Schönste Strände in Japan

Die besten Orte zum Relaxen unter der japanischen Sonne

Lust, die Füße im Sand zu vergraben, sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen und ins türkis Wasser zu hüpfen, während die nächste Megametropole nur einen Katzensprung entfernt ist? Dann ab nach Japan! Viele wissen nicht, dass man in Japan neben spannenden Städtetrips auch einen sonnigen Strandurlaub am Meer verbringen kann. Schließlich besteht der Inselstaat im Pazifik aus über 6.000 Inseln und einer ewig langen Küstenlinie… um genau zu sein mehr als 30.000 Kilometern. Wo ihr die schönsten Strände in Japan findet und was euch vor Ort erwartet, erfahrt ihr in diesem Artikel.


Die schönste Strände in Japan im Überblick


Karte mit den schönsten Stränden in Japan

 

Shirahama Beach, Izu Peninsula

Zu erst begeben wir uns in den südwestlichen Teil Japans, genauer gesagt auf die Halbinsel Izu. Etwa 3 Autostunden südlich von Tokio, findet ihr den Ort Shimoda, mit dem Traumstrand Shirahama Beach. Auf 800 m Länge erwarten euch weißer pudriger Sand und türkisblaues Wasser so weit das Auge reicht. Für leidenschaftliche Surfer ist der Strand der Place-to-be, denn die Wind- und Wetterbedingungen sind am Shirahama Beach nahezu perfekt. Vor Ort gibt es einige Surfschulen, die euch mit dem nötigen Equipment und Know-How versorgen. Surfen ist nicht so euer Ding? Dann schnappt euch Schnorchel und Tauchschuhe und entdeckt einen der schönsten Strände in Japan doch mal unterhalb der Wasseroberfläche. Vor Ort gibt es alle  sanitären Einrichtungen und Shops, die ihr benötigt, sodass ihr euch darum keinen Kopf machen müsst.

Shirahama Beach, Izu Peninsula in Japan

Shirahama Beach, Izu Peninsula in Japan

Sunayama Beach, Miyako-jima

Ebenfalls auf die Liste der schönsten Strände in Japan, hat es der Sunayama Beach auf Miyako-jima geschafft. Wahrscheinlich sagt euch der Name Miyako-jima nichts, denn dabei handelt es sich um eine Insel der Inselgruppe Miyako in der Präfektur Okinawa. Und genau auf dieser Insel findet ihr den besagten Sunayama Beach. Charakteristisch für den Strand ist der steinerne Naturbogen und die umliegenden grün bewachsenen Hügel. Da der kleine Strand noch ein echter Geheimtipp ist, könnt ihr euch auf ungestörte Ruhe freuen. Die meiste Zeit seid ihr mit großer Wahrscheinlichkeit weit und breit sogar die Einzigen an diesem schönen Fleckchen Erde. Beachtet jedoch, dass es an dem Strand keine sanitären Anlagen, Restaurants oder Ähnliches gibt. Aber sind wir mal ehrlich? Was gibt es besseres als ein Picknick mit euren Liebsten an einem einsamen Strand?

Sunayama Beach, Miyako-jima in Japan

Sunayama Beach, Miyako-jima in Japan

Hatenohama Beach, Kume-jima

Auch der nächste Traumstrand liegt auf einer Insel in der Okinawa Präfektur. Kume-jima gehört zu der Ryukyu-Inselkette und ist gerade einmal 60 km² groß. Nichtsdestotrotz ist die Insel und vor allem der dort liegende Hatenohama Beach eine Reise wert. Dieser Paradies-Strand hat eine unglaubliche Länge von sieben Kilometern und besticht mit schneeweißem Sand und smaragdgrünem Wasser. Allerdings solltet ihr wissen, dass es sich bei dem Strand um eine Korllaen-Sanbank handelt, die nur über den Wasserweg zu erreichen ist. Die Überfahrt ab dem Hauptort dauert etwa 20 Minuten. Doch die etwas beschwerliche Anreise lohnt sich, denn ihr werdet mit einem traumhaften Postkartenstrand ganz für euch alleine belohnt. Denkt aber an genügend Proviant, denn Imbissbuden und Restaurants sucht ihr hier vergeblich.

Hatenohama Beach, Kume-jima in Japan

Hatenohama Beach, Kume-jima in Japan

Tsunoshima Beach, Shimonoseki

Weiter geht es auf die japanische Hauptinsel Honshū in der Präfektur Yaamguchi. Dort liegt die kleine Insel Tsunoshima, welche nur über die fast zwei Kilometer lange Tsunoshima Brücke zu erreichen ist. Sowohl die Brücke, als auch die Strände auf der Mini-Insel sind absolute Touristenmagneten. Kein Wunder, denn so einen strahlend weißen Sandstrand gepaart mit dem blauleuchtenden Wasser würde man eher in der Karibik erwarten, als in Japan. Fläzt euch an einen der schönsten Orte unter der japanischen Sonne, arbeitet an eurer Bräune und hüpft für eine Abkühlung ins Meer. Da dieser Strand stets gut besucht ist, könnt ihr euch vor Ort in den Shops mit typisch japanischen Snacks eindecken und an jeder Ecke kühle Durstlöscher abgreifen.

Tsunoshima Brücke, Shimonoseki in Japan

Tsunoshima Brücke, Shimonoseki in Japan

Ozuna Beach, Shikoku

Zu guter Letzt geht es auf die kleinste der vier Hauptinseln Japans: Shikoku. Dort liegt der wohl ruhigste Kandidat auf unserer Liste der schönsten Strände in Japan. Der Asakawa Ozuna ist ein ziemlich verlassener Strand fernab von großen Menschenmassen. Und obwohl es hier selbst in der Hochsaison vollkommen leer ist, hat der Strand alles, was ihr für einen entspannten Urlaub am Meer braucht. Von Duschen und Toiletten über Parkplätze bis hin zu abschließbaren Schließfächer, ist alles da. Gerade bei Familien sollte der Strandsuper ankommen, denn die Wellenbrecher sorgen für mäßige Wellen und der Einstieg ins Wasser ist super einfach. Ein Stück weiter südlich sieht die Situation jedoch ganz anders aus, weshalb ihr euch dort das Brett unter die Arm klemmen und an euren Surf-Skills arbeiten könnt. 

Ozuna Beach, Shikoku in Japan

Ozuna Beach, Shikoku in Japan

Das waren die fünf schönsten Strände in Japan und all deren Vorzüge. Ich hoffe ich konnte euch zu einem Strandurlaub in Japan inspirieren und ihr habt den einen oder anderen Favoriten für euch entdeckt. Für den Fall, dass ihr noch auf der Suche nach dem richtigen Schnäppchen seid, solltet ihr unbedingt in meiner Reisesuchmaschine vorbeischauen. Dort findet ihr jede Menge Japan Deals für jeden Geschmack und jedes Budget. Schaut vorbei und mit etwas Glück findet ihr euren Traumurlaub zum Schnäppchenpreis. 

 

Alle Japan Deals im Überblick

 

Mehr Lesestoff zu Japan findet ihr hier

Reiseziele: Japan


Regina Tarasevic
Regina Tarasevic

Ob für Abenteuer in der Ferne oder direkt vor der Haustür: Ich zeige dir, wie du das Beste aus deinem Urlaub rausholst. Reise mit mir an Orte, die vielleicht auch schon lange auf deiner Bucket List stehen?