Cebu Tipps

Unglaubliches Facettenreichtum auf den Philippinen

Sehnt ihr euch nach einem außergewöhnlichen und paradiesischen Reiseziel? Dann solltet ihr über eine Reise auf den Inselstaat Philippinen nachdenken und euch von den Cebu Tipps inspirieren lassen. Dort könnt ihr Sonne tanken, einzigartige Naturschauspiele entdecken und eine lebensfrohe Kultur kennenlernen.

Wenn ihr wissen wollt, was ihr vor Ort so erleben könnt, solltet ihr euch unbedingt näher über die Insel Cebu informieren. Dort könnt ihr in kristallklarem Wasser schnorcheln, durch den Dschungel streifen oder Wanderungen unternehmen.

Wie ihr seht, habt ihr verschiedene Möglichkeiten, um in die Faszination der Insel einzutauchen. Nehmt euch die Zeit und lasst euch verzaubern.


Die besten Cebu Tipps


Karte mit den Cebu Tipps im Überblick

Allgemeine Informationen zur Insel Cebu

Die Philippinen bestehen aus den drei Inselgruppen Luzon, Mindanao und Visayas mit über 7000 Inseln. Wahnsinn oder? Zur letztgenannten Inselgruppe ist die Insel Cebu zu zählen.

Wenn ihr einen Urlaub auf der Insel plant, solltet ihr wissen, dass Cebu etwa 200 Kilometer lang und bis zu 40 Kilometer breit ist. Durch die vielfältigen landschaftlichen Bedingungen und Gebirge habt ihr die Möglichkeit, einen vielseitigen Urlaub zu erleben.

Außerdem eignet sich die Insel hervorragend als Startpunkt für ein Inselhopping auf den Philippinen, da diese von zahlreichen weiteren Paradiesen umringt ist.

Neben den vorherrschenden Sprachen wie Cebuano und Tagalog, könnt ihr grundsätzlich damit rechnen, dass die Einheimischen Englisch sprechen. Denn diese Sprache gilt auf den Philippinen als Amts- und Geschäftssprache und wird von den Jüngsten in der Regel von klein auf erlernt.

Zusätzlich dazu solltet ihr vor eurer Einreise beachten, dass ihr ein Visum benötigt. Sobald ihr ein gültiges Rückflugticket vorzeigen könnt, wird euch ein gebührenfreies Visum für 30 Tage erteilt.

Insel Sumilon in der Provinz Cebu, Philippinen
Insel Sumilon in der Provinz Cebu

Anreise & Transfer nach Cebu

Bevor euer Urlaub auf Cebu startet, müsst ihr euch natürlich um einen Flug auf die Philippinen kümmern. Von Deutschland aus habt ihr beispielsweise die Möglichkeit, über Dubai, Singapur oder Hongkong zum Flughafen Mactan-Cebu zu gelangen.

Der internationale Flughafen liegt in Lapu-Lapu City, auf der Insel Mactan, im Osten der Provinz Cebu. Ihr könnt aber auch in die Hauptstadt Manila fliegen und von dort aus einen Inlandsflug wählen.

Zwischen den einzelnen Inseln habt ihr die Möglichkeit, problemlos mit zahlreichen Fährverbindungen hin und her zu reisen. Sobald ihr am Flughafen angekommen seid, solltet ihr nach einem Taxi Ausschau halten und euch zu eurer ersten Unterkunft bringen lassen.

Natürlich könnt ihr auch im Voraus ein Flughafen-Shuttle buchen, das euch zu eurem Urlaubsort bringt. Mein Tipp: Um die Inselgegenden mit ihren einzigartigen, tropischen Landschaften flexibel erkunden zu können, solltet ihr über das Mieten eines Autos oder Rollers nachdenken.

Inselgruppe Visayas auf den Philippinen
Atemberaubende Strände auf der Inselgruppe Visayas

Beste Reisezeit auf Cebu

Wenn ihr eure Reise am planen seid, solltet ihr natürlich auch auf die beste Reisezeit auf Cebu Acht geben. Insgesamt herrscht auf den Philippinen tropisches Klima.

Wie ist das aktuelle Wetter auf der Insel Cebu?

Dies bedeutet, dass ihr ganzjährig mit warmen Temperaturen rechnen könnt. Zudem solltet ihr immer regenfeste Kleidung parat haben, da es viel Niederschlag geben kann. Grundsätzlich lässt sich das Klima in eine Trocken- und Regenzeit unterscheiden.

In den Monaten von Dezember bis Mai herrscht Trockenzeit. Und ungefähr von Ende Mai bis Ende November erwartet euch vor Ort die Regenzeit.

Vor allem die Monate von Juni bis Oktober sollten von euch vermieden werden. Denn zu dieser Jahreszeit kommt es vermehrt zu Wirbelstürmen, sogenannten Taifunen.

Schlussendlich lohnt sich vor allem in den Monaten von Dezember bis Februar eine Reise auf diese traumhafte Insel.

White Beach auf der Kalanggaman Island, Philippinen
Idyllischer White Beach auf der Kalanggaman Insel

Urlaubsregionen auf Cebu

Norden | Osten | Süden | Westen | Landesinnere

Der Norden auf der Insel Cebu

Wenn ihr im Norden der Insel Cebu unterwegs seid, solltet ihr unbedingt einen Ausflug auf die bezaubernde Insel Malapascua planen. Denn vor Ort habt ihr die Chance, das authentische Leben der Einheimischen kennenzulernen und die Kultur näher zu entdecken.

Diese kleine Insel bietet euch die Möglichkeit, euren Alltag für einen Moment zu vergessen und an endlosen Traumstränden, wie dem Langub Beach oder dem Bounty Beach, zu entspannen.

Während eures Aufenthalts solltet ihr die Zeit nutzen und die Unterwasserwelt erkunden und am Tauchplatz Monad Shoal die imposanten Fuchshaie aus nächster Nähe bestaunen.

Falls ihr genügend Zeit mitbringt, muss ein Ausflug auf die unbewohnte Insel Kalanggaman ganz oben auf eurer To-do-Liste stehen. Einer der Cebu Tipps begeistert durch kristallklares Wasser und schneeweiße Sandstrände.

Dieses Inselparadies lässt euch fernab der Zivilisation in eine komplett andere Welt eintauchen.

Kalanggaman Island, Cebu, Philippinen
Einzigartige Kulissen auf der Insel Kalanggaman

Der Osten auf der Insel Cebu

Das kulturelle Zentrum befindet sich in Cebu City, im Osten der Insel. Nachdem ihr auf den Philippinen angekommen seid, solltet ihr unbedingt die Zeit nutzen und die Stadt genauer unter die Lupe nehmen.

In der pulsierenden und bunten Stadt werden an jeder Ecke zahlreiche Eindrücke auf euch einprasseln. Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist das Fort San Pedro.

Die ehemalige Militärfestung zählt zu einer der ältesten Bauten aus der spanischen Kolonialzeit und gibt heutzutage einen unvergleichlichen Einblick in die Vergangenheit. Außerdem dürft ihr die Basilica del Santo Niño nicht verpassen.

Wollt ihr das Markttreiben in der Stadt hautnah erleben? Dann macht euch auf den Weg zum Carbon Market. Falls ihr im Januar auf der Insel Urlaub macht, dürft ihr auf keinen Fall das berühmte Sinulog Festival verpassen.

Jedes Jahr, am dritten Sonntag im Januar wird dieses religiöse Festival in der Stadt zelebriert. An diesem Tag werden neben verschiedenen Ritualen vor allem auch Straßenfeste bist tief in die Nacht gefeiert.

Da ihr wahrscheinlich so oder so auf dem Flughafen der Koralleninsel Mactan landet, solltet ihr diese auch gleich in eure Reiseplanung mit einbeziehen.

Wenn ihr in einzigartige Naturlandschaften eintauchen und Vögel in ihrer natürlichen Umgebung beobachten wollt, solltet ihr einen Besuch des Olango Wildlife Sanctuary planen. In diesem Feuchtgebiet habt ihr die Chance, bis zu 97 verschiedene Arten zu entdecken.

Fort San Pedro in Cebu City, Philippinen
Historisches Fort San Pedro in Cebu City

Der Süden auf der Insel Cebu

Auf der Liste der Cebu Tipps darf natürlich auch der Süden der Insel nicht fehlen. Dieser Teil der Insel hat vor allen Dingen durch die Gemeinde Oslob Berühmtheit erlangt.

Denn hier besteht die Möglichkeit mit faszinierenden Walhaien zu tauchen. Jedoch solltet ihr darauf achten, zwischen den Anbietern zu unterscheiden.

Die Tiere werden teilweise durch Futter angelockt, die Nachhaltigkeit außer Acht gelassen und dadurch das Verhalten der Tiere beeinflusst. Bei einem Besuch solltet ihr das Ganze auf jeden Fall kritisch beobachten und differenzieren.

Wenn ihr euch in dieser Gegend Cebus befindet, lohnt sich ein Ausflug auf die etwa 2,5 Kilometer vor der Küste gelegene Insel Sumilon. Diese kleine, malerische Insel ist vor allem für ihre zauberhaften Korallenriffe bekannt.

Sumilon Island, Cebu, Philippinen
Faszination Sumilon Island

Der Westen auf der Insel Cebu

Ein besonderes Highlight der Cebu Tipps ist der Westen der Insel. Neben einzigartigen Stränden, die ihr in allen Teilen der Insel findet, begeistert vor allem die Stadt Moalboal als Schnorchel- und Tauchhotspot.

Die vielfältige Meereswelt schafft einzigartige Kulissen und lässt euch einen unvergesslichen Aufenthalt erleben. Wenn ihr mal eine Pause einlegen wollt, findet ihr in der Stadt zahlreiche Restaurants und Bars.

Außerdem solltet ihr unbedingt, den etwas vom Stadtzentrum entfernten Stränden, White Beach, Basdaku Beach oder Panagsama Beach, einen Besuch abstatten. Wenn ihr weiter in die etwas südlich gelegenere Gemeinde Badian fahrt, erwartet euch dort der paradiesische Strand Lambug Public Beach – ein wahrer Traum.

Und einer der top Cebu Tipps, die Kawasan Falls, befinden sich in dieser Gegend. Während eures Aufenthalts müsst ihr unbedingt die schöne Küstenstraße von Moalboal nach Badian entlang fahren und das wunderschöne Panorama auf euch wirken lassen.

Wenn ihr die Kawasan Wasserfälle besuchen wollt, solltet ihr dies auf jeden Fall unter der Woche tun. Ihr werdet nämlich nicht die Einzigen sein, die diesen Plan haben, da euch vor Ort ein wahres Abenteuer erwartet.

Dieses einzigartige Naturspektakel ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Denn die Einheimischen bringen euch mit ihren Flößen hautnah an die Wassermassen. Kurz gesagt: Adrenalin und Spannung pur!

Besonders zu empfehlen ist das Kawasan Canyoning. Hierbei ist auf jeden Fall sportliche Fitness gefragt, wenn ihr euch durch Abseilen, Klettern oder Springen den Wasserfällen nähert und den mystischen Dschungel durchstreift.

Mein Tipp: Während eurer Erkundung der Insel habt ihr die Möglichkeit, zahlreiche weitere Wasserfälle zu bestaunen. Zu den Cebu Tipps sind vor allem auch die Tumalog Falls, Aguinid Falls und die Cambais Falls zu zählen.

Kawasan Wasserfälle auf der Insel Cebu, Philippinen
Kawasan Wasserfälle auf der Insel Cebu

Das Landesinnere der Insel Cebu

Durch die Hochebenen und rauen Bergketten habt ihr die Möglichkeit, auf zahlreichen Wanderungen etwas Abstand vom Strandalltag zu bekommen und in faszinierende Natur einzutauchen.

Der höchste Berg der Insel ist der Osmeña Peak mit einer Höhe von 1013 Metern. Sobald ihr oben angekommen seid, erwarten euch faszinierende Aussichten, welche definitiv für den Aufstieg entschädigen.

Mein Tipp: Da das Wandern auf den Philippinen noch nicht so ausgeprägt ist und nicht alle Wanderwege gekennzeichnet sind, solltet ihr euch auf jeden Fall einen Guide buchen oder einer Tour anschließen.

Außerdem lohnt sich ein Besuch der drei Nationalparks von Cebu. Vor Ort taucht ihr in eine artenreiche Wildnis ein und erlebt den Zauber des Dschungels mit eigenen Augen.

Im größten der drei Parks, dem Central-Cebu-Nationalpark, gibt es mit zahlreichen endemischen Arten eine faszinierende Pflanzenvielfalt, die ihr entdecken könnt. Ein Paradies für all die Naturliebhaber unter euch.

Unterwasserwelt auf der Insel Cebu, Philippinen
Unterwasserwelt auf der Insel Cebu, Philippinen

Weitere Ausflugsziele von der Insel Cebu aus

Insel Bohol | Insel Bantayan

Insel Bohol

Während eures Urlaubs solltet ihr unbedingt einen Ausflug auf die Insel Bohol planen. Dort erwartet euch nämlich ein wahres Naturspektakel. Die sogenannten Chocolate Hills sind eines der besonderen Wahrzeichen der Insel.

Ihr könnt über 1000 kegelförmige Hügel, die mit Gras bewachsen sind, bestaunen. Außerdem wird diese Gegend ihrem Namen vor allen Dingen in der Trockenzeit gerecht, denn dann verfärbt sich die sattgrüne Natur.

Diese einzigartig und mystisch anmutenden Formationen verleihen der Region ihren eigenen Charme und werden euch in Staunen versetzen.

Chocolate Hills, Insel Bohol, Philippinen
Faszinierende Chocolate Hills

Insel Bantayan

Dazu erwartet euch im Nordwesten der Provinz Cebu ein weiteres Inselparadies. Wenn ihr genügend Zeit mitbringt, müsst ihr unbedingt einem der traumhaften Cebu Tipps, der Insel Bantayan, einen Besuch abstatten.

Vom Hafen Hagnaya gelangt ihr problemlos und innerhalb von anderthalb Stunden in eine andere Welt. Sobald ihr auf der Insel angekommen seid, wird euch die Idylle und der Charme auf Anhieb verzaubern.

Auf der gesamten Insel findet ihr zahlreiche Traumstrände mit kristallklarem Wasser, weißem Sand und einer einzigartigen Unterwasserwelt. Hier kommt es häufig vor, dass man den kompletten Strandabschnitt für sich hat und in vollkommener Ruhe entspannen kann. Besonders zu empfehlen ist der Paradise Beach auf Bantayan.

Ein weiteres Highlight ist die Unterwasserhöhle Ogtong Cave. Bei einem Besuch könnt ihr im Süßwasser baden und besondere Atmosphären in euch aufsaugen.

Wenn ihr Bantayan Abseits der Strände entdecken wollt, solltet ihr unbedingt an einer Tour durch die eindrucksvollen Mangrovenwälder teilnehmen.

Bantayan Island, Cebu, Philippinen
Idylle auf der Insel Bantayan

Das waren die einzigartigen Cebu Tipps. Also ich sitze bereits auf gepackten Koffern. Wie sieht’s bei euch aus? Falls ihr für euren ultimativen Urlaub noch Hilfe bei der Planung braucht oder nach einer passenden Unterkunft sucht, solltet ihr euch meine Reisedeals genauer ansehen.

Weitere Reisetipps für dich:


Jana Willeke
Jana Willeke

Packt euren Koffer und kommt mit mir in eine bunte Welt aus eindrucksvollen Reisezielen, bunten Kulturen und neuen Abenteuern. Ich freue mich darauf meine Erfahrungen und Tipps mit euch zu teilen.