Beste Reisezeit Jordanien

Wie ist das Wetter und Klima im Königreich Jordanien?

Die beste Reisezeit für Jordanien umfasst die Frühlings- und Herbstmonate. In den Sommermonaten ist Jordanien nämlich einen Ticken zu heiß für den Standard-Europäer.  Und im Winter ist das Rote Meer ein wenig zu kühl für einen Strandurlaub. Je nachdem in welche Region ihr reisen wollt, gibt es zudem abweichende Empfehlungen, was die beste Reisezeit für Jordanien betrifft.

Seid ihr da, um die heilige Stadt Petra zu besichtigen, einen Städtetrip in die Hauptstadt zu machen, im Roten Meer zu baden oder das Tote Meer für euch zu entdecken? Je nach Region variiert das Klima und Wetter in Jordanien merkbar. Damit ihr genauestens wisst, was euch in welcher Urlaubsregion erwartet, habe ich euch Infos in diesem Artikel  für euch gebündelt.


Wann ist die beste Reisezeit für Jordanien?


Wie ist das aktuelle Wetter in Jordanien?

Wie ist das Klima in Jordanien?

Grundsätzlich herrscht in Jordanien trockenes, subtropisches Klima, was eine eher ungewöhnliche Kombi ist. Der Winter wird überraschend kalt, wohingegen die Sommer irre heiß werden können. Die gute Nachricht ist dafür, dass Regen in Jordanien ziemlich rar ist. Nur in den Wintermonaten kommen mal ein paar Tropfen runter, die euch aber nicht weiter stören dürften. Damit ihr einen Überblick bekommt, was das ideale Reisewetter für Jordaniens einzelne Regionen ist, unterteilen wir das Königreich in seine einzelnen Klimazonen und schauen uns diese ein wenig genauer an. Seid ihr bereit? Dann los!

Jordanien Klimatabelle (Beispiel Amman)
MonatTemperatur (°C)SonnenstundenRegentage
Januar4 – 13611
Februar5 – 14611
März7 – 1878
April11 – 2394
Mai15 – 28112
Juni18 – 31120
Juli20 – 32120
August20 – 33120
September18 – 31100
Oktober15 – 2792
November10 – 2085
Dezember6 – 1568

Die beste Reisezeit für den Osten und Süden von Jordanien

Im östlichen und südlichen Teil von Jordanien liegen haufenweise tolle Attraktionen. Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Jordaniens ist die antike Felsenstadt Petra. Das in einen Felsen gemeißelte Grabmal wirkt wie ein Magnet auf Touristen aus aller Welt. Kein Wunder, denn die Steinstadt ist nicht nur ein UNESCO Weltkulturerbe sondern zugleich auch eines der 7 Weltwunder der Neuzeit

Die beste Reisezeit für den Osten und Süden von Jordanien geht von März bis Oktober. Da in dieser Region kontinentales Wüstenklima herrscht, dürft ihr euch über große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht nicht wundern. In den Sommermonaten knackt das Thermometer ohne Probleme die 40°C-Marke. Bis auf die Sommermonate sind die Temperaturen wunderbar und perfekt für die geplante Erkundungstour durch die antike Steinstadt.

Wer nach Jordanien reist, um einen Badeurlaub am Roten Meer zu verbringen, der reist am besten im Sommer an. Zwischen Mai und September regnet es so gut wie gar nicht. Dafür gibt die Sonne alles und ihr werdet mit Temperaturen zwischen 30 – 40°C belohnt. Den Regenschirm könnt ihr also getrost daheim lassen, stattdessen denkt aber unbedingt an genügend Sonnencreme.

Felsenstadt Petra in Jordanien

Die Felsenstadt Petra in Jordanien

Die beste Reisezeit für die nördliche Region von Jordanien

Im Norden und Nordwesten von Jordanien, rund um die Hauptstadt Amman, findet ihr mediterranes Klima. Das bedeutet wettertechnisch: trockene, warme Sommer und feuchte, milde Winter. Die Temperaturen schwanken im Jahresverlauf zwischen 8 und 25°C. Zudem gehört die Region zu den regenreichsten Teilen Jordaniens.

Der grüne Norden des Königreichs eignet sich ideal für Wanderungen durch Berglandschaften, Wälder und Naturreservate. Die beste Reisezeit für die nördliche Region von Jordanien geht von April bis November. Feistes T-Shirt-Wetter und wenig Regen, dafür aber eine üppig grüne Landschaft bilden die besten Voraussetzungen für einen Wanderurlaub oder eine Städtereise in Jordanien.

jordanische Hauptstadt Amman

Die jordanische Hauptstadt Amman

Die beste Reisezeit für das Tote Meer in Jordanien

Ganz im Osten des Landes, an der Grenze zu Israel, liegt das allseits bekannte und weltberühmte Tote Meer in Jordanien. Der abflusslose See ist aufgrund seiner heilenden Wirkung durch den hohen Salzgehalt eine beliebte Anlaufstelle für Kurreisende. Die beste Reisezeit das Tote Meer geht von September bis Mai.

Die Sommermonate solltet ihr meiden, denn zu dieser Zeit kann es mit über 40°C zu enormer Hitze kommen. In den restlichenMonaten des Jahres könnt ihr allerdings unbesorgt ans Tote Meer reisen, übers Wasser schweben und euch am eigenen Leibe von der wohltuenden Wirkung überzeugen lassen. 

Tote Meer in Jordanien

Das Tote Meer in Jordanien

Die beste Reisezeit für Jordanien hätten wir nun geklärt und das Thema sollte bei euch keine Fragen mehr aufwerfen. Falls die Frage nach günstigen Jordanien Reisen bei euch auch noch geklärt werden muss, empfehle ich einen Blick in meine Reisesuchmaschine. Dort findet ihr super günstige Angebot für euren nächsten Jordanien Urlaub ganz nach eurem Geschmack. 

 

Günstige Jordanien Deals

 

Weitere spannende Artikel:

Reiseziele: Jordanien


Regina Tarasevic
Regina Tarasevic

Ob für Abenteuer in der Ferne oder direkt vor der Haustür: Ich zeige dir, wie du das Beste aus deinem Urlaub rausholst. Reise mit mir an Orte, die vielleicht auch schon lange auf deiner Bucket List stehen?