Bohol Tipps

Die Insel mit einzigartigen Naturschauspielen und kulturellen Highlights

Plant ihr gerade euren Urlaub und wollt ein spannendes Abenteuer erleben? Dann solltet ihr über eine Reise in den exotischen Inselstaat Philippinen nachdenken.

Damit ihr diese paradiesische Welt von ihrer besten Seite kennen lernen könnt, lohnt sich vor allen Dingen ein Inselhopping auf den Philippinen. Umgeben von Traumstränden, glasklarem Wasser und unwirklichen Dschungel-Landschaften erlebt ihr eine unvergessliche Zeit.

Die einzigartige Schönheit dieses Juwels kann man gar nicht in Worte fassen. Kurz gesagt: Überzeugt euch selbst. Vor allem die Insel Bohol ist mit ihrer kulturellen und landschaftlichen Vielfalt ein Muss auf eurer To-do-Liste. Im Folgenden solltet ihr euch einfach zurücklehnen und von den Bohol Tipps begeistern lassen.


Die besten Bohol Tipps


Karte mit den Bohol Tipps im Überblick

Allgemeine Informationen zur Insel Bohol

Bevor ihr mehr über diese einzigartige Insel Bohol erfahrt, dürfen auf der Liste der Bohol Tipps die allgemeinen Informationen nicht fehlen. Denn ihr fragt euch sicherlich, wo die Insel genau liegt und wie groß diese ist, oder?

Zuerst einmal liegt die Insel im südöstlichen Teil der Inselgruppe Visayas. Die hügelige und zum Großteil aus Kalksteinen bestehende Insel weißt eine Küstenlänge von ungefähr 300 Kilometern auf.

Wie im ganzen Land üblich, wird auch die Insel Bohol von zahlreichen kleineren Inseln umgeben, die von euch besucht werden können. Dadurch dass die Küstenabschnitte vermehrt durch wilde Klippen und schroffe Felsen begrenzt sind, gibt es einige Gegenden, in denen ihr nicht so leicht einen Sprung ins kühle Nass wagen könnt.

Besonders begeistern werden euch die dicht bewaldeten tropischen Wälder, die euch in eine andere Welt versetzen. Neben kristallklarem Wasser könnt ihr vor allem einige kulturelle Highlights entdecken oder die seltenen und scheuen Koboldmakis beobachten – niedliche Tiere.

Die zur Familie der Primaten zählenden Tiere leben vor allem im Dickicht der tropischen Wälder. Aber jetzt ist Schluss mit den süßen Tierchen. Überzeugt euch selbst von der faszinierenden Flora und Fauna der Insel.

Wenn ihr auf der Insel unterwegs seid, habt ihr das Glück, dass die Einheimischen zum Großteil Englisch verstehen und dadurch eine problemlose Kommunikation möglich ist.

Auch müsst ihr beachten, dass ihr für einen Urlaub ein Visum benötigt. Dies wird euch bei der Einreise für 30 Tage genehmigt. Hierbei solltet ihr einen Rückflug vorweisen können.

Koboldmakis auf Bohol, Philippinen
Koboldmakis auf Bohol

Anreise nach Bohol

Wie gestaltet sich die Anreise nach Bohol am einfachsten? Eine Frage, die auf der Liste der Bohol Tipps natürlich nicht unbeantwortet bleiben darf.

Von Deutschland könnt ihr mit einem Zwischenstopp in die philippinische Hauptstadt Manila fliegen. Dort habt ihr wiederum die Möglichkeit, mit einem Inlandsflug weiter in die Inselhauptstadt Tagbilaran zu gelangen.

Wenn ihr eure Traumreise auf einer der zahlreichen anderen Inseln begonnen habt, könnt ihr mit der Fähre nach Bohol fahren. Zahlreiche Fährverbindungen verkehren täglich zwischen Bohol und Städten wie Dumaguete City, Cebu City oder Siguijor.

Mein Tipp: Haltet die Augen auf, denn Fahrzeiten ändern sich ständig. Also solltet ihr euch direkt am Fährhafen über die aktuellen Verbindungen informieren.

Auf der Insel selbst könnt ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von A nach B gelangen. Um möglichst flexibel zu sein, lohnt es sich allemal, einen Roller zu mieten.

Dumaluan Beach auf Panglao, Philippinen
Dumaluan Beach auf der Insel Panglao

Beste Reisezeit auf Bohol

Ihr wollt natürlich wissen, zu welcher Jahreszeit ihr am sinnvollsten auf die Philippinen reisen könnt, oder? Deswegen darf die beste Reisezeit auf Bohol natürlich nicht auf der Liste der Bohol Tipps fehlen.

Auf den Philippinen und dementsprechend auch auf der Insel Bohol herrscht tropisches Klima. Also könnt ihr das ganze Jahr über mit gleichbleibend warmen Temperaturen rechnen.

Wie ist das aktuelle Wetter in Tagbilaran?

Die Jahreszeiten auf den Philippinen werden grundsätzlich nur in Trocken- und Regenzeit unterschieden. Letztgenanntes bezieht sich ungefähr auf die Monate Mai bis November.

Jedoch müsst ihr in der Regel das ganze Jahr über mit Niederschlägen rechnen, die meist schnell vorüber sind. Auch werden die Philippinen oftmals von zerstörerischen Taifunen heimgesucht.

Dies tritt dann meist in den Monaten von Juli bis Oktober auf. Durch die geschützte Lage der Insel Bohol ist diese im Vergleich zu anderen philippinischen Inseln oftmals von Wetterkatastrophen verschont.

Brücke Loboc Fluss, Bohol, Philippinen
Brücke über dem Fluss Loboc

Urlaubsorte auf der Insel Bohol

Anda | Panglao | Weitere Inseln

Halbinsel Anda

Die Halbinsel Anda ist einer der top Bohol Tipps und ein Must-see während eures Aufenthalts. Dort erwarten euch endlose Traumstrände, malerische Korallenriffe, Mangrovenwälder oder Dschungel-Landschaften soweit das Auge reicht.

Hier könnt ihr menschenleere Strandabschnitte für euch entdecken und einen Moment lang alles um euch herum vergessen. Strände, wie der Quinale Beach, der White Beach oder der Talisay Beach, versprühen Ruhe und Idylle pur.

Wenn ihr euch nach etwas Abwechslung vom Urlaub am Meer sehnt, solltet ihr unbedingt dem Cabagnow Cave Pool einen Besuch abstatten. Dort erlebt ihr die Faszination der Höhlenwelt hautnah – Spannung garantiert. Falls ihr genügend Zeit mitbringt, solltet ihr die Gelegenheit nutzen und an einer Tour teilnehmen, die euch die Halbinsel von ihrer faszinierenden Seite zeigt.

Halbinsel Anda, Bohol, Philippinen
Unberührter Strandabschnitt in der Gemeinde Anda

Insel Panglao

Die touristische Insel Panglao liegt im Südwesten der Insel Bohol und ist über zwei Brücken mit der Provinzhauptstadt Tagbilaran verknüpft. Sobald ihr euch der Insel nähert, wird euch auffallen, dass es hier im Vergleich zu anderen philippinischen Regionen mehr Hotelanlagen gibt und ein reges Treiben herrscht.

Wenn ihr auf Panglao einen Zwischenstopp einlegt, dann wollt ihr wahrscheinlich auch am Strand entspannen oder nicht? Einer der bekanntesten Strandabschnitte der Insel ist zweifelsohne der Alona Beach, der dementsprechend auch viele Touristen anzieht.

Vor Ort reihen sich einige Bars und Restaurants entlang des Strandes und ihr habt die Möglichkeit, die leckeren philippinischen Nationalgerichte, wie Adobo (Fleischgericht) oder Pancit (Nudelgericht), zu probieren und die Atmosphären in euch aufzusaugen.

Falls ihr ruhigere Gegenden bevorzugt und euch nach Idylle sehnt, sind der Dumaluan Beach, der White Beach, der Amarela Beach und der Doljo Beach zu empfehlen.

Nach einem Tag am Meer braucht man meist etwas Abwechslung. Hierzu könnt ihr auf Panglao viele kleine Dörfer entdecken und der Kultur der Philippinen näher kommen oder Hinagdanan-Höhle einen Besuch abstatten.

Dort habt ihr die Möglichkeit, eine faszinierende Unterwasserwelt mit funkelnden Stalagmiten und Stalaktiten zu entdecken.

Strand auf der Insel Panglao, Philippinen
Sonnenuntergang auf der Insel Panglao

Weitere Inseln um Bohol

Sehnt ihr euch nach abenteuerlichen und einsamen Inseln? Dann habt ihr von Bohol aus die Möglichkeit, einige zauberhafte Inseln zu bereisen.

Während eures Aufenthalts könnt ihr an zahlreichen Inselhopping Touren teilnehmen und der Faszination der Philippinen näher kommen. Einer der top Bohol Tipps ist ein Besuch der Insel Balicasag.

Diese Insel wird von einer einzigartigen und bunten Meereswelt umgeben, die sich hervorragend zum Tauchen oder Schnorcheln eignet. Außerdem könnt ihr mit etwas Glück niedliche Delfine beim Schwimmen in ihren natürlichen Lebensräumen beobachten.

Mein Tipp: Der Besuch der Insel ist pro Tag auf eine bestimmte Anzahl an Urlaubern begrenzt. Deswegen solltet ihr euch im Vorhinein einer Tour anschließen.

Ein weiteres Paradies ist die Insel Pamilacan. Wenn ihr euch nach Ruhe sehnt und eure Seele baumeln lassen wollt, seid ihr hier am richtig.

Ob ein Tauchgang, eine Delfinbeobachtung oder eine Motorradtour über die Insel, Langeweile kommt definitiv nicht auf und ihr werdet begeistert sein. Wenn ihr in den Monaten Februar und März auf der Insel seid, kann es durchaus vorkommen, dass ihr auch noch größere Meeressäuger erblicken könnt.

Denn zu dieser Zeit tummeln sich gerne auch mal unterschiedliche Walarten in den Gewässern Pamilacans.

Zudem dürfen auf der Liste der Bohol Tipps die Inseln Virgin Island und Pontod Island nicht fehlen. Überzeugt euch selbst von der Schönheit dieser Inseln!

Tipp: Insel-Hopping-Tour ab Bohol

Insel Pontod, Bohol, Philippinen
Malerischer Strand auf der kleinen Insel Pontod

Ausflugsziele auf Bohol

Chocolate Hills | Loboc River | Wasserfälle | Kirchen

Chocolate Hills

Eine der außergewöhnlichsten Sehenswürdigkeiten Bohols sind die faszinierenden Chocolate Hills. Dieses geologische Geheimnis befindet sich im Herzen der Insel und ist ein einzigartiges Naturschauspiel.

Auf einer Fläche von ungefähr 50 m² tummeln sich über tausend kegelförmige Hügel, die mit Gras bewachsen sind. Aber woher haben die kuppelförmigen Formationen ihren Namen?

Im Grunde ist das ganz einfach. Denn in der Trockenperiode verfärben sich die sattgrünen, fast einheitlich geformten Chocolate Hills in trockene, braune Anhöhen.

Für einen Besuch dieser unwirklich erscheinenden Landschaft ist vor allem die Gemeinde Carmen als Ausgangspunkt geeignet. Vor allem zu Sonnenaufgang werden einzigartige Farbspektakel geschaffen, die ihr so schnell nicht vergessen werdet.

Tipp: Ausflug zu den Chocolate Hills ab Cebu

Chocolate Hills, Bohol, Philippinen
Faszinierende Hügellandschaft – Chocolate Hills

Loboc River

Der Loboc River gehört zu einem der wichtigsten Bohol Tipps und bringt euch die Vielfalt des Urwalds auf eine besondere Weise näher. Diese wunderschöne Szenerie könnt ihr am besten auf einer Fahrt mit dem Roller entlang des Flusses genießen.

Auch die verschiedenen Bootstouren liefern euch ein besonderes Abenteuer. Hierbei müsst ihr nur darauf achten, welchen Anbieter ihr wählt und ihr solltet über eine Tour in den Abendstunden nachdenken.

Dann habt ihr nämlich die Chance, in romantischen Atmosphären Glühwürmchen zu beobachten. Außerdem lohnt es sich, in den tiefen Wäldern am Fluss zu übernachten und die mystischen Atmosphären hautnah zu erleben.

In den meisten Unterkünften habt ihr die Möglichkeit, ein Kanu auszuleihen und den Fluss zu erkunden – es lohnt sich allemal! Eine wunderschöne Aussicht auf den Loboc River habt ihr auch von der Brücke Sipatan Twin Hanging Bridge.

Tipp: Tour über den Fluss Loboc

Fluss Loboc, Bohol, Philippinen
Atemberaubende Natur am Fluss Loboc

Wasserfälle auf Bohol

Abgesehen von den paradiesischen Traumstränden gibt es vor allem malerische und versteckte Wasserfälle auf Bohol. Um diese abgelegenen und ruhigen Orte zu finden, erkundigt ihr euch am besten bei den Einheimischen.

Im Osten befinden sich beispielsweise nahe des Dorfes Candijay die Wasserfälle Can-umantad Falls. Hierbei solltet ihr euch darauf einstellen, dass ihr über eine Straße voller Schlaglöcher fahren und ein Stück zu Fuß laufen müsst.

Bevor ihr das rauschen des Wasserfalls hört und in kristallklarem Wasser baden könnt, fahrt ihr an einzigartigen Reisterrassen und tropischen Landschaften vorbei. Mein Tipp: Nehmt euch einen Guide, der euch zu den Wasserfällen führt!

Dschungelgeräusche und das Rauschen des Wassers erwarten euch auch an den Mag-Aso Falls, den Dimiao Twin Falls oder den Tuntunan Falls. Diese Bohol Tipps erreicht ihr am einfachsten und vor allem sichersten mit einer geführten Tour. Solch ein Ausflug ist ein Muss während eurer Philippinen Reise.

Dimiao Twin Falls, Bohol, Philippinen
Dimiao Twin Falls inmitten tropischer Landschaften

Kirchen auf Bohol

Auch kulturell könnt ihr auf Bohol so einiges entdecken. Etwa 7 Kilometer von der Provinzhauptstadt Tagbilaran entfernt, befindet sich die Stadt Baclayon.

Dort könnt ihr einen der top Bohol Tipps besichtigen. Die römisch-katholische Kirche Baclayon Church gehört zu einer der ältesten Sakralbauten der Philippinen.

Jedoch wurde das wunderschöne, historische Gebäude durch ein Erdbeben im Jahr 2013 beschädigt. Der komplexe Wiederaufbau wurde im Jahr 2017 erfolgreich abgeschlossen.

Weitere Kirchen, die ihr entdecken könnt, sind die Loboc Church und die Alburquerque Church. Letztgenannte fasziniert durch eindrucksvolle Deckenmalereien und Holzschnitzereien.

Baclayon Church, Bohol, Philippinen
Kirche Baclayon Church

Weiterreise von Bohol

Wenn ihr einen Urlaub auf den Philippinen plant, wollt ihr wahrscheinlich möglichst viele Inseln erkunden, oder etwa nicht? Ihr habt die Qual der Wahl.

Von Bohol aus lohnt es sich vor allen Dingen mit der Fähre nach Cebu zu fahren oder einen Inlandsflug vom Flughafen Tagbilaran zu buchen. Die facettenreiche Insel solltet ihr euch keinesfalls entgegen lassen.

Außerdem müsst ihr unbedingt bei genügend Zeit den malerischen und authentischen Inseln Boracay, Palawan oder Siquijor einen Besuch abstatten. Kurz gesagt: Dort erwartet euch das Paradies auf Erden!

Insel Siquijor, Philippinen
Idylle auf der Insel Siquijor

Haben euch die Bohol Tipps von der Faszination der Philippinen überzeugen können? Wenn euch für eine unvergessliche Reise noch das passende Angebot fehlt, solltet ihr euch schleunigst meine Reisedeals näher ansehen. Eurem Traumurlaub steht nichts im Weg!

Weitere Reisetipps für dich:


Jana Willeke
Jana Willeke

Packt euren Koffer und kommt mit mir in eine bunte Welt aus eindrucksvollen Reisezielen, bunten Kulturen und neuen Abenteuern. Ich freue mich darauf meine Erfahrungen und Tipps mit euch zu teilen.