ihr euch in der Parkanlage Jardim da Cerca da Graça ein schattiges Plätzchen suchen und die chilligen Stimmungen genießen.

Parque das Nações

Portugal, Lissabon, Stadtviertel Parque das Nações
Uferpromenade im Stadtviertel Parque das Nações

Zurück am Fluss Tejo begrüßt euch im Stadtviertel Parque das Nações ein saniertes und neu aufgebautes Hafengebiet. Durch die Weltausstellung der Expo ’98 wurde in der Gegend ein Wandel vollzogen und ihr könnt modernste Architektur bestaunen.

Alles in allem erwartet euch hier ein kompletter Gegensatz zu den vorherigen Lissabon Tipps. Von Restaurants am Wasser über das riesige Einkaufszentrum Centro Vasco da Gama bis hin zur Seilbahn von Lissabon werdet ihr in der ufernahen Region einen kulturellen Ausflug in die Vielfalt Lissabons unternehmen.

Wenn ihr euch nach Abwechslung sehnt, solltet ihr das interaktive Wissenschaftsmuseum von Lissabon besuchen, die gewaltigen Wasserwelten im Ozeaneum von Lissabon auf euch wirken lassen oder einen Besuch einer Veranstaltung im Konzerthaus Teatro Camões planen. Definitiv ein perfekter Stadtteil, wenn ihr mit euren Kids unterwegs seid.

Mouraria

Portugal, Lissabon, Stadtviertel Mouraria
Einzigartiges Stadtviertel Mouraria mit wunderschöner Architektur

Abwechslungsreich, hip und aufstrebend so lässt sich das Stadtviertel Mouraria in drei Worten beschreiben. Wenn ich meine Geheimtipps für Lissabon auswählen sollte, würde ich auf jeden Fall diese Gegend in unmittelbarer Grenze zu Alfama auf die Liste der ultimativen Spots setzen.

Bunt, eng und lebensfroh geht es in den Gassen zu und ihr müsst unbedingt eure Ohren spitzen, denn ihr habt immer mal wieder die Gelegenheit den Klängen des Fado zu lauschen. Auch hier findet ihr die Häuser mit ihren wunderschönen Fliesenkunstwerken und eine internationale Küche, die ihr euch unbedingt schmecken lassen müsst.

Das sogenannte Maurenviertel ist mittlerweile nicht nur ein perfekter Ort um den Tag ausklingen zu lassen, sondern beheimatet auch spannende Kulturprojekte. Euer Motto sollte lauten: einfach von euren Sinnen durch die Straßen treiben lassen.

Sehenswürdigkeiten in Lissabon

Torre de Belém | Castelo de São Jorge | Mosteiro dos Jerónimos | Cristo Rei | Kathedrale

Torre de Belém

Der Torre de Belém ist das wohl bekannteste Wahrzeichen Lissabons im Stadtteil Belém und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. An der Mündung des Tejo gelegen, war der Turm einst zur Verteidigung gedacht und eins der wenigen Bauwerke, das das Erdbeben von 1755 überstanden hat.

Die oberste, 35m hohe Etage des Turms ist heute eine Aussichtsplattform. Wenn ihr keinen Lissabon Pass habt, müsst ihr mit einem Eintritt ab 6€ rechnen, wobei ihr an Sonn- und Feiertagen zwischen einem bestimmten Slot einen kostenlosen Besuch planen könnt. Zugang zum Turm habt ihr zwischen 10-17:30 Uhr.

Burgruine Castelo de São Jorge

Portugal, Lissabon, Burgruine Castelo de São Jorge
Historische Burgruine Castelo de São Jorge

Die Festungsanlage Castelo de São Jorge gehört ganz oben auf eure To-do-Liste. Nachdem ihr euch durch die engen Gassen rauf zur Burg gekämpft habt, erwarten euch faszinierende Aussichten über den Festungsmauern und eine Zeitreise in die Vergangenheit.

Während eures Aufenthalts könnt ihr archäologische Überbleibsel bestaunen oder einfach durch die Ruinen der Burg schlendern und die Atmosphären in euch aufsaugen.

Gebäude Mosteiro dos Jerónimos

Solltet ihr genug Zeit mitbringen, müsst ihr im Viertel Belém auf jeden Fall einen Abstecher zum historischen Bauwerk Mosteiro dos Jerónimos machen. Das sogenannte Hieronymuskloster gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und kennzeichnet sich durch Elemente der Spätgotik und der Renaissance.

Der im 16. Jahrhundert erbaute Klosterkomplex ist ein einzigartiger Fotospots und beinhaltet neben einem wunderschönen Park auch zahlreiche spannende Museen. Fazit: ein Besuch lohnt sich!

Denkmal Cristo Rei

Streng genommen gehört die Christus-Staue Cristo Rei nicht zur Lissabon, sondern liegt in der Stadt Almada. Aber nichtsdestotrotz ist das Denkmal über dem Südufer des Tejo eines der besonderen Highlights während eurer Reise.

Allein die Aussichten, die ihr von der Plattform über Lissabon habt sind einmalig und unbezahlbar. Dazu kommt noch, dass der Eintritt frei ist und eine Sache solltet ihr auf jeden Fall beachten: es lohnt sich, wenn ihr direkt zur Öffnung um 10 Uhr da seid. Dann ist es noch nicht so voll, ich spreche aus Erfahrung.

Ihr kommt mit der Buslinie 753 in die Nähe der Statue. Aber die letzten Meter müsst ihr laufen und der Weg ist durchaus steil.

Kathedrale von Lissabon

Portugal, Lissabon, Kathedrale von Lissabon mit der berühmten Tramlinie 28
Kathedrale von Lissabon mit der berühmten Tramlinie 28 im Vordergrund

Interessiert ihr euch für historische Bauwerke? Die Kathedrale von Lissabon zählt zu den wichtigsten Sakralbauten Portugals und zeigt euch Einflüsse einiger Stilrichtungen wie Gotik, Barock, Rokoko oder Klassizismus.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Lissabon:

  • Personenaufzug Elevador de Santa Justa
  • Brücke Ponte 25 de Abril
  • Kirche Igreja de Santa Engrácia
  • Kirche São Vicente de Fora
  • Platz Rossio – Praça da Figueira
  • Denkmal Padrão dos Descobrimentos
  • Aquädukt Aqueduto das Águas Livres
  • Ehemaliges Kloster Convento do Carmo
  • Platz Praça do Comércio
  • Platz Praça da Figueira

Aktivitäten in Lissabon

Stadtführungen | Fortbewegung | Aussichtspunkte | Museen | LX Factory | Parks | Shopping

Stadtführungen durch Lissabon

Portugal, Lissabon, Tuk Tuk
Fahrt mit einem Tuk Tuk durch die Straßen Lissabons

Als erstes macht ihr am besten eine Stadtführung durch Lissabon, um euch einen Überblick zu verschaffen. Das geht zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Bus (u.a. auch den allgegenwärtigen Hop on / Hop off – Bussen), mit dem Boot oder dem Segway – ganz wie ihr Lust habt.

Natürlich gibt es auch Stadtführungen zu bestimmten Themen, zum Beispiel über die Geschichte der Stadt, oder ihr begebt euch auf eine kulinarische Entdeckungstour.

Aber auch die spannenden Tuk-Tuk-Touren sind eine echte Alternative.

Lissabon bei Nacht klingt auch nicht verkehrt, oder? Ihr seht also: ihr habt die Qual der Wahl! Ach so: ihr könnt euch sowohl einer Gruppentour anschließen als auch eine private Führung buchen. Oder ihr organisiert das Ganze auf eigene Faust, mit der oben schon beschriebenen Lisboa Card geht das ganz einfach.

Derzeit beliebt: Stadtführungen in Lissabon, Hop-On/Hop-Off-Bustouren, Tuk-Tuk-Touren

Historische Fortbewegung in Lissabon

Portugal, Lissabon, Standseilbahn Elevador da Gloria
Historische Standseilbahn Elevador da Gloria

Dann müsst ihr natürlich mit einer der alten Trams von Lissabon fahren, da führt kein Weg dran vorbei. Teilweise sind die mehr als hundert Jahre alt, auch wenn sie seitdem natürlich technisch überholt worden sind. Kauft euch ein Ticket, Kostenpunkt circa 3€, und macht mit der Linie E28 (Prazeres-Martim Moniz) eine Stadtrundfahrt durch das historische Lissabon.

Wichtige Infos:

  • Tickets beim Fahrer / am Automaten kaufen 
  • immer ans Lesegerät halten, bis das grüne Licht erscheint
  • alternativ holt ihr euch ein 24-Stunden-Ticket
  • vorne einsteigen, hinten aussteigen 

Lissabon hat einen historischen Aufzug und drei Kabelbahnen, denen ihr unbedingt einen Besuch abstatten müsst:

  • Verbindung zwischen der Unterstadt (Baixa) mit dem Bairro Alto und dem Viertel Prinçipe Real: Standseilbahn Elevador da Glória
  • Fahrt ins Bairro Alto: Standseilbahn Elevador da Bica
  • Der einzige Vertikalaufzug Lissabons, tolle Aussichtsplattformen: Aufzug Elevador de Santa Justa
  • Hinauf zum Park Jardim do Torel: Standseilbahn Elevador do Lavra

Aussichtspunkte in Lissabon

Noch mehr tolle Aussicht? Könnt ihr haben. Besucht die wiederaufgebauten Mauern des Castelo de São Jorge und genießt den Ausblick auf Lissabon.

Und wenn euch das immer noch nicht reicht, dann kommen hier noch ein paar weitere Aussichtspunkte: 

  • Miradouro São Pedro de Alcântara im Bairro Alto mit Blick über die Unterstadt bis zur Burg
  • Convento Nossa Senhora da Graça, toll für den Sonneuntergang, kleines Café mit Garten
  • Mirador de Graça mit atemberaubenden Kulissen über Lissabon
  • Miradouro de Santa Luzia, Blick über den Stadteil Alfama und den Tejo zum anderen Flussufer
  • Vasco-da-Gama-Turm im Park der Nationen, Blick über die Stadt und die Vororte
  • Miradouro da Senhora do Monte im Stadtviertel Graça mit Blick über den Dächer Lissabons
  • Ausblick über Lissabon vom Denkmal Cristo Rei
  • Miradouro das Portas do Sol – Aussichtspunkt im Viertel Alfama

Museen in Lissabon

Portugal, Lissabon, MAAT Museum
Futuristisches Gebäude des MAAT Museums

Welche Museen Lissabons muss man unbedingt besuchen? Das hängt erstmal ganz von euren persönlichen Interessen ab, aber ich habe mal ein paar für euch als Empfehlung aufgelistet.

Kulturelle Aktivitäten in Belém

Wenn ihr schon mal in Belém seid und einen Besuch des Klosterkomplexes Mosteiro dos Jerónimos (Hieronymuskloster, Weltkulturerbe der UNESCO) und des Torre de Belém hinter euch habt, könnt ihr euch auf weitere spannende Lissabon Tipps freuen. Hier erwarten euch das Marinemuseum Lissabons und das Nationalmuseum für Archäologie in Lissabon.

Weiter geht es am Ufer des Tejo, auch im Stadtteil Belém, mit dem futuristischen MAAT Museum (Museum für Kunst, Architektur und Technologie).

Weitere Museen in Lissabon

Habt ihr bei dem Marinemuseum aufgehorcht? Dann ist bestimmt auch das Aquarium Oceanário de Lisboa was für euch. Das größte Meeresaquarium Europas findet ihr im Park der Nationen (Metrostation Oriente).

Oder lieber Kunst? Dann schaut mal im Museum Museu do Chiado vorbei, hier erwartet euch zeitgenössische Kunst soweit das Auge reicht. Falls euch das noch nicht genug war, ist auch das Museum Museu Coleção Berardo zu empfehlen (auch zeitgenössische Kunst).

Große Meisterwerke findet ihr in den Sammlungen des Museu Calouste Gulbenkian, zum Beispiel Bilder von Rembrandt und Monet. Die Kachel-Fans unter euch werden im Museu Nacional do Azulejo voll und ganz auf ihre Kosten kommen, das kann ich euch schon mal versprechen, denn hier könnt ihr kunstvoll bemalte Wandfliesen aus mehreren Jahrhunderten bestaunen.

Eins der beliebtesten Museen ist das Wissenschaftsmuseum Pavilhão do Conhecimento, in dem euch interaktiv Wissen und Technik näher gebracht werden. Ganz was anderes ist das Marionettenmuseum Museu da Marioneta, das einzige seiner Art im ganzen Land, das eine beeindruckende Sammlung aus der ganzen Welt beherbergt. 

➤  Museumsbesuche in Lissabon planen

LX Factory

Portugal, Lissabon, LX Factory
Eingang zum alternativen Industriegelände LX Factory

Das Kunstzentrum LX Factory ist einer der beliebtesten Lissabon Tipps und gehört zum absoluten Pflichtprogramm während eures Aufenthalts. Inmitten gelassener und trendiger Atmosphären habt ihr die Möglichkeit, auf dem alten Fabrikgelände Cafés zu besuchen, lecker Essen gehen oder niedliche Shops entdecken.

Und Sonntags findet von circa 11-20 Uhr immer der Flohmarkt LX Market statt. Vorbeikommen lohnt sich!

Zudem findet ihr nur knapp zehn Minuten Fußweg entfernt das Kulturzentrum Village Underground Lisboa. Hier erwartet euch auch super Essen und Trinken.

Tour buchen

Parks in Lissabon

Portugal, Lissabon, Park Parque Eduardo VII
Überblick über den Park Parque Eduardo VII

Gerade bei sonnigem Wetter macht es auch mal Spaß einfach fernab der Touristenströme für einen Moment im Grünen zu entspannen, oder? Es gibt zahlreiche Parks in Lissabon, in denen ihr ein Picknick machen könnt oder ihr kauft euch einfach ein Getränk auf die Hand und macht euch auf den Weg zum Flussufer des Tejo.

Die größte Grünfläche der Stadt ist der Parque Eduardo VII. In dem Park könnt ihr zahlreiche Pflanzenarten bestaunen und eine spannende Landschaftsarchitektur entdecken.

Im Guerra Junqueiro Garten werdet ihr eine besondere Ruhe und Ursprünglichkeit spüren. Aber auch der Jardim do Campo Grande oder der Parque Florestal de Monsanto sind einen Besuch wert.

Shopping in Lissabon

Portugal, Lissabon, Flohmarkt Feira da Ladra
Abwechslungsreicher Flohmarkt Feira da Ladra

Für viele von euch gehört shoppen gehen zu einem unvergesslichen Städtetrip quasi dazu. Wie sieht es bei euch aus?

Lissabon bietet auf jeden Fall zahlreiche Möglichkeiten, um mit einem vollen Koffer wieder in die Heimat zu vielen. Von Einkaufsstraßen über Shopping-Center bis hin zu kleinen Boutiquen und Vintage-Märkten ist für jeden von euch etwas passendes dabei.

Teure Boutiquen, Buchhandlungen ohne Ende und einige Gallerien erwarten euch hier. Wenn ihr lieber kleiner und trendiger sucht, dann seid ihr im Bairro Alto richtig aufgehoben. 

Ganz klassisch geht das in der Baixa und im Chiado (Metrohaltestelle Baixa/Chiado). Erstere beherbergt die großen Ketten und auch einige traditionelle Shops, im Chiado findet ihr das Armazens do Chiado, ein altes Einkaufszentrum, das nach einem Brand 1988 originalgetreu wieder aufgebaut wurde.

Einkaufsmöglichkeiten in Lissabon

Zuerst solltet ihr die typischen Einkaufsstraßen Lissabons kennen: Avenida da Liberdade, Rua Garrett und Rua Augusta. Wenn das Wetter mal nicht so mitspielt oder ihr einfach gerne die Geschäfte gebündelt in einem Einkaufszentrum habt, solltet ihr euch die Möglichkeiten im Centro Colombo (größtes Einkaufszentrum der Stadt im Viertel Benfica), El Corte Ingles, Amoreiras oder Centro Vasco da Gama genauer ansehen.

Etwas alternativer ist der Concept Store Embaixada mit unterschiedlichen, ausgefallenen Geschäften. Oder sucht ihr nach Lissabon Flohmärkten?

Da gehören der Flohmarkt Anjos70 oder Feira da Ladra Markt zu meinen Highlights. Aber auch die Shops und Veranstaltungen rund um die alte Stierkampfarena Campo Pequeno sind erwähnenswert.

Zudem darf die bereits erwähnte LX Factory für ein absolutes Shopping-Erlebnis nicht fehlen und hinter einigen Straßenecken verbergen sich einzigartige Handwerksläden. Immer die Augen aufhalten!

Supermärkte findet ihr überall in der Stadt, einheimische Ketten wie MiniPreço oder Pingo Doce, aber auch aus der Heimat bekanntes wie Lidl. Wer auf richtig große Auswahl steht, der schaut mal in den Hypermärkten Continente und Jumbo. 

Viele Geschäfte haben in Portugal bis zehn Uhr abends geöffnet, Supermärkte haben oftmals auch Sonntags auf. 

Weitere Aktivitäten in Lissabon:

  • Seilbahn Telecabine Lisboa fahren
  • Zoo von Lissabon besuchen
  • Uferpromenade von Belém entlang spazieren
  • Streetart-Tour durch Alfama & Bairro Alto
  • Pastel de Nata Workshop
  • Portugiesische Keramik kaufen oder einen Keramik-Workshop machen
  • Räder ausleihen
  • Fußball gucken bei Sporting Lissabon oder Benfica Lissabon
  • Fado Musik lauschen
  • Buchläden Livraria Bertrand oder Livraria Simao
  • Tejo-Bootstour zum Sonnenuntergang
  • Mit der Fähre in Lissabon fahren

Derzeit beliebte Aktivitäten: Tagesausflug Sintra & Cascais, Lissabon Segeltour, Lissabon Walking Tour, Streetart-Tour, Kulinarischer Rundgang

Nachtleben in Lissabon

Wo spielt sich das Nachtleben in Lissabon ab? Kurz und schmerzlos: im Viertel Bairro Alto! Denn auch wenn das hier bei Tag wie ein ruhiges Altstadtviertel aussieht, so wird doch spätestens beim Einbruch der Dunkelheit klar: hier wird Spaß und Kulinarik groß geschrieben.

Bars, Restaurants, traditionelle Tascas (Kneipen), schicke Clubs, hier findet ihr alles, was immer das Herz begehrt. Sobald euch die nostalgischen, melancholischen, schicksalsbehafteten Klänge des Fado aus einem der Fado-Lokale erreichen, kann der Abend beginnen. Apropos: so einen authentischen Abend mit traditionsreicher portugiesischer Musik dürft ihr nicht verpassen.

Aber auch die Viertel um Bica, Cais do Sodré oder Alcântara versprechen abwechslungsreiche Lokale.

Top Bars & Clubs in Lissabon:

  • LuxFrágil
  • Club Noir
  • Pensão Amor
  • Crew Hassan
  • Tejo Bar
  • Red Frog Speakeasy
  • ULYSSES Speakeasy
  • 4 Caravelas
  • Groove Bar
  • Lisboa Bar
  • The V Rooftop Bar
  • Toca da Raposa
  • Friends Bairro Alto
  • Tequila Bar
  • Janela da Atalaia Bar
  • Camone Bar

Ausflugsziele ab Lissabon

Sintra | Cascais & Estoril | Strände

Sintra

Die Umgebung von Lissabon ist nahezu prädestiniert für zahlreiche Ausflüge. Dabei gehört die Kleinstadt Sintra mit dem Naturpark Sintra-Cascais zu den absoluten top Reisezielen.

Nur knapp 30 Kilometer nordwestlich von Lissabon könnt ihr in eine zauberhafte Märchenwelt eintauchen. Wenn ihr Sintra und Umgebung in einem Tag erkunden wollt, gibt es einige Highlights, die ihr nicht verpassen dürft: Schloss Palácio Nacional da Pena, mystisches Anwesen Quinta da Regaleira, Ruine Castelo dos Mouros und ehemaliger Nationalpalast Palácio Nacional de Sintra.

Dabei müsst ihr im Hinterkopf haben, dass ihr euch mögliche Eintrittskarten im Voraus holen solltet. Und habt ihr mit den eben genannten Sehenswürdigkeiten Sintras noch nicht genug Programm, könnt ihr auch noch die Villa Palácio de Monserrate und den Palast Palácio Nacional de Queluz besuchen. Bei so vielen Architektur-Schätzen lohnt es sich auch eine Übernachtung.

Cascais und Estoril

Bei einem mehrtägigen Aufenthalt in Lissabon müsst ihr unbedingt die Chance nutzen und ans Meer fahren. Zu den wunderschönen Urlaubsorten in naher Umgebung gehören die Stadt Cascais und das Seebad Estoril.

Mit den öffentlichen Verkehrsmittel erreicht ihr die Orte in knapp einer Stunde, mit dem Auto braucht ihr 35 Minuten. Der ehemalige Fischerort Cascais hat seinen niedlichen Charme über die Jahre beibehalten und glänzt durch malerische Strandabschnitte.

Nachdem ihr den Leuchtturm von Santa Marta besucht habt, könnt ihr über eine knapp drei Kilometer lange Strandpromenade von Cascais nach Estoril spazieren.

Tagestour ab Lissabon: Cascais, Sintra & Cabo da Roca

Strände rund um Lissabon

Zusätzlich zu den bereits aufgezählten Lissabon Tipps solltet ihr bei Zeit auch die Strände um Lissabon abklappern. Die Mischung aus Aufenthalt in der Stadt und ein paar Tagen am Meer klingt perfekt, oder?

Einen der beeindruckendsten Küstenabschnitte stellt die 26 Kilometer lange Costa da Caparica auf der Halbinsel Setubal dar. Wenn ihr euch nicht weit von Lissabon entfernen wollt, ist die Gegend der perfekte Ort zum Surfen in Portugal.

Unberührte Strandabschnitte, endlose Weiten und einzigartige Dünenlandschaften findet ihr am Strand von Fonte da Telha, am Praia de São João, am Praia do Meco und am Praia das Bicas.

Zwischen den Städten Setúbal und Sesimbra solltet ihr unbedingt am Strand Praia do Creiro oder Praia da Figueirinha entspannen. Und nahe Cascais macht der spektakuläre Strand Praia do Guincho auf sich aufmerksam.

Surfabenteuer ab Lissabon

Cabo da Roca

Wollt ihr den westlichsten Punkt des europäischen Festlands besuchen? dann auf zum Cabo da Roca. Die Landzunge mit ihrem Leuchtturm verspricht unglaubliche Aussichten und gilt als ein besonderer Fotospot.

Solltet ihr euch für einen Ausflug entschieden haben, müsst ihr unbedingt zum geheimnisvollen Strand Praia da Ursa fahren.

Weitere Ausflugsziele ab Lissabon:

  • Tróia Halbinsel
  • Wandern im Naturpark Arrábida
  • Surfspot Ericeira
  • Historische Welterbestadt Évora
  • Nationalpalast von Queluz

Essen & Trinken in Lissabon

Was darf bei einem Städtetrip nicht fehlen? Richtig, gutes Essen und Trinken natürlich. Von internationaler Küche bis hin zu traditionellen Spezialitäten hat euch die Küche Lissabons so einiges zu bieten.

Während eurer Zeit in der portugiesischen Hauptstadt müsst ihr unbedingt die Hallen des Time Out Market Lisboa besuchen. Zahlreiche Pop-Up-Restaurants bieten euch leckere Häppchen.

Eine der Geschmacksexplosionen schlechthin erwartet euch bei der berühmten Pastel de Nata. Zu den berühmtesten Blätterteigtörtchen gehören die Backwaren der Confeitaria Pastéis de Belém.

Hier wird die Zubereitung und das Rezept noch immer geheim gehalten und genau darin besteht die Einzigartigkeit der Bäckerei. Kleiner Fakt: die Törtchen wurden vermutlich vor dem 18. Jahrhundert zum ersten Mal in dem Kloster Mosteiro dos Jerónimos gebacken.

Außerdem müsst ihr typisch portugiesischen Kaffee kosten, in eines der zahlreichen Fischlokale gehen, Tascas in Lissabon besuchen (traditionelle, portugiesische Wirtshäuser), portugiesischen Portwein trinken oder den Abend in einer Fado-Bar ausklingen lassen.

Empfehlenswerte Restaurants & Cafés in Lissabon:

  • Coma Prima
  • Ground Burger
  • DAMAS
  • Hello, Kristof
  • Organi Chiado
  • Java Rooftop
  • Clube de Jornalistas
  • Fábrica Coffee Shop
  • Neighbourhood
  • Buna Specialty Coffee Shop
  • Seagull Method cafe
  • Heim Cafe
  • Floresta das Escadinhas
  • A Nossa Casa
  • Duque
  • Boa-Bao

Trinkgeld in Lissabon

Je nach eurem ermessen ist Trinkgeld in Lissabon durchaus üblich. In der Regel könnt ihr um die 10% von eurem Preis geben. Wenn ihr Bar bezahlt, wartet ihr, bis ihr das Wechselgeld zurück bekommt und lasst dann so viel Geld auf dem Tisch liegen, wie ihr für nötig erachtet.

Die uns bekannte Floskel „stimmt so“ wird hier nicht zwingend verstanden. Kurz gesagt: einfach etwas Kleingeld liegen lassen.

Leitungswasser in Lissabon

Viele von euch sind es gewöhnt, Leitungswasser zu trinken, oder? Aber kann man das auch problemlos in Lissabon machen?

Ja, das Leitungswasser in Lissabon hat grundsätzlich eine gute Qualität. Im Allgemeinen kann es in Portugal durchaus vorkommen, dass das Wasser sehr chlorhaltig ist. Also zur Sicherheit solltet ihr euch immer mit Wasser aus dem Supermarkt eindecken.

Hotels in Lissabon

Lissabon, Chiado Arty Flats

Chiado Arty Flats

Unterkunft buchen
Lissabon, Hotel da Baixa

Hotel Da Baixa

Unterkunft buchen
Lissabon, Grape Harbor Prata Apartments

Grape Harbor Prata Apartments

Unterkunft buchen
Corpo Santo Lisbon Historical Hotel

Corpo Santo Lisbon Historical Hotel

Unterkunft buchen
Lissabon, My Story Hotel Rossio

My Story Hotel Rossio

Unterkunft buchen
Lissabon, Be Poet Baixa Hotel

Be Poet Baixa Hotel

Unterkunft buchen

Unsere top Tipps & Erfahrungen für Lissabon – Was solltet ihr wissen?

Neele Hannemann

Neele Hannemann

Junior Editor bei Reiseuhu
  • „Macht eine Fährfahrt über den Tejo, beispielsweise nach Cacilhas. Hier könnt ihr nicht nur die Cristo Rei Statue von Nahem betrachten, sondern erhaltet einen wunderschönen Blick auf Lissabon. Die Überfahrt dauert 10 Minuten, für 1,30€ mit der „Viva Viagem“-Karte.
  • Eine Rundfahrt mit der berühmten Tram 28 ist toll, aber auch beliebt und dementsprechend voll. Um gute Chancen auf einen Sitzplatz zu haben, solltet ihr an der Start- und Endhaltestelle Martim Moniz einsteigen.
  • Wer Vintage, Kunst und Design mag, der wird die LX Factory lieben.
  • Tipp für den Abend: Holt euch ein Getränk und ein paar Snacks und setzt euch an einen der vielen Aussichtspunkte. Hier lässt sich der Abend wunderbar ausklingen.“

Impressionen von unserem Besuch in Lissabon

Ein Teammitglied war für einen Städtetrip in Lissabon und hat einige Fotos mitgebracht. Hier seht ihr spannende Highlights des Aufenthalts:

Mit der passenden Kreditkarte in Lissabon Geld sparen

Und vor eurer Reise müsst ihr natürlich auch an eure Bezahlmöglichkeiten denken, wobei eine Reisekreditkarte ein absolutes Muss ist. Beim Kreditkartenvergleich könnt ihr checken, welche Konditionen für euch am geeignetsten sind.

Karte mit den top Lissabon Tipps im Überblick

Karte