Krakau Sehenswürdigkeiten

Die Highlights der Königsstadt im Überblick

Die meisten denken bei einem Städtetrip in Polen wohl zunächst an die Hauptstadt Warschau. Doch wie wäre es zur Abwechslung mal mit einem Urlaub in Krakau? Denn auch die zweitgrößte Stadt Polens hat jede Menge in petto. Die geschichtsträchtige Stadt hat sich sogar den Titel als „Paris an der Weichsel“ verdient. Wenn das nicht Grund genug ist, der Stadt einen Besuch abzustatten? Damit ihr vor Ort keine Zeit verplempert und direkt losziehen könnt, habe ich euch die besten Krakau Sehenswürdigkeiten in diesem Artikel zusammengesammelt. Viel Spaß beim Lesen!


Die schönsten Krakau Sehenswürdigkeiten im Überblick


Florianstor

Das Florianstor in Krakau
Das Florianstor in Krakau
Florianstor Infos
  • Adresse: 30-001 Krakau, Polen
  • Öffnungszeiten: Täglich von 8 – 18 Uhr, Sonntags geschlossen

Beginnen wir unsere Jagd nach den besten Krakau Sehenswürdigkeiten doch mal mit einer Besonderheit. Das Florianstor ist das letzte erhaltene von insgesamt acht Stadttoren. Das im 14. Jahrhundert errichtete Haupttor verdankt seinem Namen dem Heiligen Florian, dem ersten Schutzpatron von Krakau.

Einst hat das Tor zum Schutz der Stadt gedient, heute beheimatet es eine Gemäldegalerie an der Studenten der Akademie der Schönen Künste ihre Werke zur Schau stellen und verkaufen. Schaut vorbei und vielleicht könnt ihr mit etwas Glück sogar ein ganz besonderes Souvenir abstauben.

Planty Park

Krakau Tipps
Krakaus grüner Gürtel
Planty Park Infos
  • Adresse: 31-041 Krakau, Polen
  • Öffnungszeiten: 24/7 geöffnet

Der Planty Park darf bei meinen Krakau Tipps auf keinen Fall fehlen! Er wird auch als „Grüner Gürtel“ bezeichnet, denn er umschließt den gesamten Stadtkern. Wer also dem Trubel entfliehen will, macht nur einen kleinen Abstecher und ist schon mitten im Grünen. Bei einem Spaziergang durch den bunt bepflanzten Park könnt ihr entspannen, bevor euer Städtetrip in die nächste Runde geht. Schließlich gibt es noch mehr zu sehen!

Wawelhügel

Krakau Tipps
Der Wawelhügel inmitten der Stadt
Burg Wawel Infos

Adresse:Wawel 5, 31-001 Kraków, Polen

Öffnungszeiten:

  • Di – Fr von 9:30 – 17 Uhr
  • Sa & So von 10 – 17 Uhr
  • Montags geschlossen

Auf dem Wawelhügel, der sich mitten in der Stadt erhebt, liegt die Burganlage samt Wawel Kathedrale. Über 1.000 Jahre hinweg diente sie als Residenz der Könige und feierlicher Ort zur Krönung der polnischen Monarchen. Am Fuße der Anlage befindet sich die sogenannte Drachenhöhle. Der Legende nach soll hier früher ein Drachen sein Unwesen getrieben haben, bis er vom Ritter Krak bezwungen wurde.

Nach diesem Ritter wurde dann die Stadt benannt. Heutzutage erinnert eine feuerspuckende Statue des Drachen an die Legende. Die Burg könnt ihr nicht nur von Außen bestaunen. Private Gemächer, Waffen- und Schatzkammer sind für die Öffentlichkeit einsehbar. Auch die 15 Meter tiefe Höhle könnt ihr erkunden. Sie hat zwei Öffnungen: Eine an der Burgmauer und eine direkt am Ufer der Weichsel.

Hauptmarkt

Der Hauptmarkt von Krakau
Der Hauptmarkt von Krakau
Hauptmarkt Infos
  • Adresse: 30-062 Krakau
  • Öffnungszeiten: 24/7 geöffnet

Weiter geht’s ins Zentrum der Altstadt, dem Hauptmarkt von Krakau. Der Marktplatz ist ein echter Ort der Superlative, denn er misst eine stolze Größe von 40.000 m², was ihn zum größten öffentlichen Platz in Krakau macht. Doch das war’s noch nicht: Mit dieser Größe ist er auch der größte mittelalterliche Platz in ganz Europa. Haufenweise Restaurants, Cafés, Geschäfte und Kirchen machen den Platz zum zentralen Treffpunkt der Stadtbewohner.

Egal ob für Weihnachtskonzerte, Silvesterpartys, Konzerte oder sonstige Events: Der Marktplatz ist der Mittelpunkt des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens ins Krakau. Doch nicht nur der Platz an sich entzückt, auch die umliegenden Sehenswürdigkeiten machen den Hauptmarkt zum perfekten Ausgangsort für eine Sightseeing Tour.

Mitten auf dem Hauptmarkt findet ihr z.B. die Tuchhallen und gleich um die Ecke steht die St. Adalbert Kirche, die im Inneren sogar ein kleines archäologisches Museum beheimatet.

Marienkirche

Krakau Tipps
Die Marienkirche am Marktplatz
Marienkirche Infos
  • Adresse: Plac Mariacki 5, 31-042 Kraków, Polen
    • Öffnungszeiten
    • Mo – Sa von 11:30 – 18 Uhr
    • So von 14 – 18 Uhr

Bleiben wir doch gleich mal am Hauptmarkt. Denn nur einen Katzensprung davon entfernt, steht die Marienkirche. Sie zählt als Wahrzeichen Krakaus und beeindruckt mit ihrer gotischen Bauweise. Sie hat zwei unterschiedlich hohe Türme, von denen stündlich ein Trompetensignal ertönt.

Dieses Signal bricht bewusst abrupt ab, um an einen Trompeter zu erinnern, der beim Blasen des Alarmsignals 1241 vom Pfeil eines Angreifers getötet wurde. Nicht nur äußerlich macht die Kirche etwas her. Im Inneren befindet sich der größte Altar Europas, der Hochaltar des Künstlers Veit Stoß.

Salzbergwerk von Wieliczka

Krakau Tipps
Wunderschöner unterirdischer See in Wieliczka
Salzbergwerk von Wieliczka Infos
  • Adresse: ul. Daniłowicza 10, 32-020 Wieliczka, Polen
  • Öffnungszeiten: Täglich von 7:30 – 19:30 Uhr

In der 15 Kilometer entfernten Stadt Wieliczka befindet sich ein tolles Salzbergwerk. Es gehört zu den wichtigsten Denkmälern in Polen und zum wissenschaftlichen Welterbe von UNESCO. Über 100 Meter unter der Erdoberfläche herrscht ein heilendes Salzmikroklima, das besonders für Menschen mit erkrankten Atemwegen von Vorteil ist.

Es gibt sogar sogenannte Subterraneotherapien für Atemwege und Bewegungsapparat und die Möglichkeit, in der Salzmine zu übernachten. Wer aber einfach eine unterirdische Besichtigungstour machen möchte wird hier auch auf seine Kosten kommen. Beeindruckende Salzskulpturen und Salzseen sorgen für ein magisches Ambiente.

Nationalpark Ojców

Krakau Tipps
Eine steinerne Hand im Nationalpark Ojców
Nationalpark Ojców Infos

Adresse: Ojców 9, 32-045 Sułoszowa, Polen

Öffnungszeiten: Täglich von 9 – 18:30 Uhr

Für die nächste Krakau Sehenswürdigkeit müsst ihr euch 16 km in Richtung Norden begeben. Dort liegt der Nationalpark Ojców, ein absolutes Paradies für alle Naturburschen unter euch. Mit einer Große von gerade einmal 22 km² handelt es sich  zwar um den kleinsten Nationalpark Polens, nichtsdestotrotz gibt es unendlich viel zu sehen.

Zum Beispiel zwei Flüsse, sattgrüne Wälder und ganze Berglandschaften aus Kalkstein. Macht eine paar spannende Touren durch die über 400 Höhlen oder beobachtet die zahlreichen Tiere im Park. Insgesamt gibt es nämlich über 5.500 Tierarten, Wahnsinn oder?

Karte mit den besten Krakau Sehenswürdigkeiten

Karte