Beste Reisezeit Nordmazedonien

Welche Monate eignen sich für eine Reise auf die Balkanhalbinsel?

Die beste Reisezeit für Nordmazedonien geht von April bis Oktober. Wer absolut auf Nummer Sicher gehen will, der reist im September an, denn dann herrscht im ganzen Land bestes Reisewetter. Je nachdem, ob ihr in den Osten, den Westen oder ins Gebirge reist, variiert die beste Reisezeit für Nordmazedonien ein wenig. Und auch eure Reiseaktivitäten spielen eine Rolle, denn in Nordmazedonien könnt ihr je nach Lust und Laune Wandern, Skifahren, oder natürlich tolle Städte wie Skopje und Ohrid erkunden.

 

Zusatzinfo: Im Februar 2019 wurde Mazedonien zu Nordmazedonien umbenannt.


Wann ist die beste Reisezeit für Nordmazedonien?


Wie ist das aktuelle Wetter in Nordmazedonien (Skopje)?

Das Klima in Nordmazedonien

Osten | Westen | Gebirge

Grundsätzlich herrscht in Nordmazedonien kontinentales Klima. Das bedeutet im Klartext: Die Sommer sind super heiß und trocken, während es in den Wintermonaten ziemlich kalt wird und sogar zu Schneefall kommen kann. Grundsätzlich gibt es drei Klimazonen in Nordmazedonien: den Osten, den Westen und das Gebirge. Damit ihr genauestens wisst, wann ihr am besten nach Nordmazedonien reisen könnt, nehmen wir die einzelnen Klimazonen mal etwas genauer unter die Lupe.

Steinbrücke von Skopje, Nordmazedonien

Die Steinbrücke von Skopje, Nordmazedonien

Osten

Im Osten von Nordmazedonien findet sich gemäßigt kontinentales Klima. Die Sommermonate zeichnen sich durch Hitze und Trockenheit aus während die Winter als kalt und feucht gelten. Im Nordosten des Balkanstaates liegt die  beliebte Hauptstadt Skopje. Auch hier herrscht gemäßigt kontinentales Klima, sodass ihr nicht im Sommer oder Winter anreisen solltet. Die beste Reisezeit für Skopje ist der Herbst. Die Temperaturen sind wunderbar warm und es regnet vergleichsweise wenig.

Westen

Reist man weiter in den Westen von Nordmazedonien, dann stößt man auf mediterranes Klima. Gerade an der Grenze zu Albanien werden die Einflüsse des Mittelmeeres spürbar. Die Sommer sind hier lang, warm und trocken, während die Winter mild und eher regnerisch sind. Im Südwesten von Nodmazedonien liegt die tolle Stadt Ohrid, welche direkt am Ohridsee liegt. Die beste Reisezeit für Ohrid fällt in die Monate von Mai bis September.

Gebirge

Ebenfalls im Westen befinden sich die wichtigsten Gebirge der Balkanhalbinsel. Der höchste Berg Nordmazedoniens ist der Golem Korab mit 2.764 Metern. Klar, dass in solchen Höhen kein mediterranes Klima mehr herrscht. In dieser Klimazone haben wir es mit ganz klassischem Gebirgsklima zu tun. Das bedeutet kurze, kühle Sommer und eisig kalte Winter mit viel Schneefall.

Nordmazedonien Klimatabelle (Beispiel Skopje)
MonatTemperatur (°C)SonnenstundenRegentage
Januar-4 – 4310
Februar-2 – 849
März2 – 14510
April5 – 19710
Mai10 – 24811
Juni14 – 29910
Juli16 – 31107
August16 – 32106
September12 – 2686
Oktober7 – 2067
November2 – 1249
Dezember-2 – 5311

Beste Reisezeit für Wandern in Nordmazedonien

Was man vielleicht zuerst nicht vermuten würde, ist dass Nordmazedonien ein super Bergwanderziel ist, denn der Großteil des Landes ist von Gebirgen und Hügeln durchzogen. Dazu kommt, dass es in Nordmazedonien super schöne Nationalparks gibt. Die beliebtesten drei Nationalparks in Nordmazedonien sind der Nationalpark Mavrovo, der Galicica-Nationalpark und der Nationalpark Pelister.

Aber auch rund um die Hauptstadt Skopje gibt es einige wunderbare Wanderrouten, weshalb die Stadt der perfekte Ausgangspunkt für Wanderungen ist. Die beste Reisezeit für Wandern in Nordmazedonien ist der Herbst, denn zu dieser Zeit ist die Sommerhitze kein Problem mehr, aber es ist noch warm genug und es regnet nur super selten.

Matka-Schlucht in Nordmazedonien

Die wundervolle Matka-Schlucht in Nordmazedonien

Beste Reisezeit für Wintersport in Nordmazedonien

Von den vielen Gebirgen in Nordmazedonien habe ich euch ja bereits erzählt. Logisch, dass diese tollen Höhen für Wintersport wie gemacht sind. Wer plant, die Skier anzuziehen und die Pisten unsicher zu machen, der reist am besten in den Wintermonaten an. Die absolut beste Reisezeit für Wintersport in Nordmazedonien geht von Januar bis März.

Popova Sapka Skigebiet

Skilift im Popova Sapka Skigebiet

Beste Reisezeit für Städtereisen in Nordmazedonien

Ihr wollt etwas von der mazedonischen Kultur und Geschichte kennenlernen? Dann ist eine Städtereise während eurer Reise ein absolutes Muss. In Städten wie Skopje und Ohrid könnt ihr auf spannende Entdeckungstouren gehen und euch von der mazedonischen Lebensart einfangen lassen. Die Monate von Mai bis Oktober bilden die beste Reisezeit für Städtereisen in Nordmazedonien. In den Sommermonaten kann es allerdings ziemlich heiß werden, weshalb die Herbstmonate vorzuziehen sind. 

Traditionell mazedonisches Essen

Traditionell mazedonisches Essen

Jetzt kennt ihr die beste Reisezeit für Nordmazedonien und könnt weiter an der Urlaubsplanung feilen. Auf der Suche nach günstigen Deals könnt ihr gerne in meiner Reisesuchmaschine stöbern. Dort gibt findet ihr super günstige Urlaubsschnäppchen für Nordmazedonien. Wie zum Beispiel diesen Geheimtipp Mazedonien.

 

Zu den Nordmazedonien Deals

 

Hier gibt's weitere spannende Artikel:

Beste Reisezeit Bulgarien - so könnte euer nächster Urlaub in Bulgarien aussehen

Beste Reisezeit Bulgarien

Wann ist die beste Reisezeit für Bulgarien? Hier findet ihr die optimalen Reisemonate, Klimawerte und Tipps
so könnte euer nächster Urlaub in Griechenland aussehen

Beste Reisezeit Griechenland

Wann ist die beste Reisezeit für Griechenland? Optimale Reisemonate, sowie Wetter- und Klima-Infos
Sewansee, Armenien

Beste Reisezeit Armenien

Erfahrt hier alles Wissenswerte zum Klima & Wetter im Land der Steine
Burg Ananuri in Georgien

Beste Reisezeit Georgien

Wertvolle Infos und Tipps für den perfekten Urlaub im Kaukasus

Schreibe einen Kommentar