Wassersport auf Fuerteventura

Surfen, Schnorcheln, Tauchen uvm. ist hier ganzjährig möglich!

Ahoi ihr Wasserratten,

seid ihr zufällig auf der Suche nach einem neuen Abenteuer? Dann habe ich hier die richtige Location für euch! Wassersport auf Fuerteventura garantiert euch einen actionreichen Urlaub in Spanien auf einer der schönsten Inseln der Kanaren.

 

Die kleine Atlantikinsel Fuerteventura macht ihrem Beinamen “Surfer Hawaii Europas” alle Ehre. Das unfassbare Wassersportangebot und die einladenden Strände sind in Europa zweifelsohne einmalig! Sportler aller Klassen und Niveaus tummeln sich an diesen Stränden, um ihren Traum vom Wassersport auf Fuerteventura auszuleben.

 

Ihr wollt einen Wassersport lernen, wisst aber nicht, wo ihr den besten Unterricht bekommt? Oder das Meer ist euer zu Hause und ihr sucht nach einer neuen Herausforderung? Ihr wisst aber nicht genau, welcher der rund 80 Strände am besten auf eure Bedürfnisse zugeschnitten ist? Nicht verzagen, Reiseuhu fragen! Ich zeige euch die besten Strände auf Fuerteventura. Hier findet ihr die Top-Locations, um einen neuen Wassersport zu lernen, euer Können zu verbessern oder einfach einen Actionurlaub auf Fuerteventura zu erleben.

 

Surfen auf Fuerteventura – ideal für Anfänger

Ihr seid absolute Neulinge was Wellenreiten und Co. angeht? Gar kein Problem!

Am Playa Risco del Paso herrschen die idealen Bedingungen für Anfänger und es gibt allerhand Surfschulen, die euch den Einstieg erleichtern. Der Strand gehört eigentlich zum großen Playa de Sotavento und bildet den südlichen der beiden Abschnitte.

 

Windsurfer und Kiteboarder sind hier das Hauptklientel. Kein Wunder, denn dank der beständigen Passatwinde herrscht fast ganzjährig das optimale Klima und  Wetter auf Fuerteventura. Passatwinde kann man wohl am besten als beständige Windströme beschreiben, die immer aus derselben Richtung wehen. Deswegen ist Fuerteventura auch der jährliche Austragungsort für die Windsurfing- und auch Kitesurfing Cups. Die beste Zeit um Surfen auf Fuerteventura zu lernen ist übrigens in den Wintermonaten, da euch zu dieser Zeit der Passatwind nicht zu heftig um die Ohren saust.

Surfen lernen am Playa del Risco

Direkt am Strand sitzt die Surfschule “ION CLUB Fuerteventura”. Die bestens ausgebildeten Surflehrer bringen euch in familiärer Atmosphäre die Grundlagen des beliebten Wassersports bei. Solltet ihr an einem Einzeltraining interessiert sein, so habt ihr hier die Möglichkeit Privatstunden zu bekommen. Und auch für das nötige Equipment sorgt die Surfschule, sodass ihr euch darüber den Kopf nicht mehr zerbrechen müsst. Genügend Sicherheit bieten euch der weiche, sandige Untergrund sowie die breiten Flachwasserbecken. Außerdem ist ein Rettungsschwimmer während den Öffnungszeiten stets zur Stelle und achtet auf eure Sicherheit. Also schmeißt die Sorgen wortwörtlich über Board und erfüllt euch den Traum vom Surfen.

 

Wassersport auf Fuerteventura dem Surfer Hawaii Europas

 

Surfen auf Fuerteventura für Fortgeschrittene

Ihr lebt quasi auf dem Brett und seid kaum aus dem Wasser zu kriegen? Keine Sorge, auch für die Profis unter euch hat Fuerteventura herausfordernde Wellen in petto. Für etwas erprobtere Wassersportler ist der Strand von Corralejo ideal. Der Flag Beach, wie er auch genannt wird, befindet sich im Norden von Fuerteventura, knapp 35 Kilometer vom Flughafen in der Hauptstadt Puerto del Rosario entfernt. Die Anfahrt gestaltet sich mit einem gemieteten PKW ziemlich einfach und auch Parken ist am Straßenrand parallel zum Strand bestens möglich.

 

Kite- und Windsurfer versammeln sich am nördlichen Strandabschnitt, um sich vom Wind auf die Weiten des Atlantiks pusten zu lassen. Wellenreiter hingegen haben im südlichen Teil ihr Paradies gefunden. In der Mitte ist ein abgesteckter Badebereich, der auch für Surfanfänger prima geeignet ist. An diesem Strand weht genau die richtige Brise, um euer Können unter Beweis zu stellen und natürlich auch zu verbessern!

 

Surfen lernen in Corralejo

Und selbstverständlich findet ihr hier ebenfalls eine Surfschule, die euch exzellente Kurse anbietet und die passende Ausrüstung zur Verfügung stellt. Das mehrsprachige Team des Flag Beach Water Sports steht euch mit Rat und Tat zur Seiten – ganz gleich, ob ihr gerne Kite- oder Windsurfen, Segeln oder Stand-Up-Paddling lernen wollt. Ihr findet das große Surf-Center inmitten des Strandes. Übrigens: Die Schule gehört zu einem der vielen Surfer Hotels und bietet Wassersportlern aus aller Welt die Möglichkeit, eine unvergessliche Zeit unter Gleichgesinnten zu verbringen!

 

Surfen auf Fuerteventura am Playa de Escalera

Wahlweise könnt ihr euch auch an den Playa de Escalera an der Nordwestküste von Fuerteventura begeben. An diesem naturbelassenen Strand habt ihr die nahezu perfekten Wellen fast für euch allein. Touristen sieht dieser 600 Meter lange Küstenabschnitt nämlich eher selten.

 

In dem anliegenden Fischerdorf El Cotillo ist die “FreshSurf Schule” ansässig. Auch diese beherbergt mit Freude wassersportaffines Publikum. Die Schule glänzt mit talentierten Surflehrern, die allerhand Tipps und Tricks für euch bereithalten, wenn ihr Windsurfen oder Wellenreiten üben wollt. In dieser zwanglosen Atmosphäre seid ihr gut aufgehoben, wenn ihr darauf aus seid, eure Fähigkeiten zu verbessern. Kurse gibt die Schule für jedes Level und Alter. Ja, auch die kleinsten Surfer sind hier herzlich willkommen. Hier ist also auch prima ein Urlaub mit Kindern auf Fuerteventura möglich!

 

Tauchen, Surfen, Wandern die besten Aktivitäten auf Rhodos

Tauchen auf Fuerteventura

Zwar sind Windsurfen und Wellenreiten besonders hoch im Kurs, aber auch diverse andere Aktivitäten solltet ihr euch nicht entgehen lassen, wenn ihr Urlaub auf Fuerteventura macht.

 

Ihr wünscht euch nichts sehnlicher als in die Unterwasserwelt des Atlantiks abzutauchen? Auch für euch hat Fuerteventura die passenden Gewässer, sodass euch ein Tauchurlaub der besonderen Art garantiert ist. Mit den erfahrenen Tauchguides von “Jandia Divers” beispielsweise, könnt ihr unterhalb der Wasseroberfläche majestätische Unterwasserwesen in ihrem natürlichen Lebensraum bestaunen. Die Tauchschule hat ihren Sitz in dem Hotel “Iberostar Palace”, welches ganz im Süden auf der Halbinsel von Jandia liegt. Von hier aus sind die beliebtesten Tauchspots nur einen Katzensprung entfernt.

Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene – Tauchen auf Fuerteventura

Für Anfänger lohnen sich Ausflüge an das Riff von Chupadero. Die kleine Bucht ist nur 10 Meter tief und hat einen seichten Einstieg ins Wasser – perfekt also für die Beginnerausbildung. Trotz ihrer geringen Tiefe beeindruckt die prunkvolle Bucht mit einer großen Vielfalt an Unterwasserkreaturen. Neon Riffbarsche, Oktopode, Seehasen, Meerbarben und Mönchsfische sind nur einige der faszinierenden Tiere, die euch bei einem Abstieg in ihre Welt begrüßen. Bunte Schwämme und Seeanemonen runden das Bild perfekt ab. Wahlweise könnt ihr hierhin auch eine Schnorcheltour machen.

 

An Fischreichtum nicht zu übertreffen, ist das Große Riff, auch Muränenriff genannt. Mit einer Tiefe von 15 bis 40 Metern, sind sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene hier bestens aufgehoben. Umgeben von Zackenbarschen, Rochen, Trompetenfischen, Barakudas, Engelhaien und natürlich auch Muränen, taucht ihr in die unendlichen Weiten des Ozeans ein – garantiert ein unvergessliches Erlebnis!

 

Wassersport auf Fuerteventura dem Surfer Hawaii Europas

Wie teuer ist Tauchen auf Fuerteventura?

Ein Tauchgang kostet euch mit geliehener Ausrüstung 45€ und beinhaltet neben dem Transfer zum Tauchplatz und dem Tauchgang selbst, noch eine 10 Liter Tauchflasche und Blei. Mit eigenem Equipment könnt ihr preislich mit ca. 35€ rechnen. Für 5 Tauchgänge zahlt ihr inklusive Ausrüstung knapp 214€, mit eigener Ausrüstung 167€. Für euch und eure Liebsten daheim könnt ihr in der Tauchschule Unterwasserkameras ausleihen und damit eure Erinnerungen für die Ewigkeit festhalten. Andere Tauchschulen auf Fuerteventura führen ähnliche Preise.

Tauchen auf Fuerteventura für Abenteuerlustige

Bei einem Nachttauchgang zeigt sich euch die Unterwasserwelt von Fuerteventura nochmal von einer ganz anderen Seite. Mit Lampen ausgestattet taucht ihr ab in die spannenden und zugleich mysteriösen Untiefen und entdeckt die nachtaktiven Bewohner des Meeres.

Eine weitere Alternative sind sogenannte Sunset-Dives – Tauchgänge bei Sonnenuntergang. Taucht ab, während am Himmel über euch die Sonne einen farbenfrohen Abgang macht. Das Abenteuer ruft: Begebt euch in die Tiefen des Atlantiks und seid gespannt, was euch dort alles erwartet!

Tipps zum Schnorcheln auf Fuerteventura

Wer nicht so tief abtauchen möchte, dem empfehle ich Schnorcheln auf Fuerteventura. Anstatt wie beim Tauchen mit einem Atemgerät, werdet ihr beim Schnorcheln mit einem Schnorchel ausgestattet – logisch oder? Ihr schwimmt nahe der Wasseroberfläche und atmet mithilfe des Schnorchels. Mit einer Taucherbrille seht ihr fast bis an den Grund des Meeresbodens. Um schneller voran zu kommen denkt dran Flossen anzuziehen!

Ausflug nach Los Lobos

Ab Corralejo könnt ihr mit einem Glasboden-Boot eine Überfahrt auf die nördlich gelegenen Insel Lobos planen und bekommt schon einmal einen Vorgeschmack darauf, was euch unter Wasser erwartet. Auf der unbewohnten Insel angekommen, bekommt ihr eine kurze Einweisung bevor ihr ins azurblaue Meer eintauchen dürft. In den flachen Gewässern nahe des Ufers begleiten euch die Meeresbewohner durch ihr buntes Reich. Anfänger bekommen hier eine ausführliche Einweisung und sind somit bestens vorbereitet. Das ganze Paket kostet euch 20€ pro Person und 10€ für Kinder.

 

Kajak fahren auf Fuerteventura

Oder ihr schnappt euch ein Kajak und saust über das endlose Blau. Angekommen an den schönsten Stränden von Fuerteventura könnt ihr eurem Ausflug perfekt eine Schnorcheltour anschließen. Zwischen Corralejo und Lobos leuchtet der Ozean in allen Blautönen der Welt und lädt zu einer spritzigen Kajaktour ein.

 

Für 6 Stunden Fahrspaß entlang der Küste von Corralejo zahlt ihr 60€ bei “Kayak Fuerteventura. In dem Paket enthalten sind außer dem Kajak und Paddeln, auch noch der Transport von und nach Corralejo, eine Versicherung, ein Neoprenanzug, eine Schwimmweste, die Schnorchelausrüstung und ein Dry Bag, damit eure Wertgegenstände trocken bleiben. Nicht schlecht, oder? Fotos von eurem Ausflug stehen euch im Nachhinein online zur Verfügung. Aber beachtet: Bei starkem Wind könnt ihr leider nicht in See stechen, weshalb ihr bei der Terminplanung flexibel sein solltet.

 

Jetski fahren auf Fuerteventura

Ihr mögt es gerne etwas rasanter? Dann dürfte eine Jetski Safari auf Fuerteventura ja ganz nach eurem Geschmack sein! Jetskis sind im Prinzip Motorräder fürs Wasser. Die kleinen Flitzer gibt es in den verschiedensten Ausführungen mit Platz für bis zu 4 Personen. Das Tolle: Im Gegensatz zu Deutschland, braucht ihr keinen Bootsführerschein um Jetski fahren auf Fuerteventura zu fahren. Allerdings müsst ihr zur Bedienung der spaßigen Wasserfahrzeuge mindestens 16 Jahre oder älter sein.

 

Jetski fahren in Corralejo

“Corralejo Jetski” in – wie der Name schon sagt – Corralejo, also im Norden von Fuerteventura, stellt euch ein Jetski und natürlich auch die nötige Ausrüstung bereit. Ihr wählt aus verschiedenen Paketen, je nachdem, ob ihr alleine oder zu zweit über die Wellen brausen wollt. Wie bei der Kajaktour auch schon, bietet es sich an eine Schnorcheltour dazuzubuchen.

 

Auch hier begebt ihr euch über die Wasserstraße bis nach Lobos. Dort angekommen heißt es Schnorchel und Flossen ausgepackt und ab ins warme Nasse! Nach einer ausgiebigen Unterwasser Erkundung, ist eine Pause geplant, bevor ihr wieder zurück nach Corralejo saust. Für 90 Minuten Wasserspaß zahlt ihr 159€, zu Zweit 179€. Also schnappt euch am besten einen abenteuerlustigen Freund und spart ordentlich zusammen! Zugegeben: Jetskifahren ist nicht der kostengünstigste Spaß, aber wann hat man schon mal die Gelegenheit mit solchen Geschwindigkeiten ein paar Bahnen über den großen Teich zu ziehen?

 

Wassersport auf Fuerteventura dem Surfer Hawaii Europas

Segeln auf Fuerteventura – grenzenlose Freiheit

Segeln auf Fuerteventura ist ebenfalls sehr beliebt. Setzt die Segel, lasst euch vom starken Passatwind auf den weiten Ozean treiben und erlebt ein ganz neues Gefühl von Freiheit. Das ist es nämlich, was so viele an diesem Sport so reizt. Unter den Segeln mit der Sonne hoch oben am Himmel und blau so weit das Auge reicht, könnt ihr hier die Sorgen des Alltags getrost vergessen.

 

Aktives und passives Segeln auf Fuerteventura

In Morro Jable, außerhalb der Starkwindzone, könnt ihr an feuchtfröhlichen Segelschulungen teilnehmen. Die “Surf & Kiteschool Surfers Island” bietet verschiedene Camps an, darunter auch ein aufregendes Segelcamp. Das Camp ist abwechslungsreich gestaltet und zielt darauf hinaus, euch in kürzester Zeit die Basics des Segelsports beizubringen. Allerdings müsst ihr hierfür etwas tiefer in die Tasche greifen: 399€ kostet der intensive Einsteigerkurs pro Person. Für die Geübten unter euch bietet die Schule Aufsteigerkurse für 65€ pro Person und Stunde an.

 

Wer nicht selber Segeln möchte, dem steht die Option offen, eine mehrstündige Segelfahrt mit einem professionellen Kapitän für 49€ je Erwachsenen zu buchen. Lehnt euch entspannt zurück und segelt mit einem guten Drink in der Hand gen Horizont.

 

Last Minute nach Fuerteventura Surfsegel am Strand

 

Stand Up Paddling auf Fuerteventura

Der aus Hawaii stammende Sport Stand Up Paddling, kurz auch SUP, ist ein Mix aus Surfen und Paddeln. Auf einem speziellen Surfbrett bewegt man sich, ähnlich wie beim Kanufahren, mit Hilfe von Paddeln fort. Viele Leute lernen Stand Up Paddling auf Fuerteventura als effektive Trainingsvorbereitung zum Surfen, da es neben einer Menge Spaß noch ein gesundes Ganzkörpertraining mit sich bringt. Aber auch so kann der neue Trendsport sich immer größerer Beliebtheit erfreuen.

 

An der Costa Calma von Fuerteventura im Süden der Insel ist die Wassersportschule “Watersports Fuerteventura” ansässig. Einen 2,5 stündigen Schnupperkurs im Flachwasser bekommt ihr hier für 50€. Solltet ihr euch schon alleine aufs Brett trauen, dann verleiht die Schule gerne Stand Up Paddling Bretter und Paddel an euch. 15€ kostet eine Stunde, je weitere wird euch mit 5€ berechnet.

 

Findet euren Wassersport auf Fuerteventura 

Ihr merkt, in Sachen Wassersport kann kaum ein anderer Urlaubsort mit Fuerteventura mithalten. Die Möglichkeiten eine unvergessliche Zeit in und am Meer zu verbringen scheinen endlos. Auf Fuerteventura werdet ihr euch als leidenschaftliche Wassersportler, aber auch unerfahrene Beginner, äußerst wohlfühlen. Zur Info: Fuerteventura wird häufig auch als “starker Wind” ins Deutsche übersetzt. Also alle Wasserratten hergehört, denn die Insel ist quasi prädestiniert für alle Arten des Wassersports! Was die beste Reisezeit für Fuerteventura ist, hängt von eurer Sportart und eurem Können ab.

 

Günstige Pauschalreisen Fuerteventura

 

Weitere Fuerteventura Informationen:

Reiseziele: Fuerteventura

Schlagworte: , .


Regina Tarasevic
Regina Tarasevic

Ob für Abenteuer in der Ferne oder direkt vor der Haustür: Ich zeige dir, wie du das Beste aus deinem Urlaub rausholst. Reise mit mir an Orte, die vielleicht auch schon lange auf deiner Bucket List stehen?