Beste Reisezeit Madagaskar

Wetterinfos & Klimatabellen für das Naturparadies im Indischen Ozean

Die beste Reisezeit für Madagaskar fällt in die europäischen Frühlings- und Herbstmonate. Da Madagaskar jedoch nach Indonesien, der größte Inselstaat der Welt ist, kann man keine pauschale Angabe zur besten Reisezeit machen. Deshalb teilen wir das Land in seine vier Klimazonen und schauen uns das Klima auf Madagaskar mal im Detail an. Seid ihr dabei?


Wann ist die beste Reisezeit für Madagaskar?


Wetter und Klima auf Madagaskar

Madagaskar ist eine Insel, die vor der Ostküste von Mosambik. Mit ihrer Lage liegt Madagaskar in der tropischen Klimazone. Tropisches Klima zeichnet sich durch heiße Sommer und milde Winter. Vergleicht man die Temperaturen im Jahresverlauf, fällt einem gleich auf, dass es nur geringe Temperaturschwankungen gibt. Auch das ist ein typisches Merkmal für tropisches Klima.

Strand auf Madagaskar

Hohe Palmen am Strand auf Madagaskar

Auf Madagaskar gibt es keine klassischen Jahreszeiten. Die Jahreszeiten auf Madagaskar beschränken sich lediglich auf den Südsommer und Südwinter. Da die afrikanische Insel auf der Südhalbkugel liegt, sind die Jahreszeiten nämlich verdreht.

Aktuelles Wetter Madagaskar

Wie ist das Wetter auf Madagaskar?

Der Südsommer geht von November bis April und ist heiß sowie regenreich. Der Südwinter auf Madagaskar fällt in die Monate von Mai bis Oktober und ist für gewöhnlich warm und trocken. 

Das Klima wird durch die unterschiedlichen Höhenlagen und die Ausrichtung des Südpassates beeinflusst. Grundsätzlich gibt es also vier Klimazonen auf Madagaskar.

Um euch das Wetter und Klima auf Madagaskar etwas besser erklären zu können, müssen wir die Insel in alle Himmelsrichtungen zerlegen.

Madagaskar Klimatabelle (Beispiel Antananarivo)
MonatTemperatur (°C)SonnenstundenRegentage
Januar17 – 28718
Februar17 – 26617
März16 – 25717
April15 – 2579
Mai13 – 2376
Juni11 – 2176
Juli10 – 2078
August10 – 2189
September11 – 2384
Oktober13 – 2588
November15 – 26814
Dezember16 – 26620

Klima im Norden von Madagaskar

Das Klima im Norden von Madagaskar gehört in die Spalte tropisches Savannenklima. Das bedeutet im Klartext: Super heiße Temperaturen das ganze Jahr über und ausgeprägte Trocken- und Regenzeiten.

Zwischen November und April regnet es aufgrund des Nordwest-Monsuns am häufigsten. In der Trockenzeit von Mai bis Oktober hingegen fällt so gut wie kein tropfen Regen. Deshalb ist das auch die optimale Reisezeit für den Norden von Madagaskar

Antsiranana im Norden von Madagaskar

Verlassenes Boot am weißen Sandstrand von Antsiranana im Norden von Madagaskar

Klima an der Ostküste von Madagaskar

In dem Osten der Insel beeinflusst der Passatwind das Klima ganzjährig. Ihr fragt euch jetzt genau was das bedeuten soll? Nun ja, im Sommer bringt der Wind viel heiße Luft mit sich und lässt so die Thermometer in die Höhe klettern. Diese pendeln sich bei durchschnittlich 30°C ein.

Hinzu kommt, dass es in diesem Teil der Insel viel häufiger regnet als im Rest. Generell ist das Klima an der Ostküste von Madagaskar überaus heiß mit hoher Luftfeuchtigkeit, wodurch es teilweise sehr schwül werden kann. Die beste Reisezeit für die Ostküste von Madagaskar geht von Juli bis September, also im Südwinter. 

Nationalpark Andasibe-Mantadia im Osten von Madagaskar

Lemur im Nationalpark Andasibe-Mantadia im Osten von Madagaskar

Klima im Süden von Madagaskar

Die Regenscheuen unter euch sollten definitiv in Madagaskars Süden ihr Lager aufschlagen. Das Klima im Süden von Madagaskar ist das ganze Jahr über super, fast schon utopisch. Es ist angenehm warm, aber nicht überaus heiß und es fällt kaum Regen. Die beste Reisezeit für den Süden von Madagaskar ist daher ganz einfach das ganze Jahr. 

Lokaro im Süden von Madagaskar

Bucht von Lokaro im Süden von Madagaskar

Klima an der Westküste von Madagaskar

Die Westküste von Madagaskar ist die trockenste Region der Insel. Trocken- und Regenzeit wechseln sich übers Jahr verteilt ab. Die Trockenzeit nimmt mehr als das halbe Jahr in Anspruch, weshalb die  Fauna im Inselwesten hauptsächlich aus Savannen besteht. Die beste Reisezeit für die Westküste von Madagaskar ist, ähnlich zu der Südseite, fast das ganze Jahr. In der Regenzeit kommt es zu vermehrten Schauern, weshalb ihr die Monate von Dezember bis Februar vielleicht meiden wollt. 

Affenbrotbaumallee, Madagaskar

Baobab Alley bei Sonnenuntergang im Westen von Madagaskar (Affenbrotbaumallee)

Zyklone auf Madagaskar

Wetterphänomene, die gelegentlich auf Madagaskar vorkommen, sind Zyklone. Die Rede ist von regenreichen, tropischen Wirbelstürmen, die hin und wieder über das Land fegen. Vor allem an der Ostküste von Madagaskar herrscht Zyklonen-Gefahr. Von Januar bis Anfang März solltet ihr daher auf der Hut sein. Wenn ihr jedoch fleißig die Wettervorhersagen verfolgt, könnt ihr euren Urlaub auf Madagaskar prima drumrum planen.

Halbinsel Masoala, Madagaskar

Tropischer Fluss auf der Halbinsel Masoala in Madagaskar

So, jetzt da ihr bestens über die beste Reisezeit für Madagaskar informiert seid, könnt ihr direkt loslegen mit der Urlaubsplanung. Sucht euch eine strandnahen Bungalow oder ein exklusives Hotel und lasst es euch mal wieder richtig gut gehen. Mit einer Pauschalreise nach Madagaskar spart ihr euch die lästige Urlaubsplanung und könnt schon vor Abflug die Füße hochlegen. 

 

Günstige Madagaskar Pauschalreise

Weitere tolle Artikel:

Die schönsten Strände auf Madagaskar

Die 7 schönsten Strände auf Madagaskar

Entspannung pur unter madagassischer Sonne

Top Reiseziele für Backpacker

Das sind die besten Länder für Anfänger und Fortgeschrittene
Inspirierende Bucketlist Reiseziele 2019

Inspirierende Bucketlist Reiseziele 2019

Diese (noch) unentdeckten Länder solltet ihr nicht verpassen!
Trend-Reiseziele 2019

Trend-Reiseziele in 2019

Das sind die top 10 Reisetrends für dieses Jahr

Anzeige

Schreibe einen Kommentar