Vilnius Tipps

Alle Infos für eine spannende Städtereise in Litauens Hauptstadt

Habt ihr schon einmal über eine Reise nach Vilnius nachgedacht? Nicht? Dann wird es schleunigst Zeit, denn die litauische Hauptstadt gehört zu den spannendsten Reisezielen Europas. Und vor allem ist Vilnius ein eher unbekanntes Reiseziel, welches euer Fernweh stillt, aber gleichzeitig den Geldbeutel schont. In diesem Artikel mit den besten Vilnius Tipps erfahrt ihr alles Wissenswerte zu der schönen Metropole im Baltikum. Lehnt euch zurück und lasst euch inspirieren!


Die besten Vilnius Tipps im Überblick


Karte mit den besten Vilnius Tipps

Allgemeine Infos zu Vilnius

Dass Vilnius die Hauptstadt Litauens ist, hätten wir bereits geklärt. Doch was wisst ihr noch über die litauische Metropole? Wusstet ihr zum Beispiel, dass die Altstadt zu den besterhaltensten in ganz Europa zählt?

Oder, dass in der doch relativ kleinen Stadt über 574.000 Einwohner leben? Obwohl Litauen lange Zeit zur Sowjetunion gehört hat, merkt man davon in Vilnius kaum noch etwas. Die Stadt ist super westlich orientiert und begeistert mit ihrem modernen Flair.

In diesen Vilnius Tipps zeige ich euch, was ihr in der baltischen Metropole alles erleben könnt und weshalb sich ein Städtetrip mehr als lohnt. Doch vorerst klären wir noch, wie ihr überhaupt in die litauische Hauptstadt kommt.

Der Domplatz in der Altstadt von Vilnius
Der Domplatz in der Altstadt von Vilnius

Wie kommt man nach Vilnius?

Vilnius hat euer Interesse geweckt und ihr plant jetzt euren nächsten Trip in die Stadt? Also gut, dann will ich euch mal erklären, wie ihr am einfachsten nach Vilnius kommt.

Ab Deutschland könnt ihr euch in den nächsten Flieger setzen und ganz einfach und bequem nach Vilnius düsen. Ab den meisten Großstädten gibt es günstige Direktflüge nach Vilnius, die euer Urlaubsbudget schonen.

Eine nachhaltigere Alternative ist die Anreise mit dem Zug. Ab Berlin, Dresden, Hamburg und anderen Städten in Nordostdeutschland, kommt ihr ganz einfach nach Vilnius, müsst allerdings ein wenig mehr Zeit einplanen.

Zu guter Letzt, könnt ihr euch natürlich auch einen fahrbaren Untersatz besorgen und mit dem Auto oder Camper nach Vilnius düsen. Dafür müsst ihr einmal quer durch Polen tuckern und könnt dabei die Highlights unseres Nachbarlandes gleich mitnehmen.

Vilnius bei Nacht
Vilnius bei Nacht

Wann ist die beste Reisezeit für Vilnius?

Jetzt wisst ihr zwar wie ihr nach Vilnius kommt, aber noch nicht wann ihr am besten dorthin reisen solltet. Als nächstes klären wir also, wann die beste Reisezeit für Vilnius ist und was ihr wettertechnisch erwarten könnt.

Grundsätzlich herrscht in Litauen semikontinentales Klima, also kalte Winter und milde, aber regenreiche Sommermonate. Die beste Reisezeit für Litauen gleicht der besten Reisezeit für Vilnius und fällt in die Sommermonate.

Aktuelle Wetterkarte für Vilnius, Litauen

In diesem Zeitraum steigt das Thermometer auf bis zu 23°C, viel wärmer wird es allerdings nicht mehr. Zudem ist Regen selbst im Sommer keine Seltenheit, sodass ihr immer einen Regenschirm und regenfeste Kleidung dabei haben solltet.

Selbstverständlich könnt ihr auch in den restlichen Monaten nach Vilnius reisen. Da diese nicht zur Hauptsaison gehören, könnt ihr sogar euren Geldbeutel sparen und ein paar günstige Hotels und Flüge abstauben. Genauso ist eine Reise nach Vilnius im Winter denkbar. Dick einpacken nicht vergessen!

Vilnius bei Sonnenaufgang
Vilnius bei Sonnenaufgang

Top Sehenswürdigkeiten in Vilnius

Altstadt Vilnius

Die erste Vilnius Sehenswürdigkeit, die ihr euch nicht entgehen lassen dürft, ist die eben schon erwähnte Altstadt von Vilnius. Diese befindet sich im mittleren Teil der Stadt und besticht mit schmucken Bauwerken aus dem Mittelalter und charmanten Restaurants und Cafés.

In der Altstadt findet ihr zudem haufenweise Sehenswürdigkeiten, die ihr der Reihe nach abklappern könnt. Darunter z.B. die Kathedrale St. Stanislaus, der Gediminas-Turm und das Rathaus der Stadt. Schlendert durch die mittelalterlichen Gassen und lasst euch verzaubern.

Blick auf die Altstadt von Vilnius
Blick auf die Altstadt von Vilnius

Tor der Morgenröte

Den Eingang zur Altstadt markiert das Tor der Morgenröte, auch einfach nur Spitzes Tor genannt. Das Tor ist Teil der historischen Stadtmauer von Vilnius und gilt als einer der bedeutendsten Wallfahrtsorte für Christen in Europa.

Auf der einen Seite des Tors befindet sich eine Treppe, welche zu der Torkapelle im oberen Bereich führt. Dort trefft ihr auf eine verehrte Ikone. Die Schwarze Madonna stellt die barmherzige Muttergottes da und ist eine Schutzheilige der Litauer. Lasst es euch also nicht nehmen, auch einen Blick in die Kapelle zu werfen.

Tor der Morgenröte in Vilnius
Tor der Morgenröte in Vilnius

Kathedrale St. Stanislaus und St. Ladislaus

Das Herz der Altstadt bildet der Kathedralenplatz, auf dem die Kathedrale St. Stanislaus und St. Ladislaus samt Glockenturm stehen. Diese römisch-katholische Kathedrale stammt aus dem 13. Jahrhundert und trägt seit 1935 den Titel als „Basilica minor„.

Kathedralen, die den Ehrentitel basilica minor verliehen bekommen, sind Kirchen die Stärker an den römischen Bischof gebunden werden und deren Bedeutung für das Umland hervorgehoben werden soll. Üblicherweise wird der Titel vom Papst verliehen.

Von außen erinnert die weiße Kathedrale mit ihren vielen Säulen sehr an einen griechischen Tempel. Der dazugehörige Glockenturm steht einige Meter weiter weg und fällt dadurch sofort ins Auge. Werft auf jeden Fall auch einen Blick in die umwerfende Kathedrale.

Kathedrale St. Stanislaus und St. Ladislaus in Vilnius
Kathedrale St. Stanislaus und St. Ladislaus in Vilnius

St. Annen-Kirche

Ein weiteres Gotteshaus, das einen kompletten Kontrast zu der Kathedrale St. Stanislaus und St. Ladislaus bildet, ist die St. Annen-Kirche in Vilnius. Die ungewöhnliche Architektur der roten Backsteinkirche macht sie zu einem echten Blickfang, den ihr mit eigenen Augen gesehen haben müsst.

Die Kirche gilt als Meisterwerk der Spätgotik und gehört zu den am besten erhaltenen Bauwerken ihrer Zeit. Seit fünf Jahrhunderten hat sich die Kirche nämlich kaum verändert und ist seitdem zu einem Symbol für Vilnius geworden.

Schon von weitem könnt ihr die spitz zulaufenden Türme der rotleuchtenden Kirche erblicken. Beim Bau der St. Annen-Kirche wurden insgesamt 33 unterschiedliche Backsteinarten verwendet, die die besondere Fassade der Kirche ausmachen.

Lasst es euch nicht nehmen einen Blick in die Kirche zu werfen und das von zwei Türmen flankierte Kirchenschiff zu bestaunen. In den Nischen des antiken Altars findet ihr einige wundervolle Skulpturen und Ikonen, die euch vom Hocker hauen werden.

Die St. Annen-Kirche in Vilnius
Die St. Annen-Kirche in Vilnius

Fernsehturm Vilnius

Als nächstes möchte ich euch in diesen Vilnius Tipps noch die beste Aussichtsplattform der Stadt zeigen. Diese befindet sich auf dem Fernsehturm von Vilnius, in 165 Metern Höhe.

Insgesamt ist das Bauwerk sogar 326 Meter hoch und damit nicht nur das höchste Bauwerk der Stadt, sondern auch des Landes. Neben der Aussichtsplattform, könnt ihr die fantastische Aussicht genauso gut von dem drehenden Café im Inneren des Turms beobachten.

Hier könnt ihr euch einen leckeren Kaffee und in Stück Kuchen gönnen, während ihr den Blick über Vilnius schweifen lasst. Eine Umdrehung des Cafés dauert etwa 45 Minuten.

Jedes Jahr zu Weihnachten verwandelt sich der Turm übrigens in einen überdimensionalen „Tannenbaum“. Rund 25.000 Glühbirnen werden benötigt um den Turm für die Festtage in Schale zu werfen. Lasst euch dieses Spektakel nicht entgehen, wenn ihr zur Weihnachtszeit in Litauen seid.

Fernsehturm in Vilnius bei Nacht
Fernsehturm in Vilnius bei Nacht

Gediminas Turm

Ein weiterer top Aussichtsplatz in Vilnius ist der Gediminas Berg an den Ufern des Flusses Neris. Auf dem Berg befand sich einst die mächtigste Verteidigungsanlage der Stadt. Heute steht dort oben nur noch der Gediminias-Turm als einziger Überrest der Anlage.

In dem Turm selbst ist heute ein Teil des litauischen Nationalmuseum untergebracht. Hier könnt ihr jede Menge über die Geschichte der Stadt lernen und ein paar Einblicke in die Kultur des Landes gewinnen. Alle, die den Berg nicht zu Fuß erklimmen wollen, können seit 2003 die Seilbahn benutzen und sich im Nu nach oben katapultieren lassen.

Der Gediminas Turm, Vilnius
Der Gediminas Turm, Vilnius

Wasserburg Trakai

Weiter geht es mit einem Abstecher zu der Wasserburg Trakai. Diese liegt vielleicht nicht direkt in Vilnius, ist aber mit dem Auto in 40 Minuten erreicht.

In dem 5000-Einwohnerort Trakai steht die über die Grenzen des Landes bekannte Wasserburg. Grund dafür ist, dass die Wasserburg in Trakai die einzige gotische Inselburg in Europa ist.

Die einstige Residenz des Großfürsten Vitautas wurde im 14. Jahrhundert auf einer kleinen Insel im See errichtet. Ihr erreicht die spätmittelalterliche Burg über eine 300 Meter lange Holzbrücke.

In Inneren der restaurierten Burg findet ihr heute ein Museum, in dem ihr alles über die Geschichte der Burg lernen könnt. Vergesst nicht eure Kamera einzupacken und einen Schnappschuss von der umwerfenden Wasserburg als Erinnerung zu schießen.

Wasserburg Trakai nahe Vilnius
Wasserburg Trakai nahe Vilnius

Top Unterkünfte in Vilnius

Euer Reise mit diesen Vilnius Tipps

Mit diesen Vilnius Tipps solltet ihr jetzt bestens gewappnet sein für eure nächste Städtereise in die litauische Metropole. Falls euch jetzt noch nicht der passende Deal zwischen die Finger gekommen ist, habe ich einen letzten Tipp für euch: In meinen Urlaubsdeals findet ihr jede Menge Angebote für eine günstige Reise nach Vilnius.

Weitere spannende Artikel findet ihr hier

Angebote: Vilnius Angebote

Schlagworte: .


Regina Tarasevic
Regina Tarasevic

Ob für Abenteuer in der Ferne oder direkt vor der Haustür: Ich zeige dir, wie du das Beste aus deinem Urlaub rausholst. Reise mit mir an Orte, die vielleicht auch schon lange auf deiner Bucket List stehen?