Flüge auf die Galapagos Inseln

nur 620€

Lebenstraum erfüllen: günstige Flüge auf die Galapagos Inseln

Liebe UHUs, heute könnt ihr euch einen echten Lebenstraum erfüllen, der vermutlich bei vielen Leuten auf der Löffel-Liste steht, denn bei Momondo habe ich heute unfassbar günstige Flüge auf die Galapagos Inseln entdeckt. Normalerweise kosten diese Flüge gut und gerne über 1.200€, doch ich habe ein paar Termine gefunden an denen ihr schon für 620€ auf die traumhaft schöne Inselgruppe kommt.

 

Ich selbst war auch schon auf den Galapagos Inseln und kann euch wirklich nur sagen: Es ist der Wahnsinn! Allein die Unterwasserwelt wird euch umhauen, denn 20% der hier lebenden Meeresbewohner gibt es nirgendwo sonst auf dieser Welt! Außerdem gibt es hier unzählige seltene Vögel, Leguane, Wasser- und Landschildkröten und natürlich auch die unheimlich süßen Seehunde. Jede der drei Hauptinseln hat ihren eigenen Reiz, dazu erzähle ich euch weiter unten in diesem Artikel gerne noch ein paar mehr Details. Auch zu den Einreise-Bedingungen findet ihr weiter unten noch ein paar nützliche Infos.

 

Mit diesen günstigen Flügen auf die Galapagos Inseln habt ihr auf jeden Fall schon euren Flug ins Paradies sicher. Vor Ort könnt ihr euch entweder eine günstige Unterkunft über Booking.com suchen, in ein Hotel einchecken (eher die teurere Variante) oder eine der coolen Kreuzfahrten machen, bei der ihr ohne Zweifel die meisten Hotspots entdecken werdet. Die Kreuzfahrten könnt ihr zwar auch im Voraus buchen, müsst dann aber entsprechend viel Budget einplanen. Mein super Spartipp: Für die erste Nacht eine Unterkunft suchen und dann vor Ort eine Last Minute Kreuzfahrt buchen. Die bekommt ihr spontan nämlich gut und gerne 70% günstiger! Kein Witz!

Lebenstraum erfüllen Flüge auf die Galapagos Inseln schon für 620€

 

Nun aber zu den Flügen! Bei Momondo bekommt ihr aktuell Hin- und Rückflug ab München schon für unglaublich günstige 620€! Ein super Preis, wenn man bedenkt, dass ein Flug auf die Galapagos Inseln normalerweise gut und gerne 1.200€ und mehr kosten kann. Geflogen wird mit Avianca und auch ein Gepäckstück bis 23kg ist schon im Preis enthalten. Ein paar Beispieltermine habe ich hier schon für euch rausgesucht, es gibt aber durchaus noch einige mehr. Am besten ihr spielt einfach mal etwas mit den Daten, dann werdet ihr sicher auch einen passenden Wunschtermin für euch finden.

Beispieltermine ab München:

Lebenstraum erfüllen Flüge auf die Galapagos Inseln schon für 620€

 

 

Tipps für euren Urlaub auf den Galapagos Inseln

 

Einreise – Zunächst müsst ihr bedenken, dass ihr für die Einreise auf die Galapagos Inseln vor dem Abflug registrieren lassen müsst. Dazu kauft ihr bei INGALA eine Einreisekarte, die rund 20 USD kostet. Die Karte kann nur bar bezahlt werden. Außerdem müsst ihr bei der Ankunft auf den Inseln noch einmal 100 USD für den Nationalpark zahlen. Dieses Geld wird genutzt um die Erhaltung der Flora und Fauna zu sichern und die Grundversorgung der Inselgemeinschaft zu verbessern. Außerdem werden damit pädagogische Projekte, Sport, Gesundheit und Projekte zur Verbesserung der Umwelt und des Tourismus gefördert. Hebt aber unbedingt die Quittung während des ganzen Aufenthaltes auf und nehmt sie am Besten auch immer mit.

 

Ein Visum ist für die Einreise nach Ecuador im Allgemeinen ist allerdings nicht nötig (für Reisende aus Deutschland, Schweiz, Österreich, allen Staaten der EU sowie den USA, Kanada und Australien), es sei denn der Aufenthalt dauert länger als 90 Tage. Der Reisepass sollte aber noch mindestens 6 Monate gültig sein. Es ist außerdem ratsam immer eine Kopie davon bei euch haben.

 

Santa Cruz – Santa Cruz ist die Hauptinsel. Hier werdet ihr zunächst auch ankommen, denn üblicherweise landet man auf der kleinen Insel Baltra, die durch eine Fähre direkt mit Santa Cruz verbunden ist. Diese Insel habe ich als die Schildkröten-Insel empfunden, denn hier gibt es zum einen das Schildkröten-Reservat in dem frei-lebende Riesenschildkröten herumlaufen und zum anderen den berühmten Tortuga Bay, einen puderzuckerweißen Traumstrand, an dem Nachts die Schildkröten an Land kommen um sich zu paaren oder zu nächtigen. Deshalb muss man auch bis 18 Uhr diesen Teil des Nationalparks wieder verlassen haben.

 

Isla Isabela – Diese Insel ist eine der ursprünglichsten, der drei Hauptinseln. Hier fühlt man sich noch wie in einem kleinen unentdeckten Paradies, das gerade erst begonnen hat kleine Sandstraßen und Häuser zu bauen. Es gibt auch nur eine kleine Strandpromenade mit ein paar Restaurants und Bars. Massentourismus gibt es hier noch nicht. Außerdem findet man hier vorwiegend die beeindruckenden Leguane, die einfach so im Sand liegen oder über die Straße laufen und deshalb den Verkehr aufhalten. Außerdem gibt es hier einen See mit vielen Flamingos, der definitiv einen Ausflug wert ist. Ich persönlich würde euch auch eine kleine Schnorchel-Tour zu Los Tuneles empfehlen, denn hier habt ihr die einzigartige Möglichkeit mit Wasserschildkröten zu schwimmen und nach Haien Ausschau zu halten.

 

San Cristobal – San Cristobal ist die letzte der drei Hauptinseln und ist vor allem bekannt für die vielen Seehunde, die sich hier tummeln. Und wenn ich sage viele, dann meine ich wirklich unheimlich viele! Es gibt an der Strandpromenade einen eigenen Abschnitt, der nur für die Seehunde zugänglich ist und wo Touristen keinen Zutritt haben. Aber es gibt auch hier den einen oder anderen Strand an dem Touristen mit den niedlichen Meeresbewohnern schwimmen können, denn die Tiere sind wirklich unheimlich neugierig. Dennoch solltet ihr unbedingt immer die Grundregel der Galapagos Inseln beachten: Den Tieren nicht näher als 2 Meter kommen! Zwar ist das in der Praxis nicht immer möglich, da die Tiere ihre eigenen Gesetzen schreiben, aber ihr solltet immer ihren natürlichen Lebensraum respektieren, auch aus Sicherheitsgründen! Auf San Cristobal empfehle ich euch unbedingt die 360°C Schnorchel-Tour, denn dabei umrundet ihr die ganze Insel, haltet Ausschau nach den beliebten Blaufußtölpeln und werdet auch mit dem ein oder anderen Hai schwimmen – eine wirklich tolle Erfahrung!

Anzeige

2 Kommentare

  • Hava sagt:

    Wie gefährlich ist es, mit den Haien zu schwimmen. Hattest du keine Angst?

    • Stefan sagt:

      Hallo Hava,
      Wenn man gewisse Regeln einhält und die Tiere respektiert, ist es nicht gefährlich. Angst sollte man vor den Haien nicht haben.
      Liebe Grüße, dein Reiseuhu

Schreibe einen Kommentar