Oslo Tipps

Wissenswertes für einen Städtetrip in Norwegens schöne Hauptstadt

Ihr steht schon in den Startlöchern für eure Reise in die norwegische Hauptstadt? Vorher solltet ihr euch unbedingt noch diese Oslo Tipps durchlesen, denn hier findet ihr wertvolle Tipps für euren anstehenden Städtetrip. Hier klären wir, wie ihr am einfachsten nach Oslo kommt, was euch wettertechnisch erwartet, was es zu sehen und entdecken gibt sowie wo ihr guten Gewissens übernachten könnt. Lehnt euch zurück und lasst euch inspirieren!


Top Oslo Tipps im Überlick


Karte mit den besten Oslo Tipps

Wie kommt man nach Oslo?

Bevor wir uns kopfüber in die besten Oslo Tipps stürzen, sollten wir vorher kurz klären, wo Oslo überhaupt liegt und wie ihr am einfachsten dorthin gelangt. Die norwegische Hauptstadt liegt im Süden des Landes, am Eingang zum Oslofjord.

Ab Deutschland gelangt ihr am schnellsten und meist auch günstigsten mit dem Flieger nach Oslo. Ab vielen deutschen Großstädten gibt es Direktflüge in die norwegische Metropole, sodass ihr schon nach ein bis zwei Stunden am Ziel seid. Perfekt für einen Kurztrip über’s Wochenende!

Blick auf Oslo vom Wasser
Blick auf Oslo vom Wasser

Wenn ihr aus den nördlicheren Ecken Deutschlands kommt, könnt ihr euch überlegen, ob ihr mit dem Zug oder Reisebus nach Oslo düsen wollt. Dafür solltet ihr allerdings ein wenig mehr Zeit im Gepäck haben.

Wer vor Ort flexibel sein möchte, kann selbstverständlich auch mit dem eigenen Auto anreisen. Mit einem fahrbaren Untersatz könnt ihr dann super Ausflüge in die Umgebung machen ohne auf die öffentlichen Verkehrsmittel in Oslo angewiesen zu sein.

Luftaufnahme von Oslo
Luftaufnahme von Oslo

Wann ist die beste Reisezeit für Oslo?

Nun wisst ihr zwar wie ihr nach Oslo kommt, aber noch nicht, welche Jahreszeit sich am besten für eure Vorhaben eignet. Oslo liegt im südlichen Teil Skandinaviens, wo semi-kontinentales Klima herrscht. Das bedeutet so viel wie, kalte, lange Winter und kurze, regenreiche Sommer.

Die beste Reisezeit für Oslo fällt in die Sommermonate von Juni bis August. Zu dieser Jahreszeit sind die Temperaturen wunderbar angenehm für alle Arten von Outdoor-Aktivitäten. Mit ein wenig Glück knackt das Thermometer sogar die 25°C-Marke und ihr könnt euch auf sommerliches Wetter freuen.

Wie ist das Wetter in Oslo?

Behaltet jedoch stets im Hinterkopf, dass es selbst im Sommer mal schütten kann. Ein Regenschirm und regenfeste Kleidung solltet ihr daher am besten immer im Gepäck haben. Da es nachts schnell mal kühler werden kann, solltet ihr warme Kleidung einpacken, wenn ihr abends lange unterwegs seid.

Da der Sommer die Hauptreisezeit für Oslo ist, schießen die Preise für Transport und Unterkünfte zu dieser Zeit in die Höhe. Falls ihr euren Geldbeutel ein wenig schonen wollt und euch kältere Temperaturen nichts ausmachen, könnt ihr in den Übergangsmonaten anreisen. Peilt also am besten den Mai oder September an, damit ihr am wenigstens Abstriche beim Wetter machen müsst.

Barcode in Oslo bei Nacht
Barcode in Oslo bei Nacht

Top Sehenswürdigkeiten in Oslo

Hafenviertel | Oslofjord | Holmenkollen | Damstredet und Telthusbakken | Grünerløkka | Mathallen | Königliches Schloss | Festung Akerhus

Hafenviertel

Als nächstes stellen wir uns der Frage: Was kann man in Oslo machen? Zum einen ist Oslo perfekt für einen Städtetrip und alle, die sich für die norwegische Geschichte interessieren. Zum anderen ist Oslo wunderbar grün und im Umland warten spannende Outdoor-Möglichkeiten auf euch.

Eine der beliebtesten Ecken der Stadt ist das Hafenviertel von Oslo. Vor allem in den Sommermonaten tummeln sich in Aker Brygge viele Menschen – sowohl Alt als auch Jung. Das ehemalige Werftgelände ist heute eines der populärsten Viertel der Stadt wenn es um Unterhaltung, Shopping und Gastronomie geht.

Über 70 Geschäfte und rund 40 Cafés, Restaurants und Bars reihen sich hier aneinander und bieten euch eine breitgefächerte Angebotspalette direkt am Wasser. Im gleichnamige Shoppingcenter am Hafen könnt ihr nach Herzenslust die neusten Modetrends shoppen und die umliegenden Restaurants versorgen euch mit regionalen Spezialitäten, wenn euch der Magen knurrt.

Das Hafenviertel in Oslo
Das Hafenviertel in Oslo

Oslofjord

Welche Inseln liegen im Oslofjord?

  • Hovedøya
  • Gressholmen
  • Lindøya
  • Nakkholmen
  • Bleikøya

Oslofjord Bootsfahrt

Wie anfangs bereits erwähnt, ist Oslo nicht nur der perfekte Ort für eine spannende Städtereise, sondern auch für einen Urlaub nahe der Natur. Der Oslofjord liegt zum Beispiel nur einen Katzensprung von der norwegischen Hauptstadt entfernt und lädt zu Aktivitäten unter freiem Himmel ein.

Bei gutem Wetter könnt ihr euch z.B. das Brett unter die Arme klemmen und an euren SUP Künsten tüfteln. Oder ihr hüpft auf das nächste Boot und schippert eine Runde den Fjord entlang. Dabei könnt ihr die umwerfende Schönheit der norwegischen Landschaft bestaunen – vergesst nicht eure Kamera mitzubringen und ein paar Fotos zu knipsen.

Der wunderschöne Oslofjord
Der wunderschöne Oslofjord

Holmenkollen

Als nächstes möchte ich euch nach Holmenkollen entführen. Gemeint ist der 371 Meter hohe Berg nordwestlich von Oslo. Hier findet ihr eine der beliebtesten Sportstätten der Osloer, sowohl für Anfänger, als auch für Profis.

Zufällig steht hier auch der Holmenkollbakken, die älteste Skisprungschanze der Welt. Passend dazu steht einige Meter weiter auch das Holmekollen Skimuseum, wo sich alles um den beliebten Wintersport dreht.

Für alle, die sich nicht trauen von einer echten Schanze zu springen (verständlich), gibt es in dem Museum einen realistischen Simulator, wo ihr gefahrlos durch die Lüfte fliegen könnt.

Älteste Skisprungschanze in Holmenkollen
Älteste Skisprungschanze der Welt in Holmenkollen

Damstredet und Telthusbakken

Alle Skandinavienfans, die mal das ursprüngliche Oslo kennenlernen möchten, sollte sich in die beiden Straßen Damstredet und Telthusbakken begeben. Es handelt sich dabei um eine der wenigen Gegenden in Oslo, in der ihr noch eine einheitliche Holzbebauung vorfindet.

Schlendert durch die Gegend und bestaunt diese für Norwegen typische Architektur aus dem 19. Jahrhundert. Die kunterbunten Häuser in den schmalen, sich schlängelnden Straßen sind ein echter Blickfang. Vergesst nicht unbedingt einen Blick auf die mittelalterliche Kirche Gamla Aker Kirke zu werfen.

Die Damstredet und Telthusbakken in Oslo
Die Damstredet und Telthusbakken in Oslo

Grünerløkka

Grünerløkka Infos

Grünerløkka Rundgang

Auch der alternative Stadtteil Grünerløkka hat es in diese Oslo Tipps geschafft. Wir befinden uns in einem zentralen Stadtteil von Oslo, das als absolutes Szeneviertel gilt. Die industrielle Gegend hat sich in den letzten Jahren ziemlich gemacht und ist beliebter Treffpunkt für Jung und Alt.

Brücke im Osloer Stadtteil Grünerløkka
Brücke im Osloer Stadtteil Grünerløkka

Mathallen Oslo

Mathallen Oslo Infos

Adresse: Vulkan 5, 0178 Oslo, Norwegen

Öffnungszeiten:

  • Montags geschlossen
  • Di – Sa von 10 – 20 Uhr
  • Samstags von 11 – 18 Uhr

Eine eher ungewöhnliche Sehenswürdigkeit, aber eine Reise Wert, sind die Mathallen von Oslo auf dem Vulkan-Gelände. Im Inneren der Markthallen haben sich über 30 norwegische Händler angesiedelt, die ihre frischen Waren hier täglich anbieten.

Schlendert durch den Markt und freut euch auf eine große Auswahl an Nischenprodukten, die es sonst nicht im Supermarkt zu kaufen gibt. Euch erwartet ein vielfältiges Angebot an Obst und Gemüse, Käse sowie erlesenen Weinen. Probiert euch durch die regionalen und internationalen Spezialitäten, feilscht was das Zeug hält und geht mit vollen Tüten nach Hause.

Die Mathallen in Oslo
Die Mathallen in Oslo

Königliches Schloss Oslo

Königliches Schloss Oslo Infos

Adresse: Slottsplassen 1, 0010 Oslo, Norwegen

Oslo Hop-On/Hop-Off Bustour

Ein absolutes Must-See und deshalb Teil dieser Oslo Tipps ist das Königliche Schloss der norwegischen Hauptstadt. Das Slottet, wie es auf norwegisch heißt, ist seit 2002 für Besucher offen, allerdings nur von Ende Juni bis Mitte August.

Das Schloss wurde Mitte des 19. Jahrhunderts im Stil des Klassizismus errichtet. Das Highlight ist die tägliche Wachablösung der königlichen Garde. Falls ihr es also einrichten könnt, seid unbedingt gegen 13.30 Uhr am Schloss und sichert euch die besten Plätze.

Das Königliche Schloss in Oslo
Das Königliche Schloss in Oslo

Festung Akerhus

Festung Akerhus Infos

Adresse: 0150 Oslo, Norwegen

Öffnungszeiten: Täglich von 06 – 21 Uhr

Oslo Hop-On/Hop-Off Bustour

Zu guter Letzt machen wir noch einen Abstecher zur Festung Akerhus im Herzen von Oslo. Ihr findet die historische Anlage auf der Halbinsel Akersneset, die direkt am Ufer des Oslofjords liegt.

Im Jahre 1299 wurde die Festung im Auftrag von König Håkon V. Magnusson Akerhus errichtet. Seitdem widerstand sie zahllosen feindlichen Angriffen und Belagerungen. Erst im 18. Jahrhundert fing die Festung langsam an zu zerfallen.

Daraufhin ließ König Christian IV. die Burg dann in ein Renaissanceschloss modernisieren. Dieses könnt ihr heute bei einer Führung genauer unter die Lupe nehmen. Von der Festung aus hat man übrigens einen fantastischen Ausblick auf den Hafen von Oslo und das Rathaus.

Die Festung Akerhus in Oslo
Die Festung Akerhus in Oslo

Ausflugsziele ab Oslo

TusenFryd Vergnügungspark | Bærums Verk

TusenFryd Vergnügungspark

TusenFryd Vergnügungspark Infos

Adresse: Høyungsletta 19
1407 Vinterbro

Öffnungszeiten: Täglich von 10:30 – 18 Uhr

Falls ihr ein wenig mehr Zeit im Gepäck habt, könnt ihr ein paar spannende Ausflüge in das Umland planen. Ein beliebtes Ausflugsziel ab Oslo ist der TusenFryd Vergnügungspark, einen Ticken weiter südlich von Oslo.

Der größte Freizeitpark in Norwegen ist der perfekte Ausflugsort, wenn ihr euren Urlaub in Oslo mit Kindern verbringt. Von Karussells über Achterbahnen bis hin zu einem großflächigen Wasserpark ist alles dabei.

Der TusenFryd Vergnügungspark | © TusenFryd
Der TusenFryd Vergnügungspark | © TusenFryd

Bærums Verk

Bærums Verk Infos

Adresse: Verksgata 15, 1353 Bærums Verk, Norwegen

Öffnungszeiten: Täglich von 10 – 20 Uhr

Etwa 20 Kilometer östlich von Oslo findet liegt das unscheinbare Dorf Bærums Verk. Doch der ruhige 8.000 Seelenort ist eine Reise mehr als Wert, denn hier steht das einmalige Einkaufszentrum Bærums Verk.

Dieses besteht aus rund 50 Geschäften, Werkstätten und Restaurants, die sich in den Arbeiterhäusern des alten Eisenwerks aus 1610 niedergelassen haben. Zudem stehen hier das älteste Wirtshaus Norwegens und ein einzigartiges Pfannkuchenhaus.

Da das Einkaufszentrum jeden Tag des Jahres geöffnet hat, könnt ihr auch super spontan einen Ausflug hierher planen und nach Herzenslust shoppen. Im Sommer solltet ihr euch den Skulpturenpark nicht entgehen lassen.

Das Bærums Verk nahe Oslo
Das Bærums Verk nahe Oslo

Top Unterkünfte in Oslo

Das Opernhaus von Oslo
Das Opernhaus von Oslo

Euer Städtetrip mit diesen Oslo Tipps

Das waren die besten Oslo Tipps für eure nächste Reise in die norwegische Hauptstadt. Jetzt habt ihr immer eine Adresse parat, wenn ihr nach Oslo reist und nach Aktivitäten oder Unterkünften sucht. Falls euch jetzt noch der richtige Deal für die nächste Reise fehlt, habe ich einen letzen Tipp für euch. In meinen Urlaubsdeals findet ihr viele günstige Oslo Deals ganz nach eurem Geschmack und Budget.

Weitere Artikel, die euch gefallen könnten

Angebote: Norwegen Angebote, Oslo Angebote

Schlagworte: .


Regina Tarasevic
Regina Tarasevic

Ob für Abenteuer in der Ferne oder direkt vor der Haustür: Ich zeige dir, wie du das Beste aus deinem Urlaub rausholst. Reise mit mir an Orte, die vielleicht auch schon lange auf deiner Bucket List stehen?