Oman Tipps

Der ultimative Guide für eure Reise in das arabische Sultanat!

Wüste, Wadis und Weihrauch beschreiben das Land, um das sich dieser Artikel dreht wohl am besten. Die Rede ist natürlich von Oman, einem Land, dass auf dem touristischen Radar der wenigsten Reisenden liegt. Dabei hat Oman super viel Potenzial, denn das (noch) unentdeckte Land ist genau das richtige für Reisefreaks und Weltenbummler, die auf der Suche nach neuen, aufregenden Reisezielen sind. Mit diesen Oman Tipps kann ich hoffentlich euer Interesse für dieses einzigartige Land wecken und euch gleichzeitig mit allen nötigen Infos versorgen. 


Die besten Oman Tipps im Überblick


Zu den aktuellen Oman Deals

Die Basics zu Oman

Oman ist ein Staat im Osten der Arabischen Halbinsel, welcher bei den meisten Reisenden noch ziemlich unbekannt ist. Obwohl die meisten bei Oman vielleicht zuerst an menschenleere Wüsten denken, hat das arabische Land landschaftlich noch viel mehr auf Lager. Neben der aufregenden Wüste gibt es nämlich noch kilometerlange Strände am azurblauen Meer und faszinierende Gebirgslandschaften. Hier noch ein paar weitere, spannende Basics zu Oman:

  • Hauptstadt: Maskat
  • Einwohner: ca. 4,4 Millionen
  • Amtssprache: Arabisch
  • Währung: Rial Omani (OMR)
Kamele in der Wüste von Oman

Eine Gruppe Kamele in der Wüste von Oman

Die Anreise nach Oman

Euer Interesse ist geweckt und ihr fragt euch jetzt wie ihr in das arabische Land kommt? Die Anreise nach Oman gestaltet sich eigentlich als ziemlich einfach. Wer in Frankfurt in den Flieger steigt kommt ohne Umwege innerhalb von 6,5 Stunden nach Oman. Ab anderen deutschen Großstädten kommt ihr natürlich auch ans Ziel, jedoch meist mit einem Zwischenstopp in Abu Dhabi.

Dort angekommen, könnt ihr euch am Flughafen einen fahrbaren Untersatz mieten. Mietwagenanbieter wie Sixt und Europcar vermieten euch günstige Mietwagen für den gesamten Aufenthalt. Einen Mietwagen lege ich euch sehr ans Herz, denn in Oman gibt es keine Bahnverbindungen und die Busverbindungen sind nur sehr sporadisch verteilt. Seit Anfang 2019 ist ein elektronisch zu beantragendes Visum für Oman nötig. Dieses solltet ihr mindestens eine Woche vor eurer Reise beantragen. Es kostet 20 OMR, also umgerechnet ca. 47€.

Palmen an der Oase Wadi Bani Khalid in Oman

Palmen an der Oase Wadi Bani Khalid in Oman

Die beste Reisezeit für Oman

In Oman herrscht grundsätzlich tropisches Wüstenklima. Wie ihr euch schon denken könnt, ist es also das ganze Jahr über ziemlich heiß. Tagsüber können die Temperaturen auf über 40°C steigen und nachts dann auf frische 10°C fallen. Zudem kann es aufgrund des Sommermonsuns zu vermehrtem Sommerregen kommen.

Die beste Reisezeit für Oman geht daher von November bis März. Zu dieser Zeit regnet es kaum und die Temperaturen sind gleichbleibend heiß. Für einen Badeurlaub in Oman sind ebenfalls diese Monate zu empfehlen, da das Meer die perfekte Wassertemperatur hat, die Sonne unermüdlich scheint und von Regen keine Spur ist.

Kamele im leeren Viertel von Oman

Drei Kamele im leeren Viertel von Oman

Die schönsten Strände in Oman

Top 5 Strände in Oman

  • Luxus: Al Jissah Beach
  • Kitesurfen: Sur Masirah Bay
  • Entspannung: Salalah Beach
  • Natur: Ras al Jinz Turtle Beach
  • Tauchen: Oman Dive Center Beach

Die Wüsten von Oman sind nicht die einzigen Orte im Land, wo es tonnenweise Sand gibt. Die Küste von Oman ist nämlich über 2.000 Kilometer lang und lockt mit wundervollen Sandstränden direkt am Arabischen Meer. Besucht die schönsten Strände in Oman und verbringt einen erholsamen Strandurlaub in dem arabischen Sultanat!

Die besten Sehenswürdigkeiten in Oman

Sultan Qaboos Grand Mosque | Wadi NakharRamlat al Wahiba | 

Oase Wadi bani

Sultan Qaboos Grand Mosque

Alle, die die weite Reise in das Sultanat auf sich nehmen, dürfen sich die besten Sehenswürdigkeiten in Oman natürlich nicht entgehen lassen. Das Wahrzeichen des Landes ist zweifelsohne die Große Moschee in der Hauptstadt Maskat. Die majestätische Sultan Qaboos Grand Mosque besteht aus hellem Sandstein und bietet Platz für bis zu 20.000 Gläubige. Das Besondere: In der Sultan Qaboos Moschee dürfen beide Gebetshallen selbst von Nicht-Muslimen betreten werden.

Sultan Qaboos Große Moschee in Oman

Die Sultan Qaboos Große Moschee in Oman

Wadi Nakhar

Ebenfalls ein absolutes Highlight ist die 1.000 Meter tiefe Wadi Nakhar Schlucht im Norden von Oman.Sie trägt auch den Spitznamen „Grand Canyon des Oman“. Von einem Hochplateau in 2.000 Metern Höhe könnt ihr den packenden Ausblick auf die umliegende Berglandschaft und den Gipfel des Djebel Shams genießen. Wer Lust hat, schnürt die Wanderschuhe und wandert den vier Kilometer langen Weg an der Westflanke der Schlucht entlang.

Wadi Nakhar - Grand Canyon von Oman

Wadi Nakhar – Grand Canyon von Oman

Ramlat al Wahiba

Natürlich darf auch eine Wüstenwanderung während einer Oman Reise nicht fehlen. Die packende Wüste Ramlat al Wahiba liegt im Osten des Oman und lädt zu einer Auszeit in einem der vielem Touristen-Camps ein. Im Osten der Sanddüne grenzt die Wüste bis an die Küste des Indischen Ozeans. Dort findet ihr meterhohe, versteinerte Sanddünen, die eine Abbruchkante zum Ozean bilden.

Kamele in der Wüste von Oman

Kamele in der Wüste von Oman

Oase Wadi bani

Stellt euch folgendes vor: Inmitten einer fast verlassenen Gebirgswüste befindet sich eine palmengesäumte Oase mit kristallklarem Wasser. Klingt so schön um wahr zu sein? Ist es nicht! Die Oase Wadi bani zählt zu den schönsten Oasen in Oman, auch Wadis genannt. Dieser blaugrüne Fleck Vegetation inmitten einer sonst staubtrockenen Wüste ist ein absolutes Highlight in Oman und sollte definitiv auf eurer To-Do-Liste stehen.

Wadi Bani Oase in Oman

Wadi Bani Oase in Oman

Freizeitaktivitäten in Oman

Delfine- und Walbeobachtungen | Schnorcheln und Tauchen | WüstenspaßGlamping

Delfin- und Walbeobachtungen

Wer träumt nicht davon majestätischen Meeresbewohnern wie Delfinen und Walen mal hautnah zu begegnen? Nun, dieser Traum kann in Oman wahr werden. An der Küste von Oman, z.b. in Salalah könnt ihr diese beeindruckenden Tiere fast das ganze Jahr über aus nächster Nähe in freier Wildbahn beobachten und mehr über sie lernen. Delfin- und Walbeobachtungen gehören auf alle Fälle zu den Highlights meiner Oman Tipps.

Delfine vor der Küste von Oman

Eine Gruppe von Delfinen vor der Küste von Oman

Schnorcheln und Tauchen

Wem das noch nicht genug Wasserabenteuer waren, der kann die Schwimmflossen und Tauchbrille aufsetzen und sich auf eigene Faust in die bunte Unterwasserwelt von Oman stürzen. Ihr fühlt noch noch nicht so sicher unter Wasser? auch gar kein Problem. An den Stränden von Oman sind haufenweise Tauchschulen ansässig, die euch mit dem nötigen Know-How und Equipment ausstatten. Neben einer kunterbunten Vielfalt an Meereslebewesen könnt ihr auch  spannende Schiffswracks besichtigen.

Sandstrand mit Palmen in Oman

Sandstrand mit Palmen in Oman

Wüstenspaß

Wasser ist nicht so euer Element? Auch kein Problem. Dank der landschaftlichen Vielfalt von Oman stehen euch noch viele weitere Freizeitaktivitäten offen. Wie wäre es z.B. mit einem Wüstenabenteuer in Form einer Jeep-Safari durch die Wüste von Oman? Bezwingt aufregende Bergpisten mit dem Geländewagen und nehmt die sagenhafte Wüstenlandschaft mit all eueren Sinnen wahr. Wem das ein Ticken zu wagemutig ist, der kann anstelle eines Jeeps auf ein Kamel umsteigen und die endlosen Dünen durchqueren. Ein Muss unter meinen Oman Tipps!

Jeep Safari durch die Wüste von Oman

Jeep Safari durch die Wüste von Oman

Glamping

Ihr steht auf Camping, aber wollt den gewohnten Komfort von Zuhause nicht vermissen? Die Antwort lautet Glamping (= glamouröses Camping)! Das ist eine beliebte Freizeitaktivität in Oman und  eine absolute Empfehlung. Die Luxus-Zelte stehen mitten in der Wüste und ihre stilvolle Ausstattung ähnelt dem eines arabischen Luxushotels – private Badezimmer inklusive.  Mehr 1001-Nacht-Feeling geht kaum! 

Glamping in der Wüste von Oman

Glamping in der Wüste von Oman

Essen und Trinken in Oman

Die Landesküche von Oman gilt als eine der exotischsten und leckersten Küchen der Welt. Zu den standardmäßigen Bausteinen der omanischen Küche gehören Datteln, Zitronen, Reis und Brot. Gewürzt wird mit allerhand Gewürzen aus Asien und Afrika. Die gängigsten sind Zimt, Kardamom, Safran, Nelken und Kurkuma. Zudem stehen häufig Fleischsorten wie Ziege, Lamm und Huhn auf dem Speiseplan. Grundsätzlich ist das Essen und Trinken in Oman jedoch auch genauso gut für Vegetarier geeignet. National- btw- Feiertagsgerichte, die unbedingt zu meinen Oman Tipps gehören sind zum Beispiel Shoowa, Kabsa und das süße Halwa.

Glamping in der Wüste von Oman

Traditionelle Gerichte der omanischen Küche

Mit diesen Oman Tipps seid ihr bestens für eure Reise vorbereitet und könnt jetzt weiter an eurer Urlaubsplanung tüfteln. Allen, die mitten in der Planung stecken und noch auf der Suche nach einem passenden Angebot sind, kann ich einen Blick in meine Reisesuchmaschine empfehlen. Dort findet ihr neben den aktuellen Deals auch günstige Pauschalreisen nach Oman.

 

Günstige Oman Pauschalreisen

 

Weitere Dubai Tipps:

Die 10 besten Last Minute Reiseziele

Dubai Tipps

So wird eure Dubai Reise unvergesslich
Zwischen Burj al Arab und Meer die Schönsten Strände in Dubai

Die schönsten Strände in Dubai

Das sind die schönsten Strände in Dubai, der Stadt der Superlative
beste reisezeit dubai panoramablick

Die beste Reisezeit Dubai

Hier erfahrt ihr, wann die beste Reisezeit für Dubai ist, plus Infos zum Klima, Wetter und zu den heißen Tagen

Anzeige

Schreibe einen Kommentar