Insider Tipps Riga

Tipps für deinen Riga Urlaub

Die Hauptstadt Lettlands kommt mit 700.000 Einwohnern und gerade einmal rund 1.000.000 Einwohnern im gesamten Einzugsgebiet auch für europäische Verhältnisse als relativ kleine Landeshauptstadt daher, auch wenn es sich bei Riga um die größte Stadt des Baltikums handelt. Die Hauptstadt Lettlands hat aber trotzdem eine ganze Menge zu bieten. Und das nicht nur aufgrund ihrer Vergangenheit, als Hansestadt.

 

Und so ist eine Riga Reise vor allem eine Erweiterung des eigenen Horizonts, denn die verschiedenen Kulturen und Einflüsse, die in Riga aufeinandertreffen, machen diese Stadt zu einer ganz besonderen europäischen Metropole. Und so gibt es in Riga neben den bekannten und von nahezu jedem Touristen besuchten Sehenswürdigkeiten auch eine ganze Reihe von Geheimtipps. Und genau die habe ich hier einmal für euch ein Stück weit herausgearbeitet.

Die besten Riga Tipps

Sehenswürdigkeiten in Riga – das muss man gesehen haben

Wenn man an Riga denkt, dann denken viele erst einmal an die alte Hansestadt. Die Altstadt ist natürlich weltberühmt und nicht umsonst inzwischen Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbes. Und tatsächlich sind viele Sehenswürdigkeiten in Riga, die einen Blick lohnen, auf die Altstadt verteilt. Das Gute daran, sind die kurzen Wege. So kann man schon in den wenigen Tagen einer Städtereise nach Riga einen umfassenden Einblick in diese wunderschöne Perle des Baltikums erlangen.

 

Riga Urlaub

 

Das Schwarzhäupterhaus am Rathausplatz

Es beherbergt eine kleine offene Ausstellung, ein Café und die gut eingerichtete und hervorragend ausgestattete Touristeninformation in Riga. Daneben ist es auch noch das wohl beeindruckendste Gebäude am Rathausplatz von Riga. Gemeint ist das Schwarzhäupterhaus, ein Haus, dass erstmals im Jahre 1334 urkundlich erwähnt wurde und früher verschiedenen Gilden und Vereinen in Riga als Versammlungsort diente. Bis schließlich die „Companie der schwarzen Häupter“, eine Gruppe von jungen ausländischen Händlern, die in der Stadt selbst kein Bürgerrecht genossen und nicht verheiratet waren, das Haus übernahmen. Es wurde ein Club für die Gesellschaften dieser Companie, einer Horde von Junggesellen, die es durchaus verstanden, dss Leben und ihre eingebrachten Gewinne zu genießen.

Wenn man vor dem Haus steht, könnte man meinen, man bestaune ein echtes Stück Baugeschichte. Wurde das Haus selbst doch bereits spätestens im 14. Jahrhundert gebaut, immer wieder leicht umgebaut und im 17. Jahrhundert mit einer Renaissancefassade und einer astronomischen Uhr versehen. Doch weit gefehlt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude komplett abgerissen und originalgetreu neu aufgebaut und rekonstruiert.

Der Dom St. Marien

Eines der beeindruckendsten Gebäude in Riga ist mit Sicherheit der Dom. Seit seiner Grundsteinlegung im 13. Jahrhundert hat der Dom mehrere Jahrhunderte Bau- und Restaurationsgeschichte erlebt. Kein Wunder also, dass der Dom in einer beeindruckenden Mischung aus gotischer und romanischer Baukunst errichtet wurde. Selbstverständlich dürfen auch barocke Elemente nicht fehlen, die insbesondere im Bereich des Ostgiebels und der Turmspitze unverkennbar hervortreten. Besonders interessant ist allerdings die teilweise auftretende Kombination mit den im 20. Jahrhundert hinzugekommenen Jugenstilelementen. Sowohl der Orgelprospekt als auch die Kanzel, die im frühen und im mittleren 17. Jahrhundert errichtet wurden, sind im Inneren des Doms besonders sehenswert. Außergewöhnlich schön kommt der Klang der Orgel selbst daher. Das Instrument war zur Zeit ihrer Erbauung 1883/1884 das größte Instrument der Welt. Inzwischen ist sie mehrfach überholt, kann aber bei Konzerten und bei Messen noch immer mit ihrem vollen Klang überzeugen.

Das Schloss in Riga

Wer in Riga Urlaub macht und sich für Kultur und Geschichte interessiert, muss das Schloss in Riga besuchen. Ebenfalls ein Kind des 14. Jahrhunderts wurde das Schloss in seiner Geschichte in verschiedenen Auseinandersetzungen teilweise, einmal sogar gänzlich zerstört und immer wieder aufgebaut. Hinzu kamen verschiedene Um- und Ausbaumaßnahmen, die dem Schloss als Ganzem sein heutiges Aussehen verliehen haben. In der Geschichte des Schlosses war es immer der Sitz von Herrschern oder zumindest deren Abgesandten in der Stadt, egal ob Riga nun gerade unter schwedischer, russischer oder polnischer Herrschaft stand. Erbaut hat das Schloss ursprünglich der Livländische Zweig des Deutschen Ordens, der allerdings zwei Jahrhunderte später auch für die einzige gänzliche Zerstörung der Burg verantwortlich war.

Noch heute sind hier die Räume des Staatspräsidenten und seiner Kanzlei untergebracht, auch wenn das Schloss neben diesen Regierungsbüros drei teilweise sehr umfangreiche Museen beherbergt. Da wäre einmal das Museum für ausländische Kunst, das Museum der Geschichte Lettlands und das Museum für Literatur, Theater und Musik. Über eine Millionen Exponate befinden sich im Besitz der drei Museen und so ist es kein Wunder, dass hier immer wieder faszinierende und sehr interessante Ausstellungen zu bestaunen sind.

Tipps zu Riga

Das muss man gesehen haben

Doch Riga hat noch mehr zu bieten, als die typisch touristischen Ecken und Gegenden. Natürlich haben diese absolut ihren Reiz, aber hier ist ein „Geheimtipp“, den man sich, wenn man in Riga ist, auf keinen Fall entgehen lassen sollte:

Der Central Markt in Riga

Riesengroße Zeppelinhallen beherbergen den größten Frischemarkt in Riga. Hier findet man alles, was das Herz begehrt. Fleisch, Fisch, Käse, Gemüse, Obst und vieles vieles mehr, natürlich absolut frisch und von allerbester Qualität. Oftmals bekommt man an den einzelnen Ständen die Möglichkeit, die Erzeugnisse zu probieren und so kann man sich bereits hier ein Bild von der Liebe der Letten zum Essen und zu ihrer exzellenten Küche machen. Was ebenfalls sehr interessant ist: Die Markthallen sind durch unterirdische Gänge miteinander verbunden. Hier unten kann man nicht nur von einer Halle zur nächsten, hier sind auch die Räucherkammern und Kühlräume des Marktes untergebracht.

Normalerweise sind diese Gänge nicht für die Öffentlichkeit gedacht, doch wer die Türen im zentralen Bereich der Halle ausfindig gemacht hat, kann diese auch problemlos nutzen. Es gibt hier keine konkreten Verbotsschilder oder gar Wachdienste, die etwas dazu sagen würden. Aber Vorsicht. Wer sich in diesen Bereich wagt, sollte einen Einheimischen dabei haben. Denn die Gänge  im unteren Bereich der Markthallen sind teilweise verwinkelt und verworren.

Nachtleben und Unterkünfte – Riga ist in Sachen Preis-Leistung unschlagbar

Kaum eine Stadt in Europa kann man einem so guten Preis-Leistungs-Verhältnis in den Bereichen Kulinarik, Nachtleben und Übernachtung aufwarten, wie Riga. Wer hier eine Bar besuchen, in der Disco ordentlich abfeiern oder abends gut essen gehen möchte, kommt mit deutlich kleinerem Budget aus, als in den meisten anderen europäischen Groß- oder Hauptstädten. Und das, obwohl Riga sich, was das Partyleben angeht, nicht verstecken muss. Clubs wie das „Depot“ das „La Rocca“ oder „Moon Safari“ laden zum Tanzen und Entspannen ein. Hier legen nicht nur angesagte Djs aus Lettland, sondern teilweise auch internationale Größen auf.

Auch in Sachen Bars hat Riga einiges zu bieten. Angefangen von der Nautilus, einer Bar im U-Boot-Design mit einem Barteam in Matrosenuniform, über die Skyline Bar im 26 Stock des Reval Hotel Latvija bis zur Bar Leningrad im russischen Stil gibt es hier einige Möglichkeiten einen schönen Abend zu verbringen.

Was das Thema Übernachtung angeht, gibt es in Riga verschiedene Möglichkeiten, eine Städtereise oder ein langes Wochenende zu verbringen. Die gängigste Möglichkeit ist natürlich auch hier das Hotel. Und Hotels gibt es, vor allem in der Altstadt, wahrlich ausreichend in allen möglichen Preisvarianten. Doch auch Ferienwohnungen und Pensionen werden in Riga angeboten. Letztlich ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks, welche Art der Unterkunft ihr bevorzugt.

Wie auch immer Ihr eure Riga Reise gestalten wollt, eines ist mal klar: Riga ist heute noch ein echter Geheimtipp auf der europäischen Landkarte. Günstig in den Kosten, großartig in der Atmosphäre und den Möglichkeiten. Auf jeden Fall eine Städtereise wert!

Alle aktuellen Riga Angebote findest du hier.

Anzeige

Weitere Deals: Riga Urlaub

Schreibe einen Kommentar