Beste Reisezeit Tunesien

Diese Monate sind perfekt für eine Reise in das nordafrikanische Land

Die beste Reisezeit für Tunesien geht von Juni bis September, wenn ihr einen klassischen Urlaub am Meer plant. Je nach Region, in der ihr euch dann schlussendlich aufhaltet, variiert die Reisezeit jedoch ziemlich stark. Diese merkbaren Unterschiede sind den verschiedenen Klimazonen zu verdanken.

Denn obwohl Tunesien ein vergleichsweise kleines Land ist, gibt es in dem Land gleich mehrere Klimazonen. Aber keine Sorge, in diesem Artikel verrate ich euch alles, was ihr über die Klimazonen und das optimale Reisewetter für Tunesien wissen müsst. Na, ist das was?


Wann ist die beste Reisezeit für Tunesien?


Wie ist das aktuelle Wetter in Tunesien?

Das Klima in Tunesien

Was das Klima in Tunesien betrifft, umfassen die Klimazonen alles von mediterranem bis Wüstenklima. Je nachdem, wo ihr euren Urlaub verbringt, weicht das optimale Reisewetter also ab. Zum Beispiel regnet es im Süden des Landes an der Grenze zur Sahara wesentlich weniger, als im Norden Tunesiens. Grundsätzlich ist Tunesien aber natürlich ein Land, das mit fast ganzjährig warmen Temperaturen und vergleichsweise wenig Regen gesegnet wurde.

Klimatabelle Tunesien (Beispiel Tunis)
MonatTemperatur (°C)SonnenstundenRegentageWassertemperatur
Januar7 – 265815
Februar7 – 176815
März8 – 186815
April10 – 218715
Mai14 – 259517
Juni17 – 2910321
Juli20 – 2212124
August21 – 3311226
September19 – 309525
Oktober16 – 257722
November11 – 216719
Dezember8 – 175817

Die beste Reisezeit nach Urlaubsorten in Tunesien

ReisezielBeste ReisezeitLufttemperatur
TunisMärz – Dezemberbis 35 Grad
Djerbaganzjährigbis 31 Grad
SousseMärz – Dezemberbis 35 Grad
MonastirMärz – Novemberbis 34 Grad 
HammametApril – Novemberbis 34 Grad

 

Günstige Tunesien Pauschalreisen

Die beste Reisezeit für die Nordküste von Tunesien

Beginnen wir unsere Reise im Norden von Tunesien. Wer dort hin reist landet höchstwahrscheinlich in der Hauptstadt Tunis und gleichzeitig der feuchtesten Region in ganz Tunesien. Mediterranes Klima beeinflusst Wind und Wetter an der Nordküste, einem der beliebtesten Urlaubsorte in Tunesien. Im Sommer könnt ihr euch auf Sonne satt und eine super geringe Regenwahrscheinlichkeit freuen.

In den Wintermonaten sinken die Temperaturen dann langsam und unterschreiten sogar die 10°C-Marke. Zudem solltet ihr im Winter immer einen Regenschirm bei euch tragen, denn es kann hin und wieder schütten. Die beste Reisezeit für die Nordküste von Tunesien ist folglich also die Sommerzeit von Mai bis September. Zu dieser Zeit müsst ihr keine Angst haben, nass zu werden, im Gegenteil. Also Sonnencreme nicht vergessen!

Ort in Tunesien

Wunderschöner Ort in Tunesien

Die beste Reisezeit für die Ostküste von Tunesien

Ähnlich wie im Norden von Tunesien sieht es auch im Osten des Landes aus. Mit Orten wie Sousse, Monastir und Djerba ist die Ostküste von Tunesien der Place to be für einen unvergesslichen Sommerurlaub in Nordafrika. der Unterschied zur Nordküste ist allerdings, dass es im Osten merkbar weniger regnet.

Und die Regenwahrscheinlichkeit nimmt immer weiter ab, je weiter südlich man sich entlang der Ostküste bewegt. Die beste Reisezeit für die Ostküste von Tunesien beginnt daher schon im April und zieht sich bis in den Oktober. Also satte zwei Monate länger als an der Nordküste. 

Strand an der Ostküste von Tunesien

Wundervoller Strand an der Ostküste von Tunesien

Die beste Reisezeit für die Wüstenregion von Tunesien

Wandert man noch ein Stück weiter südlich,  dann landet man im Landesinneren. In dieser Region Tunesiens geht es weitaus heißer und trockener zu, denn dort liegt die Saharagrenze zu Tunesien. Das Wüstenklima in diesem Gebiet sorgt für heftige Temperaturschwankungen im Tagesverlauf. Während es tagsüber bis zu 40°C heiß werden kann, kühlen die Temperaturen nachts auf unter 10°C runter.

Die beste Reisezeit für die Wüstenregion von Tunesien umfasst sowohl die Frühlings- als auch die Herbstmonate. Der simple Grund ist, dass es im Sommer extrem heiß wird und im Winter ziemlich kühl. Die Zwischenmonate bilden daher die perfekte Balance zwischen diesen beiden Extremen. Mit Regen müsst ihr in der Wüste übrigens so gut wie gar nicht rechnen. 

Wüste nahe Tataouine in Tunesien

Wüste nahe Tataouine in Tunesien

Die beste Reisezeit für die Bergregion von Tunesien

Fehlt nur noch eine Region, dann haben wir alle wichtigen Regionen und damit die beste Reisezeit für Tunesien abgehakt. Im Westen von Tunesien, an der Grenze zu Algerien, erhebt sich das Atlasgebirge. In dieser Region herrscht Gebirgsklima mit kalten Wintern und relativ kühlen Sommern. Im Winter kann es vereinzelt sogar zu Schneefall kommen.

Im Sommer wird es tagsüber allerdings super warm mit Temperaturen über 30°C, während es nachts dann wieder abkühlt. Die beste Reisezeit für die Bergregion von Tunesien bildet daher der Früh- und Spätsommer. Die Temperaturen sind super angenehm für alle Arten von Aktivitäten und Regen ist auch keine Thema. 

Atlas-Gebirge im Westen von Tunesien

Hohes Atlas-Gebirge im Westen von Tunesien

So jetzt wisst ihr, wann die beste Reisezeit für Tunesien ist und was euch sonst wettertechnisch so erwartet. Allen, die jetzt weiter an der Urlaubsplanung tüfteln wollen, rate ich einen Blick in meine Reisesuchmaschine. Dort findet ihr stets brandaktuelle Angebote für einen unvergesslichen Tunesien Urlaub ganz nach eurem Geschmack und Budget. 

 

Aktuelle Tunesien Deals

 

Weitere tolle Reisetipps für euch:

Tunesien Tipps

Tunesien Tipps

Ein Tunesien Guide, der euren Urlaub unvergessen macht
Strand in Tunesien

Die besten Urlaubsorte in Tunesien

Der perfekte Urlaub im Land der tausend Kostbarkeiten
Die schönsten Strände in Tunesien

Die 10 schönsten Strände in Tunesien

Der ultimative Strand Guide für euren Urlaub in Tunesien

Top Reiseziele für Backpacker

Das sind die besten Länder für Anfänger und Fortgeschrittene

Schreibe einen Kommentar