Korfu Sehenswürdigkeiten

Korfu Sehenswürdigkeiten

Die 12 schönsten Highlights auf der griechischen Urlaubsinsel

Die schöne Urlaubsinsel Korfu gehört neben Kreta und Rhodos zu den beliebtesten Inseln Griechenlands und ist das perfekte Ziel für einen Sommerurlaub. Die Insel im Ionischen Meer ist sehr facettenreich und bietet seinen Besuchern neben wunderschöne Stränden, kristallklarem Wasser, grüner Natur und griechischem Flair auch eine interessante historische Vergangenheit und Korfu Sehenswürdigkeiten.

Welche Highlights ihr euch auf jeden Fall anschauen solltet, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen. In unseren Korfu Tipps erfahrt ihr übrigens noch mehr hilfreiches und wissenswertes über die griechische Insel. Freut euch auf euren Urlaub auf Korfu!

Die besten Korfu Sehenswürdigkeiten im Überblick

1. Korfu-Stadt

Korfu Sehenswürdigkeiten
Ansicht auf Kerkyra

Starten wir mit den besten Korfu Sehenswürdigkeiten mittendrin im Geschehen, und zwar in Korfu-Stadt, auch Kerkyra genannt. So heißt zum einen die Hauptstadt der Insel und gleichzeitig auch Korfu auf griechisch.

Die Stadt liegt an der schönen Ostküste und ist mit knapp 32.000 Einwohnern die größte Stadt Korfus. In den Sommermonaten mischen sich hier zahlreiche Touristen unter das Volk und die beliebte Stadt wird noch lebendiger.

In Kerkyra befindet sich im Grunde das kulturelle Zentrum der Insel, hier gibt es viel zu entdecken und erleben. Neben einem Besuch der tollen Sehenswürdigkeiten wie der Alten Festung oder der St. Spyridon Kirche sowie den Museen, Kirchen und Denkmälern kann man hier auch wunderbar shoppen, flanieren und schlemmen.

Besonders lohnt es sich, durch die schöne Altstadt und ihre charmanten Gassen zu schlendern. Hier wird er Einfluss der Venezianer deutlich, denn die Architektur und das Aussehen der schönen pastellfarbenen Häuser erinnern stark an Italien und kaum an die Hauptstadt einer griechischen Insel. Auch am Abend bei einem Essen verschmelzen die verschiedenen Kulturen und die Tavernen mit mediterranem Flair locken mit leckeren Gerüchen.

Der Flughafen Korfus liegt nur wenige Kilometer von Korfu-Stadt entfernt, sodass sich ein kleiner Abstecher auf jeden Fall lohnt, sollte man seinen Urlaub nicht in der Hauptstadt machen. Auch der Fährhafen befindet sich direkt an der Uferpromenade.

2. St. Spyridon Kirche

Korfu Sehenswürdigkeiten
Kirchturm der St. Spyridon Kirche

Bleiben wir doch direkt in der Hauptstadt Kerkyra, denn hier befindet sich eine weitere Sehenswürdigkeit Korfus. Im Zentrum der Altstadt steht die schöne St. Spyridon Kirche. Sie ist dem heiligen Agios Spiridon, dem Schutzpatron der Korfus, geweiht, dessen Gebeine auch in einem Raum der Kirche liegen.

Die Kirche wurde im 16. Jahrhundert eigens für den Heiligen errichtet, dessen Reliquien bereits 1453 nach dem Fall Konstantinopels von einem Priester auf die Insel gebracht wurden. Heute ist sie eine sehr wichtige Gedenkstätte für die gläubigen Korfioten.

An vier Tagen im Jahr findet seit bereits rund 500 Jahren eine Prozession statt, bei der die heiligen Gebeine in einem Sarg durch die Stadt getragen und die Wundertaten des Heiligen gefeiert werden.

Dieser Umzug findet jedes Jahr am Palmsonntag, Karsamstag, 11. August sowie am ersten November-Sonntag statt und startet an der St. Spyridon Kirche. Begleitet wird die Prozession von Priestern, Musik sowie zahlreichen Gläubigen und Touristen, die sich das Spektakel aus de Nähe anschauen wollen.

3. Alte Festung

Korfu Sehenswürdigkeiten
Die Alte Festung in Kerkyra

Ebenfalls in Kerkyra findet man die Alte Festung auf Korfu. Die große Festungsanlage befindet sich auf einer kleinen Insel, nachdem zum Schutze der Festung ein Graben angelegt wurde, und ist heute über eine Brücke vom Festland aus erreichbar.

Ursprünglich wurde die Anlage von den Byzantiner errichtet. Im 16. Jahrhundert wurde sie dann von den Venezianern ausgebaut, jedoch nicht fertig gestellt.

Erst im 19. Jahrhundert wurde das Innere des Gebäudes von den Engländern erbaut. So lassen sich auf der Festungsanlage verschiedene historische und kulturelle Einflüsse entdecken.

Heute befindet sich im Inneren der Alten Festung ein Museum sowie die musikalische Fakultät der Universität von Korfu. Auch das Denkmal des Grafen Johann Matthias von der Schulenburg sowie die tolle Aussicht von der Aussichtsplattform des Leuchtturms sollte man sich bei einem Besuch nicht entgehen lassen.

4. Achilleion Palast

Korfu Sehenswürdigkeiten
Der Achilleion Palast

Für alle Sissi-Fans unter euch gibt es jetzt die perfekte Korfu Sehenswürdigkeit! Die beliebte Kaiserin Elisabeth ließ 1890 bis 1892 auf Korfu den Achilleion Palast erbauen.

Dieser ist benannt nach dem Helden Achilles, den sie sehr bewunderte. In Andenken an ihn ließ sie auch die Statue des sterbenden Achilles aufstellen.

In dem Palast mit der königlichen Gartenanlage verbrachte Sissi während ihrer Sommer immer wieder gerne Zeit. Sie liebte die Insel und hatte eine Affinität für die griechische Mythologie.

Die prunkvolle Anlage besteht aus einer Villa mit schönen Deckenmalereien sowie einem prächtigen Garten, welcher sich einst bis zum Wasser erstreckte.

Nach dem Tod von Kaiserin Sissi kaufte 1907 Kaiser Wilhelm II. das Schloss als Sommerresidenz. Nach dem ersten Weltkrieg ging es letztendlich in den Besitzt Griechenlands. Zeitweise befand sich hier sogar ein Casino, bis es schließlich 2003 renoviert wurde.

Das Achilleion ist heute als Museum für Besucher zugänglich. Am Eingang wird man direkt von der Statue von Kaiserin Sissi empfangen, im Museum selbst finden sich zahlreiche Gegenstände von Sissi und auch Kaiser Wilhelm II.

Bei einem Spaziergang durch die Gartenanlage kann man zahlreiche Statuen entdecken und erhält einen traumhaft schönen Blick über das Meer und die Insel. Unzählige Touristen statten dem Achilleion Palast jedes Jahr einen Besuch ab, um sich auf die Spuren Sissis zu begeben.

5. Schloss Mon Repos

Korfu Sehenswürdigkeiten
Schloss Mon Repos auf Korfu

Auf der Halbinsel Analipsis befindet sich das Schloss Mon Repos, welches 1832 fertiggestellt wurde und einst dem englischen Gouverneur als Sommerresidenz diente. Später, im Jahr 1864, ging es dann in den Besitz der griechischen Königsfamilie über.

Bekannt ist diese Korfu Sehenswürdigkeiten vor allem, da 1921 hier der mittlerweile verstorbene Prinz Philip, Duke of Edinburgh zur Welt kam. Damals war er der Prinz von Griechenland und Dänemark, bis er die britische Königin heiratete.

Die mittlerweile renovierte Parkanlage sowie das Schloss können heute von Touristen besichtigt werden. Hier befindet sich ein kleines Museum mit historischen Fundstücken der früheren Besitzer, wo man einiges über die Geschichte lernen kann. Aber auch archäologische Funde wie die Überreste eines Tempels kann man hier in der Parkanlage sehen.

6. Kanoni, Kloster Vlacherna und Mäuseinsel

Korfu Sehenswürdigkeiten
Das Kloster Vlacherna und die Mäuseinsel Pontikonisi

Ein weiteres Wahrzeichen Korfus ist das Kloster Vlacherna, welches auf der kleinen gleichnamigen Klosterinsel am Fuße der Halbinsel Kanonis liegt. Über einen Steg gelangt man zu Fuß zu dem ehemaligen Nonnenkloster aus dem 17. Jahrhundert.

Dieses steht mittlerweile zwar leer, dennoch kann die Kirche besichtigt werden, zudem gibt es einen kleinen Souvenirshop. Als sehr beliebtes Fotomotiv gehört es schon lange zu den beliebtesten Korfu Sehenswürdigkeiten.

Nur einen Steinwurf dahinter befindet sich Pontikonisi, die auch liebevoll genannte Mäuseinsel. Ihren Namen erhält sie durch ihre Form, da sie von oben wie eine Maus aussehen soll. Nur knapp 100 Meter × 110 Meter und rund 1 Hektar misst die kleine Insel.

Neben einer kleinen Kapelle und ein paar Bäumen gibt es hier nicht viel zu sehen, die Insel lässt sich in rund 10 Minuten zu Fuß umrunden. Von der Klosterinsel Vlacherna fahren täglich Boote den kurzen Weg hinüber, sodass sich ein kleiner Ausflug auf jeden Fall lohnt.

Einen tollen Blick auf die beiden kleinen Inseln erhält man von der Aussichtsplattform von Kanoni südlich von Korfu-Stadt. Den Namen verdankt die Halbinsel einer Kanone, die hier oben auf dem Aussichtspunkt steht.

Besonders beliebt sind Kanoni und Vlacherna übrigens auch bei Planespottern, denn nur wenige hundert Meter entfernt beginnt die Ladebahn des Flughafens, sodass die Flugzeuge bei Start und Landung direkt über die Köpfe der Schaulustigen fliegen. Spektakulär!

7. Kap Drastis

Korfu Sehenswürdigkeiten
Schöner Blick auf das Kap Drastis auf Korfu

Im Nordosten der schönen Insel befindet sich nahe des kleinen Dorfes Peroulades das Kap Drastis, einer der schönsten und beliebtesten Landschaftspunkte der Insel. Die Steilküste aus Sandsteinen, welche auf griechisch Akra Drastis genannt wird, ist der nordwestlichsten Punkt der Insel.

Mit seinen Klippenformationen, dem türkisfarbenen Wasser, den grünen Bäumen und den kleinen Buchten ist es ein einzigartiges Naturphänomen. Mit dem Auto führt eine schmale Straße von Peroulades hinunter zum Kap, es empfiehlt sich aber nicht ganz bis zum Kap zu fahren, sondern das Auto etwas früher stehen zu lassen und den restlichen Weg zu Fuß zu gehen.

Das Kap selbst kann man zwar nicht betreten, da es Privatgelände ist, allerdings bieten umliegende Aussichtspunkte einen traumhaften Blick auf die Naturkulisse und die perfekte Fotogelegenheit. So kann man hier auch besonders gut wandern und die umliegende Natur genießen oder aber sich in den Buchten am Strand eine Abkühlung im Wasser zu gönnen.

Auch mit dem Boot kann man das Kap und die kleinen Buchten super besichtigen. Hier befindet sich übrigens auch der berühmte und wunderschöne Canal d’Amour, ein kleiner Kanal unter einem Felsbogen, der zwei schöne Buchten miteinander verbindet.

Wie der Name schon vermuten lässt, wird es hier romantisch, denn laut einer Legende sollen Verliebte, die den Felstunnel des Kanals durchschwimmen, bald heiraten oder zumindest Glück in der Liebe haben.

8. Korissions-See

Halikounas Beach
Halikounas Beach und Korission See auf Korfu

Im Südwesten der Insel befindet sich der Korissions-See, ein flacher Süßwassersee, welcher einst unter der damaligen Herrschaft von den Venezianern errichtet wurde, um die Versumpfung zu verhindern und die Fischzucht zu ermöglichen.

Heute ist die Lagune ein Naturschutzgebiet und beheimatet eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. In der faszinierenden Landschaft finden sich Dünen, Zedernwald, verschiedene Fisch-und Vogelarten und vieles mehr. Sogar Flamingos und Schildkröten gibt es hier, wenn man Glück hat sieht man sie auf seinem Besuch!

Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten, bei einer Wanderung kann man den knapp 5 Kilometer langen und bis zu einem Kilometer breiten See in knapp 2 Stunden umrunden. Zudem kann man hier ungestört fernab von Hotels und Menschenmengen völlige Ruhe genießen.

Das besondere: nur ein kleiner, 3 Meter breiter Streifen Sand trennt an der schmalsten Stelle den See vom Meer, sodass Süß- und Salzwasser fast aufeinander treffen. Das hört sich nicht nur cool an, sondern sieht auch total spektakulär aus.

Am Halikounas Beach kann man dieses Spektakel von nah bewundern, ins kühle Nass springen und die Ruhe und Natur genießen. Nicht umsonst gehört der Korissions-See zu den schönsten Korfu Sehenswürdigkeiten!

9. Angelokastro

Angelokastro Festung
Alte Ruinen der Angelokastro Festung

Im Nordwesten der Insel nahe dem Ort Krini befinden sich die Burgruinen der byzantinischen Festung Angelokastro. Die „Engelsburg“ wurde im 13. Jahrhundert errichtet und diente als eine der wichtigsten Verteidigungsanlagen Korfus zum Schutz vor Piraten und Feinden.

Um die Burg, die auf einem Felsen liegt, besichtigen zu können, muss man das Auto leider unten am Fuße des Berges stehen lassen. Dafür fährt man an schönen Orten und Landschaften vorbei bis nach Krini, wo man den Rest der Reise dann zu Fuß fortsetzt.

Nach dem etwas anstrengenden Aufstieg zur Festung wird man dann aber mit einem wirklich traumhaften Blick über die Küste und einer angenehmen Brise bedient.

Nachdem man die Ruinen ausgiebig erkundet hat, findet man hier oben hinter den Mauern noch eine Kapelle, eine Höhlenkirche sowie eine Zisterne, die besichtigt werden können.

10. Pantokrator

Pantokrator
Pantokrator, der höchste Berg der Insel

Für alle Aktivurlauber bietet es sich an, den Pantokrator, den höchsten Gipfel der Insel, zu besteigen. Er befindet sich im Nordosten Korfus und wird von den Korfioten auch „Allesbeherrscher“ genannt.

Auf rund 910 Höhenmetern bietet der Berg einen traumhaften Ausblick über die Insel, die schöne Natur und das Meer. Zudem befinden sich auf dem Gipfel auch das kleine Kloster Ypsilos Pantokratoras sowie eine griechisch-orthodoxe Kirche, welche besichtigt werden können.

Bei klarer Sicht kann man vom Gipfel des Berges sogar bis nach Albanien blicken. Zu empfehlen ist es auch, den Berg beim Sonnenunter- oder aufgang zu besuchen. So vermeidet man zum einen die Menschenmassen und zudem ist das Panorama und die Naturkulisse zu dieser Zeit natürlich unschlagbar.

Wer nicht gerade seine Wanderschuhe dabei hat oder es lieber entspannt angehen möchte, kann sich den Aufstieg natürlich auch sparen und den Berg ganz einfach mit dem Mietwagen hinauffahren, um die tolle Aussicht zu genießen. Oben gibt es einige Parkplätze für Besucher. Auch kleine Dörfer und Orte um den Berg laden zum entdecken ein, so beispielsweise das Geisterdorf Perithia am Fuße des Pantokrators.

11. Paléo Períthia

Paléo Períthia
Die Ruinen von Korfus ältestem Dorf Perithia

Am Fuße des Pantokrators befindet sich Paléo Períthia, das älteste Dorf der Insel. Früher wohnten in dem kleinen venezianischen Ort bis zu 1200 Einheimische.

Doch als im 19. Jahrhundert die Gefahr der Piratenüberfälle nachließ und der Tourismus zunahm, zog es diese nach und nach an die Küste, wo schließlich Nea Períthia, also das neue Perithia, entstand. So kam es, dass auch die letzten Hirten irgendwann das Dorf verließen, bis es komplett leer stand.

Das Dorf ist heute unbewohnt und lediglich die Ruinen der zurückgelassenen Häuser erinnern an die frühere Zeit und daran, was sich hier einmal abgespielt hat. Die kleine Geisterstadt ist nun ein Museumsdorf und lässt sich bei einer Führung oder einem Rundgang erkunden.

Beim Anblick der alten und zugewachsenen Häusern im venezianischen Stil kann man sich ein wenig vorstellen, wie es hier einmal ausgesehen hat. Einige der etwas mitgenommeneren Häuser werden heute sogar restauriert, originalgetreu im venezianische Stil.

So ganz verlassen ist das Dorf heute allerdings doch nicht, denn für die zahlreichen Touristen, die Perithia besuchen, gibt es mittlerweile Tavernen, die Essen und Getränke anbieten. Auch ein Künstleratelier sowie eine Pension hauchen dem einstigen Geisterdorf wieder ein bisschen Leben ein.

12. Die Strände auf Korfu

Mylopotamos Strand, Korfu
Der traumhafte Mylopotamos Strand

Was wären die Korfu Sehenswürdigkeiten und ein Urlaub am Meer ohne ein Besuch der schönen Strände auf Korfu? Auf der Insel gibt es eine große Auswahl an umglaublich schönen Stränden, sodass es gar nicht so leicht fällt, sich für einen zu entscheiden.

Neben dem bereits erwähnten romantischen Canal d’Amour Beach gibt es beispielsweise den Dassia Beach, einer der typischen Strände der Insel mit glasklarem Wasser und Kiesstrand. Wer lieber echten Sand zwischen den Zehen hat, kann am Glyfada Beach die Sonne und das Meer genießen.

Partygänger werden am Kavos Beach glücklich, denn hier gibt es zahlreiche Bars und Clubs in unmittelbarer Nähe. Wer es eher ruhig mag, kann fernab von Touristenmengen am felsigen Paradise Beach die traumhafte Natur genießen.

Für jeden gibt es also den passenden Strand auf Korfu. Für einen längeren Urlaub lohnt es sich auf jeden Fall, mit einem Mietwagen die Insel und traumhaft schönen Strände zu erkunden.

Karte mit den top Korfu Sehenswürdigkeiten

Karte

Top Korfu Sehenswürdigkeiten für eure Reise

Mit unseren Tipps zu den besten Korfu Sehenswürdigkeiten seid ihr nun bestens für euren nächsten Urlaub auf der schönen Insel vorbereitet. Da fehlt nur noch das passende Angebot! Auch damit können wir euch weiterhelfen, bei unseren Urlaubsdeals gibt es natürlich tolle Deals für einen Urlaub auf Korfu. Oder ihr schaut euch generell bei unseren weiteren Deals für einen Urlaub in Griechenland um.

Weitere Griechenland Tipps findest du hier:

Urlaubsangebote: Griechenland AngeboteKorfu Angebote

Neele
Autor:

Stille dein Fernweh und entdecke mit mir die schönsten Orte Deutschlands, Europas und dem Rest der Welt. Ich helfe dir, den passenden Deal für deine nächste Reise zu finden.

Erhalte jeden Tag alle Neuigkeiten & Reisedeals: