Korsika Tipps

Korsika Tipps

Spannende Tipps für einen Outdoor-Urlaub auf Korsika

Korsika, die französische Mittelmeerinsel der Abenteuerlustigen zeigt sich von ihrer idyllischen Seite und kennzeichnet sich durch eine kontrastreiche Natur zwischen wilden Bergwelten und traumhaften Stränden. Das sogenannte „Gebirge im Meer“ begeistert mit einer knapp 1.000 Kilometer langen Küste, an der ihr von Abenteuerurlaub bis Strandurlaub alles erleben könnt. Umgeben von dichten Wäldern und steilen Klippen könnt ihr Buchten mit kristallklarem Wasser entdecken oder durch ursprüngliche Dörfer spazieren. Die kontrastreiche Insel ist vor allem auch für ihre malerischen Flussbadestellen, sogenannte Badegumpen, bekannt, die ihr in den faszinierenden Tälern der Insel entdecken könnt. Lasst euch von den mediterranen Atmosphären mit ihren Düften nach Rosmarin, Lavendel, Salbei oder Kiefern in euren Bann ziehen und besucht die von Vergänglichkeit gekennzeichneten Städte. Die Korsika Tipps liefern euch einen ersten Vorgeschmack auf euren unvergesslichen Aufenthalt!

Korsika Tipps im Überblick

Fakten zu Korsika

Frankreich, Korsika, Bucht von Girolata
Ausblick auf die Bucht von Girolata

Die Insel Korsika gehört zu den größten Insel im Mittelmeer und zählt zu Frankreich. Obwohl das italienische Festland und die Insel Sardinien nur einen Katzensprung entfernt sind.

Wenn ihr auf der Insel unterwegs seid, werdet ihr vorwiegend die Landessprache Französisch hören. Zudem wird von einigen Bewohnern noch die Korsische Sprache gesprochen, die sehr dem toskanischen Italienisch ähnelt.

Damit ihr euch bildlich vorstellen könnt, wie eure Reise ablaufen wird, müsst ihr wissen, dass etwa 86 % der Insel durch Bergland und nur 14 % der Fläche durch Küstentiefland gekennzeichnet sind. Also erwarten euch viele Fahrten über Serpentinen und enge Straßen.

Denn es gibt auf der Insel knapp 50 Zweitausender. Könnt ihr euch das auf einer Mittelmeerinsel vorstellen?

So jetzt ganz kurz zum Bezahlen auf Korsika. Natürlich könnt ihr auf der Insel mit Euro zahlen und in den größeren Orten problemlos Bargeld abheben. Dabei spart ihr mit der richtigen Kreditkarte auch noch einige Gebühren.

Wenn ihr euch an die Planung eures Urlaubsbudgets macht, müsst ihr wissen, dass sich die Lebensunterhaltungskosten auf Korsika ungefähr an denen von Deutschland orientieren. Dabei kann es vielerorts sogar etwas teurer werden.

Anreise nach Korsika

Mit dem Flugzeug nach Korsika

Frankreich, Korsika, Landschaften
Malerisches Panorama nahe dem Strand von Ostriconi

Wenn ihr einen Urlaub auf Korsika plant, gelangt ihr natürlich am unkompliziertesten mit dem Flugzeug auf die Insel. In der Hauptreisezeit, zwischen April und Oktober, könnt ihr von zahlreichen deutschen Flughäfen eure Reise starten.

Allein auf Korsika gibt es vier internationale Flughäfen in Bastia, Ajaccio, Calvi und Porto-Vecchio. Bei einem Direktflug seid ihr etwa 2 Stunden in der Luft.

Mit der Fähre nach Korsika

Frankreich, Korsika, Kap de la Pietra
Bunte Pflanzenvielfalt am Kap de la Pietra

Falls ihr einen Roadtrip durch Frankreich plant oder vor eurem Urlaub auf Korsika noch einige Orte in Italien erkunden wollt, könnt ihr problemlos mit der Fähre nach Korsika gelangen.

Ab Frankreich habt ihr die Möglichkeit, die Fährhafen von Korsika ab Marseille, Toulon oder Nizza zu erreichen. Ab der italienischen Seite stehen euch die Abfahrthäfen in den Städten Genua, Savona, Livorno oder Piombino bereit.

Dabei müsst ihr euch auf Preise zwischen 50€ und 400€ für eine Fahrt mit zwei Personen und Auto einstellen. Aber dazu lässt sich festhalten, dass die Preise natürlich auch davon abhängig sind, wie weit im Voraus und zu welcher Jahreszeit ihr bucht, wie viele Personen ihr seid und ob ihr mit Auto oder Camper verreist.

Mit dem Auto auf Korsika

Frankreich, Korsika, Corte
Urige Kulissen in Corte

Ob mit einem Mietwagen oder dem eigenen PKW, ihr habt den Vorteil flexibel reisen zu können und unterschiedliche Ecken der Insel kennenzulernen. Wie ihr bereits gelernt habt, ist Korsika eine hügelige Insel, was gleichbedeutend mit kurvenreichen Straßen ist.

Dementsprechend solltet ihr auf euren Fahrten besonders vorsichtig sein und euch vor jedem Huckel oder Schlagloch in Acht nehmen. Wenn ihr auf den Straßen unterwegs seid, werdet ihr auch sofort verstehen, warum ihr an den vorbeifahrenden Autos die ein oder andere Macke entdecken könnt.

Öffentliche Verkehrsmittel auf Korsika

Frankreich, Korsika, Strand Palombaggia
Kristallklares Wasser am Strand von Palombaggia

Wenn ihr mit dem Bus auf Korsika fahren wollt, solltet ihr eure Fahrten im Vorhinein planen. Denn zwischen vielen Orten verkehren die Busse nur ein bis zwei mal am Tag.

Natürlich könnt ihr zwischen den größeren Städte mehrere Verbindungen am Tag ergattern. Aber einer der top Korsika Tipps und ein Muss während eures Aufenthalts ist eine Fahrt mit der korsischen Eisenbahn.

Auf einer abenteuerlichen Fahrt könnt ihr die faszinierende Naturvielfalt zwischen den Städten Bastia und Ajaccio beobachten. Es lohnt sich!

Camping auf Korsika

Frankreich, Korsika, Cap Corse
Campingplatz am Cap Corse

Das unglaubliche Gefühl von Freiheit inmitten malerischer Landschaften bekommt ihr nur beim Camping. Morgens mit einem Kaffee an der frischen Luft in den Tag starten und Abends unter dem Sternenhimmel einschlafen, allein der Gedanke löst Fernweh in mir aus.

Dabei ist Camping auf Korsika eine besondere Alternative, um euren Urlaub auf der Insel zu verbringen. Denn vor Ort gibt es knapp 200 Campingplätze, die zum Großteil in direkter Nähe am Wasser liegen und einen unvergesslichen Aufenthalt versprechen.

Aber ihr müsst euch frühzeitig um einen Stellplatz bemühen. Denn Wildcampen auf Korsika ist strengstens verboten und wird mit hohen Strafen geahndet. Es gibt aber auch traumhafte kostenlose Stellplätze, die ihr gerade in der Nebensaison fast für euch allein habt, oder eine ganz besondere Alternative und die heißt Urlaub auf dem Bauernhof.

Es gibt in Frankreich eine Initiative bei der Bauernhöfe auf ihren Grundstücken Stellplätze zur Verfügung stellen und euch am Alltag teilhaben lassen.

Campingplätze auf Korsika:

  • Camping Arinella Bianca
  • Camping Le Soleil Tattone
  • Le Campoloro
  • Camping Calamar
  • Camping La Pietra
  • Marina d’Aléria
  • Camping U Monte Cintu
  • Camping Mandriale
  • Funtana a l’Ora Camping
  • Camping U Ponte Grossu
  • Camping Paduella
  • Sagone Camping

Beste Reisezeit nach Korsika

Sobald ihr über eure Urlaubsplanung nachdenkt, stellt sich natürlich auch die Frage, zu welcher Jahreszeit ihr eure Reise planen wollt. Damit ihr für euren Urlaub bestens gewappnet seid, müsst ihr wissen, dass auf der Insel grundsätzlich mediterranes Klima herrscht.

Aktuelles Wetter auf Korsika.
Wie ist das aktuelle Wetter auf Korsika?

Wobei die Sommer trocken und warm und die Winter feucht und kühl sind. Und in den Wintermonaten kann euch in den Bergwelten auch immer mal Schnee begegnen. Ja, ihr lest richtig.

Grundsätzlich lässt sich die beste Reisezeit für Korsika auf die Monate von Juni bis September begrenzen. Dabei ist die Insel aber durchaus ganzjährig zu bereisen und ihr müsst immer die Temperaturunterschiede zwischen Küste und Gebirge im Hinterkopf behalten.

Gerade wenn ihr einen Aktivurlaub plant, solltet ihr auf die Frühlings- und Herbstmonate zurückgreifen. Allgemein ist Korsika eine sehr sonnige Insel, die euch von Mai bis September mit durchschnittlichen 9 bis 12 Sonnenstunden am Tag begrüßt. Klingt traumhaft oder?

Die wärmsten Monate sind der Juli und August mit Tagestemperaturen um die 28 °C. Auch im Oktober könnt ihr noch bei milden Temperaturen einen abwechslungsreichen Aktivurlaub erleben.

Aber zu der Zeit müsst ihr auch mit häufigeren Niederschlägen rechnen, die sich bis in den Februar ziehen. Außerdem wird Korsika auch die „Insel der Winde“ genannt, wobei ihr immer mit einer wehenden Brise aus unterschiedlichen Himmelsrichtungen rechnen könnt.

Urlaubsorte auf Korsika

Ile Rousse | Calvi | Corte | Ajaccio | Propriano | Sartène | Bonifacio | Porto-Vecchio | Bastia

Ile Rousse

Frankreich, Korsika, Ile Rousse, Insel Ile de la Pietra
Berühmter Leuchtturm der Insel Ile de la Pietra

An der Nordküste Korsikas startet eure Rundreise in der Hafenstadt Ile Rousse. Wenn ihr euren Urlaub plant, solltet ihr in der Stadt unbedingt einen Zwischenstopp mit Übernachtung einlegen.

In den schachbrettartig angelegten Straßen könnt ihr euch bis in die späten Abendstunden in das Leben der Einheimischen stürzen und zahlreiche Spezialitäten kosten. Ob zum Sonnenaufgang oder -untergang, eine Wanderung zur Insel Ile de la Pietra mit ihrem Leuchtturm sollte unbedingt auf eurer To-do-Liste stehen.

Calvi

Frankreich, Korsika, Calvi
Ausblick von der historischen Zitadelle von Calvi

Zu den top Korsika Tipps zählt auch die Küstenstadt Calvi. Wenn ihr den Nordwesten der Insel bereist, könnt ihr euch auf eine Stadt mit einer zauberhaften Altstadt und einem faszinierenden Hafen freuen.

Aber eines der besonderen Highlights ist die auf einem großen Felsvorsprung erbaute Zitadelle von Calvi. Während eures Aufenthalts solltet ihr unbedingt entlang der erhaltenen Festungsmauer spazieren und die Aussichten auf die Umgebung genießen.

Ein weiterer Vorteil Calvis ist die Nähe zu magischen Stränden und zahlreichen Wandergebieten.

Corte

Frankreich, Korsika, Stadt Corte
Historische Stadt Corte

Korsikas ehemalige Inselhauptstadt liegt im Landesinneren und ist das geheime und pulsierende Herzstück der Insel. Die Stadt Corte begeistert durch ihre Lage auf einem Hochplateau und eine magische Altstadt.

Wenn ihr etwas Zeit mitbringt, solltet ihr einen Spaziergang zur Zitadelle unternehmen und das endlos erscheinende Panorama genießen. Nach einer Erkundungstour habt ihr euch eine Pause in einem der niedlichen Lokale auf jeden Fall verdient.

Habt ihr Lust auf etwas Bewegung und Action? Dann solltet ihr Wanderungen im Restonica Tal planen oder an Canyoning-Touren teilnehmen.

Ajaccio

Frankreich, Korsika, Ajaccio
Promenade in Ajaccio

Jetzt lernt ihr Ajaccio, die Hauptstadt Korsikas, kennen. Die größte Stadt der Insel zählt zu den top Korsika Tipps und liegt im Südwesten.

Sobald ihr euch der Geburtsstadt Napoleon Bonapartes nähert, wird euch ein maritimes Flair aus Tradition und Moderne umgeben. Wie ihr sicherlich merkt, lohnt sich bei einem Urlaub auf Korsika auch ein Blick auf die besonderen Städte.

Dort könnt ihr etwas über die Geschichte der Insel erfahren und Abwechslung vom Aufenthalt in der Natur bekommen. Und in den Straßen Ajaccios könnt ihr einige kulturelle Besonderheiten entdecken.

Im Schatten der mächtigen Zitadelle solltet ihr am alten Hafen spazieren, die Fußgängerzone Rue Cardinal Fesch erkunden oder die Faszination der Altstadtgassen hautnah erleben. Zudem lohnt es sich, aufmerksam durch die Straßen der Stadt zu spazieren, da euch immer wieder Erinnerungen an Napoleon Bonaparte begegnen werden.

Propriano

Frankreich, Korsika, Stadt Propriano
Atemberaubende Küste von Propriano

Weiter geht es mit der kleinen Hafenstadt Propriano. Das ehemalige Fischerdorf kennzeichnet sich durch eine malerische Lage im Golf von Valinco und an den Flussmündungen des Rizzanèse und Baraci.

In dem lebendigen Urlaubsort findet ihr zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, besondere Strände und Ausflugsziele wie die prähistorischen Ausgrabungen von Filitosa.

Sartène

Frankreich, Sartène
Altstadt von Sartène auf Korsika

Zu den top unbekanntesten Orten in Frankreich lässt sich auf jeden Fall der Korsika Tipp Sartène zählen. Sobald ihr euch der Kleinstadt mit dem Auto nähert, werden euch schon aus der Ferne die eng aneinander gebauten Steinhäuser ins Auge stechen.

Dort angekommen, lernt ihr einen authentischen Ort der Insel kennen. Während eures Aufenthalts solltet ihr euch die Zeit nehmen und in aller Ruhe durch die engen Gassen spazieren und in dem ein oder anderen Lokal eine Pause einlegen.

Dabei dürf ihr euch die atemberaubenden Aussichten über dem Rizzanese-Tal nicht entgehen lassen. Wenn ihr euch für die Vergangenheit der Insel interessiert, müsst ihr einen Ausflug auf die Hochebene von Cauria planen und die prähistorischen Stätten genauer unter die Lupe nehmen.

Bonifacio

Frankreich, Korsika, Bonifacio
Atemberaubende Klippen von Bonifacio

Einer der bekanntesten und sehenswertesten Urlaubsorte auf Korsika ist die Stadt Bonifacio im Süden der Insel. Und das völlig zurecht, denn die mittelalterliche Altstadt Bonifacios liegt atemberaubend auf einer knapp 900 Meter langen und schmalen Landzunge.

Die Häuser ragen schon fast über die steil herabfallenden Kalksteinklippen und lassen ein unwirkliches Bild entstehen. Während eures Aufenthalts müsst ihr unbedingt die urigen Häuser der Oberstadt erkunden und durch das enge Gassenwirrwarr spazieren.

Am Hafen von Bonifacio könnt ihr in einem der vielen Restaurants euren Hunger stillen und die unglaublichen Aussichten genießen. Falls ihr einen längeren Zwischenstopp plant, solltet ihr eine Bootstour zu den Grotten von Bonifacio planen oder entlang der Kreidefelsen zum Capo Pertusato wandern.

Dort erwartet euch der südlichste Punkt der Insel und einer der top Korsika Tipps.

Porto-Vecchio

Frankreich, Korsika, Porto-Vecchio
Malerischer Hafen von Porto-Vecchio

Im südöstlichen Teil der Insel befindet sich die sehenswerte Stadt Porto-Vecchio. Bei einem Spaziergang durch die Straßen der Altstadt könnt ihr die typisch korsische Architektur der Zitadelle hautnah bestaunen.

Porto-Vecchio ist vor allem für seine zahlreichen traumhaften Buchten und Strände bekannt, die einen unvergesslichen Urlaub am Meer versprechen.

Bastia

Frankreich, Korsika, Bastia
Aussicht auf die farbenfrohen Häuser in Bastia

Zuletzt sollte euch die Hafenstadt Bastia, im Nordosten der Insel, ein Begriff sein. Für viele von euch gilt die Stadt als Ausgangspunkt für eine Reise über die Insel, da die meisten Fährverbindungen von Italien nach Bastia gehen und einige Flugverbindungen in der Stadt landen.

Bevor ihr eure Weiterreise startet, lohnt sich ein Blick in die Gassen der Altstadt und ein Halt auf dem Wochenmarkt Bastias. Die zahlreichen Gerüche und Geräusche werden euch begeistern.

Weitere Urlaubsorte auf Korsika:

  • Algajola
  • Saint-Florent
  • Aléria
  • Porto
  • Lumio
  • Nonza
  • Farinol
  • Erbalunga

Bergdörfer auf Korsika

Frankreich, Korsika, Bergdorf Evisa
Wunderschöne Kulissen im Bergdorf Evisa
  • Piana
  • Sant’Antonio
  • Pigna
  • Patrimonio
  • Evisa
  • Speloncato
  • Morosaglia
  • Ghisoni
  • La Porta
  • Piedicroce
  • Calenzana
  • Zilia
  • Montemaggiore

Strände auf Korsika

Frankreich, Korsika, Palombaggia Strand
Paradiesischer Strand von Palombaggia

Umgeben von dichten Wäldern, weiten Tälern und wilden Bergwelten könnt ihr auf Korsika versteckte Buchten und paradiesische Strände entdecken. Entlang einer über 1.000 Kilometer langen Küste habt ihr zahlreiche Möglichkeiten, um die traumhafte Unterwasserwelt zu erkunden, im glasklaren Wasser zu Schwimmen, am Strand zu entspannen oder Windsurfen zu lernen.

Dabei stellt sich euch wahrscheinlich die Frage, wo die schönsten Strände Korsikas liegen, oder? Hierbei kommt es natürlich ganz darauf an, welche Art von Urlaub ihr verbringt.

Wenn ihr beispielsweise mit der kompletten Familie verreist, habt ihr vielleicht andere Vorstellungen als eine Gruppe Freunde oder ein Paar auf einem Roadtrip. Aber jetzt erstmal aufgepasst.

Nehmt euch eure Must-see-Liste und markiert euch eure top Korsika Tipps. Falls ihr nach besonders kinderfreundlichen Stränden sucht, solltet ihr euch in Calvi oder Porto Vecchio umsehen.

Buchten und Strände auf Korsika

Den Anfang machen wir im Inselnorden. Dort dürft ihr euch den dunklen Kiesstrand Plage de Nonza, den traumhaften Plage du Lotu und den unberührten Plage de Saleccia nicht entgehen lassen. Außerdem lassen der wilde Plage de l’Ostriconi und die große Bucht Plage d’Aregno die Herzen der Windsurfenden unter euch höher schlagen.

Sobald ihr euch weiter auf den Weg Richtung Süden macht, solltet ihr den Plage de Ficaghjola in eure Navigation eintippen. Außerdem gehört an der Westküste der Strand Plage de Cupabia zu den top Korsika Tipps.

Auch im Süden der Insel tummeln sich einige Highlights, die ihr euch nicht entgehen lassen dürft. Dabei könnt ihr eine Tour vom Plage de Roccapina über den Rondinara Strand bis hin zum Plage de Santa Giulia planen.

Zuletzt zählt der Strand von Palombaggia zu einem der beliebten Ausflugsziele der Insel. Ein malerischer Fotospot!

Weitere Strände auf Korsika:

  • Plage de Saint-Cyprien
  • Plage de Porticcio
  • Sandstrand Plage de Canella
  • Plage de Carataggio
  • Strand von Puetracorbara
  • Plage de Stagnolu
  • Plage de Portigliolo

Sehenswürdigkeiten auf Korsika

Regionale Naturpark von Korsika | Cap Corse | La Scandola | Fangotal | Restonica-Schlucht | Plage de Saint-Antoine | Calanche | Gumpen

Regionale Naturpark von Korsika

Frankreich, Korsika, Wanderungen im Naturpark
Wanderungen im Naturpark von Korsika

Seid ihr gerne in der Natur unterwegs? Falls ja, seid ihr auf Korsika genau richtig. Allein der Regionale Naturpark von Korsika nimmt ungefähr 40 % der Fläche der Insel ein.

Die Dimensionen sind kaum vorstellbar. Dabei könnt ihr auf endlosen Wanderwegen in die malerischen Landschaften eintauchen und ein paar Stunden abseits der Touristenströme verbringen.

In dem Naturpark findet ihr einige der top Sehenswürdigkeiten auf Korsika wie den Gebirgspass Bavella oder die Restonica-Schlucht.

Cap Corse

Frankreich, Korsika, Cap Corse
Malerische Küstenstraße am Cap Corse

Im Norden Insel findet ihr den sogenannten „Zeigefinger“ der Insel. Auf der knapp 40 Kilometer langen Halbinsel Cap Corse begrüßen euch wilde und zerklüftete Landschaften.

Wenn ihr die Ursprünglichkeit der Insel hautnah spüren wollt, müsst ihr in den Fischerdörfern Centuri, Erbalunga, Saint Florent oder Nonza einen Stopp einlegen.

Naturschutzgebiet La Scandola

Frankreich, Korsika, Naturschutzgebiet La Scandola
Sattgrünes und unberührtes Naturschutzgebiet La Scandola

An der Westküste findet ihr ein UNESCO Welterbe und einen der top Korsika Tipps. Das Naturschutzgebiet La Scandola begeistert durch sonderbare Felsformationen, versteckte Buchten und dichte Wälder.

Durch die einzigartige Abgeschiedenheit der Gegend, gibt es nur einen Pfad, auf dem ihr das Schutzgebiet erkunden könnt. Dieser endet in dem kleinen Fischerdorf Girolata, das sonst nur mit dem Boot zu erreichen ist.

Fangotal

Frankreich, Korsika, Fangotal
Ausflüge ins Fangotal

Das Fangotal Korsikas gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen auf der Insel. Deswegen solltet ihr euch nicht wundern, wenn es in der Hochsaison voller werden kann.

Aber trotzdem müsst ihr eine Tour zum Flusswandern im Fangotal planen und euch von den Badestellen begeistern lassen. Hier könnt ihr euch auf ein Abenteuer mit Klippenspringen, endlosen Wanderungen und willkommenen Abkühlungen freuen.

Restonica-Schlucht

Frankreich, Korsika, Restonica-Tal
Bergwelten im Restonica-Tal

Die Restoncia-Schlucht ist eine weitere top Sehenswürdigkeit auf Korsika, die euch neben dem Alltag am Strand in die magischen Naturlandschaften der Insel entführt. Zwischen steilen Felswänden findet ihr natürliche Pools, in denen ihr nach einer anstrengenden Wanderung eine Pause einlegen könnt.

Dementsprechend solltet ihr euch für eure Tour auf jeden Fall Handtücher und Badeklamotten einpacken. Ihr werdet begeistert sein.

Strand Plage de Saint-Antoine

Frankreich, Korsika, Strand Plage de Saint Antoine
Traumhafte Felsküste am Strand Plage de Saint Antoine

Wenn ihr im Süden der Insel bei Bonifacio unterwegs seid, müsst ihr dem Strand Plage de Saint-Antoine einen Besuch abstatten. Dazu solltet ihr im Vorhinein nur wissen, dass der Strand mit seinen magischen Klippen und Felsen nur zu Fuß zu erreichen ist. Ab der letzten Parkmöglichkeit lauft ihr etwa 20 Minuten.

Felsformationen der Calanche

Frankreich, Korsika, Felsformationen der Calanche
Atemberaubendes Panorama über den Felsformationen der Calanche

Im Westen der Insel, im Naturpark von Korsika, findet ihr die beeindruckenden ockerfarbenen Felsformationen der Calanche. Die Granitfelsen ragen über der Küste in die Höhe und schaffen einzigartige Kulissen und geheimnisvolle Postkartenmotive.

Badegumpen auf Korsika

Frankreich, Korsika, Cascades de Purcaraccia
Pure Idylle am Wasserfall Cascades de Purcaraccia
  • Cascades de Purcaraccia
  • Cascade de Piscia di Ghjaddu
  • Pont de Camera
  • Badestelle Lonca
  • Foret d’Aitone
  • Abatesco
  • Gorges du Tavignano
  • Cascades des Anglais
  • Küstenfluss Bravona

Weitere Sehenswürdigkeiten auf Korsika:

  • Monte Cinto
  • Capo Pertusato
  • See Lac de Melo
  • Altstadt von Bonifacio
  • Leuchtturm Revellata
  • Genuesertürme auf Korsika
  • Küstenregion Agriates-Wüste

Aktivitäten auf Korsika

Wandern | Wassersport

Korsika Wandern

Frankreich, Wandern auf Korsika
Wandern auf Korsika

Korsika ist das Eldorado für einen Wanderurlaub. Ob am höchsten Berg Korsikas (Monte Cinto mit 2.706 Metern) oder über den schwierigen Fernwanderweg GR20 – für jeden von euch ist etwas passendes dabei.

Während eures Aufenthalts könnt ihr im Hochgebirge wandern oder die Aussichten der Küstenwege genießen. Besonders beliebt sind Touren durch die Spelunca-Schlucht, das Asco-Tal oder das Tassinet-Tal.

Gerade, wenn euch im Hochsommer die Hitze ins Gesicht scheint, macht es besonders Spaß in die zahlreichen Gumpen zu springen und eine verdiente Abkühlung zu holen.

Sogenannte Strudeltöpfe oder Naturpools findet ihr auch an den Flüssen des Fango oder Figarella. Denn zu den top Korsika Tipps zählen zweifelsohne die Flusswanderungen Korsikas.

Weitere Highlights sind die Klippenwanderungen bei Calvi, der Gebirgszug Bavella, das Hochplateau Niolo oder die Wanderwege bei Albertacce.

Wassersport auf Korsika

Frankreich, Korsika, Canyoning an der Purcaraccia-Schlucht
Canyoning an der Purcaraccia-Schlucht

Wenn es um Wassersport auf Korsika geht, habt ihr zahlreiche Möglichkeiten, um einen spannenden und actionreichen Urlaub zu erleben. Egal ob Kitesurfen, Tauchen oder Rafting, auf Korsika ist alles möglich.

Falls ihr gerne die Unterwasserwelt näher erkunden wollt, könnt ihr euch in zahlreichen Tauchschulen euer Equipment ausleihen. Zu beliebten Tauchrevieren auf Korsika zählen Naturpark Bouches de Bonifacio, die kleine Insel Iles Cerbicale, Porto-Vecchio oder zahlreiche versunkene Schiffwracks.

Ein besonderer Adrenalinkick erwartet euch beim Rafting. Eine beliebte Aktivität ist Canyoning auf Korsika, die gleichzeitig Geschick und Mut erfordert, aber auch einmalige Erlebnisse verspricht.

Dabei sind die Zoicu-Schlucht, die Purcaraccia-Schlucht, der Fluss Vivaggio oder die Richiusa-Schlucht typische Ausflugsziele für geführte Touren.

Weitere Aktiviäten auf Korsika:

  • Klettern in Ile Rousse
  • Schildkrötenpark A Cupulatta
  • Küstenstraße von Calvi nach Porto
  • Thermalquelle Bains de Caldene
  • Ruinen des verlassenen Dorfes Occi

Ausflugsziele ab Korsika

Frankreich, Korsika, Inseln von Lavezzi
Traumhafte Inseln von Lavezzi

Habt ihr genügend Zeit und wollt eure Reise nach Korsika mit einem Aufenthalt auf Sardinien verknüpfen? Dadurch dass die Inseln so nah beieinander liegen, könnt ihr schon in knapp drei Stunden mit der Fähre auf die italienische Insel gelangen.

Dort angekommen, spürt ihr karibisches Feeling an den Traumstränden und habt die Chance, malerische Küstenorte zu erkunden. Wenn für euch ein Abstecher nach Sardinien nicht in Frage kommt, solltet ihr aber einen Blick auf die Inseln von Lavezzi werfen.

Die knapp 100 kleinen Inseln tummeln sich in der Straße von Bonifacio und bieten euch eine einmalige Unterwasserwelt. Ein Bootsausflug lohnt sich!

Essen und Trinken auf Korsika

Frankreich, Korsika, Weinbau
Weinanbau auf Korsika

Zuletzt darf auf der Liste der Korsika Tipps das Essen und Trinken natürlich nicht fehlen. Wenn ihr eure Touren über die Insel unternehmt, müsst ihr unbedingt in den Geschmack der regionalen korsischen Küche kommen.

Natürlich kennzeichnen in den Küstenregionen Fischgerichte die Karten, wohingegen im Inselinneren oft Fleisch auf den Teller kommt. Und dabei werdet ihr oftmals an die italienische Küche denken.

Auch die leckeren Wurst- und Käsespezialitäten solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Besonders bekannt ist die Trockenwurst Figatellu di Corsica oder der Frischkäse Brocciu.

Als Nachtisch solltet ihr die korsischen Kekse Canistrelli oder korsischen Käsekuchen Fiadone probieren.

Abschließend müsst ihr wissen, dass ihr euch den leckeren korsischen Wein nicht entgehen lassen dürft. Der edle Tropfen wird in acht Anbaugebieten hergestellt.

Weingüter auf Korsika:

  • Weinberg Clos Culombu
  • Domaine Orsini
  • Domaine ‚Alzipratu
  • Weinkellerei SARL Clos d’Alzeto
  • Sant’Armettu
  • Domaine Montemagni
  • Domaine de Torraccia
  • Weinberg Orenga de Gaffory

Karte mit den besten Korsika Tipps

Karte

Euer Urlaub mit den spannenden Korsika Tipps

Das waren die Korsika Tipps für euch. Habt ihr schon mal einen Urlaub auf der Insel verbracht und weitere Tipps für die Community? Wenn ihr eure erste Reise plant, solltet ihr jetzt auf jeden Fall wissen, welche Orte ihr unbedingt erkunden müsst. Sobald ihr mitten in den Urlaubsplanungen steckt, sucht ihr wahrscheinlich nach einer geeigneten Unterkunft oder günstigen Flügen. Dazu könnt ihr euch durch meine Reisesuchmaschine klicken. Vielleicht findet ihr ein passendes Angebot!

Urlaubsangebote: Frankreich AngeboteKorsika Angebote

Jana
Autor:

Packt euren Koffer und kommt mit mir in eine bunte Welt aus eindrucksvollen Reisezielen, bunten Kulturen und neuen Abenteuern. Ich freue mich darauf meine Erfahrungen und Tipps mit euch zu teilen.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten & Reisedeals: