Beste Reisezeit Amsterdam

Alle Wetterinfos für die niederländische Hauptstadt (+ Klimatabelle!)

Die beste Reisezeit für Amsterdam geht im Grunde von April bis Oktober. Allerdings gibt es da ein paar Dinge zu beachten, bevor ihr eure Reise in die niederländische Hauptstadt bucht. Wie sich das Klima in Amsterdam verhält und wie die Jahreszeiten aussehen, erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest.


Wann ist die beste Reisezeit für Amsterdam?


Wie ist das aktuelle Wetter in Amsterdam?

Amsterdam Reisewetter

Klima in Amsterdam

Das Klima in Amsterdam wird von Wetterexperten in die Sparte ozeanisch eingeordnet. Für die niederländische Hauptstadt bedeutet das wettertechnisch viel Regen und eine vergleichsweise hohe Luftfeuchtigkeit. Die wärmsten Monate sind Juni bis August, also ganz klassisch der Sommer.

Wirklich warm wird es mit maximal 22°C allerdings nicht. Die Regenwahrscheinlichkeit ist das ganze Jahr über relativ konstant, sodass ein Regenschirm und regenfeste Kleidung euer ständiger Begleiter sein sollte. Das maritime Klima hat Amsterdam übrigens der Nähe zum Wasser, genauer gesagt der Nordsee zu verdanken.

Klimatabelle für Amsterdam

Amsterdam Klimatabelle
MonatTemperatur (°C)SonnenstundenRegentage
Januar1 – 6212
Februar0 – 6310
März3 – 10411
April5 – 1469
Mai8 – 17710
Juni11 – 20710
Juli12 – 22710
August11 – 22612
September11 – 19513
Oktober8 – 14413
November4 – 10213
Dezember2 – 6213

Jahreszeiten in Amsterdam

Damit ihr ein besseres Bild davon bekommt, wie das Wetter und Klima im Jahresverlauf aussieht, nehmen wir die einzelnen Jahreszeiten in Amsterdam mal genauer unter die Lupe. Dann erfahrt ihr, wieso der Sommer trotz der guten Temperaturen nicht die beste Reisezeit für Amsterdam ist.

Winter in Amsterdam

Wegen der maritimen Einflüsse in Amsterdam, sind die Wintermonate ziemlich angenehm. Nur sehr selten sieht man das Quecksilber unter den Gefrierpunkt sinken. Schnee ist also ziemlich selten in Amsterdam. Generell ist der Winter in Amsterdam ziemlich wechselhaft und unberechenbar.

Nichtsdestotrotz ist eine Amsterdam Reise in diesem Monaten möglich. Denn auch trotz der kalten Temperaturen gibt es jede Menge zu erleben. Wenn die Kanäle eingefroren sind, könnt ihr z.B. die Schlittschuhe schnüren und ein paar Bahnen ziehen. Oder ihr schlendert während des Light Festivals durch die Stadt und wundert die surreale Lichterwelt.

Und noch einen Tipp habe ich für euch: Silvester in Amsterdam ist unvergleichlich. Die Stimmung, die Kulisse, einfach alles stimmt in der niederländischen Partymetropole. Lasst es zur Abwechslung doch mal zum Jahreswechsel in der niederländischen Hauptstadt krachen.

Silvester in Amsterdam

Silvester in Amsterdam

Frühling in Amsterdam

Die Frühlingszeit gehört mit Abstand zu den tollsten Monaten, um nach Holland zu reisen. Langsam zeigt sich die Sonne immer länger und die Temperaturen steigen auf frühlingshafte Werte. Allerdings bleiben die Regentage konstant bei etwa 10 Tagen pro Monat. Der Frühling in Amsterdam lockt also mit dem optimalen Reisewetter. 

Das absolute Highlight, das ihr euch nicht entgehen lassen dürft, ist die Tulpenblüte in Holland. Von Mitte März bis Ende Mai könnt ihr die umwerfenden Blumenfelder hautnah miterleben. Schmeißt euch aufs Rad und erkundet die bunten Tulpenfelder rund um Amsterdam. Kein Wunder, dass der Frühling als die beste Reisezeit für Amsterdam gilt

Windmühlen und Tulpenfeld in Amsterdam

Traditionelle Windmühlen und Tulpenfeld in Amsterdam

Sommer in Amsterdam

Für die meisten Reiseziele in Europa, gehört der Sommer zur besten Reisezeit. Anders sieht das bei Amsterdam aus. Zwar erreichen die Temperaturen im holländischen Sommer ihre Maximalwerte, wegen der hohen Luftfeuchtigkeit sind diese allerdings nicht sonderlich angenehm. Zudem zählt der Sommer als Hauptreisezeit für Holland und Amsterdam.

Da die Gassen und Straßen in Amsterdam sowieso schon ziemlich schmal sind, ist es im Sommer wegen des hohen Touristenandrangs noch ein wenig kuschliger und wegen der Hauptsaison, schießen die Preise massiv nach oben und Hotels sind ziemlich überteuert. Nichtsdestotrotz kann ein Sommer in Amsterdam wunderschön sein. Solange ihr vorzeitig bucht und euch großen Menschenmengen nichts ausmachen.

Sonnenuntergang an einer Gracht in Amsterdam

Sonnenuntergang an einer Gracht in Amsterdam

Herbst in Amsterdam

Der Herbst in Amsterdam ähnelt wettertechnisch den Frühlingsmonaten, jedoch ein wenig wechselhafter und unberechenbarer. Nichtsdestotrotz ist auf den Straßen Amsterdams in der Nebensaison weitaus weniger los und ihr habt eine Großteil der Sehenswürdigkeiten fast für euch alleine.

Zudem könnt ihr im September und Oktober noch ein paar Rest-Sonnenstrahlen einfangen. Mit teils unerwarteten Niederschlägen müsst ihr jedoch wie immer rechnen. Deshalb solltet ihr vor eurer Amsterdam Reise unbedingt die Wettervorhersagen studieren und dementsprechend packen.

Hauptstadt Amsterdam, Niederlande

Der Fluss Amstel in der Hauptstadt Amsterdam, Niederlande

Die beste Reisezeit für Amsterdam umfasst also die Frühlings- und Herbstmonate. Mit diesem Wissen könnt ihr euch jetzt an die Urlaubsplanung machen. Ihr habt noch nicht den richtigen Deal gefunden? Dann versucht euer Glück doch mal in meiner Reisesuchmaschine. Dort findet ihr brandaktuelle Amsterdam Urlaubsschnäppchen ganz nach eurem Geschmack und Budget.

 

Auf nach Amsterdam!

 

Weitere Amsterdam Tipps für euch:

Sonnenuntergang an einer Gracht in Amsterdam

Amsterdam Tipps

Wertvolle Infos für euren Kurztrip nach Amsterdam
Restaurants in Amsterdam

Restaurants in Amsterdam

Alles, was ihr in Amsterdam genießen könnt
Luftaufnahme von Amsterdam bei Nacht

Sehenswürdigkeiten in Amsterdam

Verrückte Museen, märchenhafte Brücken und Häuser - Tipps für alles, was Amsterdam zu bieten hat
Silvester in Amsterdam

Silvester in Amsterdam

Die besten Tipps zum Jahreswechsel
Tulpen und Windmühlen in den Niederlanden

Beste Reisezeit Holland

Wann sich eine Reise ins Nachbarland am meisten lohnt

Weitere Angebote: Amsterdam Urlaub / Holland Urlaub

Schreibe einen Kommentar