Beste Reisezeit Mongolei

Zu welcher Jahreszeit lohnt sich eine Reise in das Steppenland?

Die beste Reisezeit für die Mongolei startet im Juni und geht bis September. In den restlichen Monaten ist eine Reise zwar auch möglich, jedoch solltet ihr euch dafür auf die extremen Wetterverhältnisse im Land einstellen. Welches Klima in der Mongolei herrscht und worauf ihr euch in de einzelnen Jahreszeiten sonst noch einstellen müsst, erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest. Vor der Reise ist es ratsam, die Klimainfos genau zu studieren und die Wettervorhersage sorgfältig zu verfolgen. So stellt ihr sicher, dass der langersehnte Mongolei Urlaub nicht ins Wasser fällt. 


Wann ist die beste Reisezeit für die Mongolei?


Wie ist das aktuelle Klima in der Mongolei?

Reisewetter Mongolei

Klima in der Mongolei

Bevor wir das Klima in der Mongolei unter die Lupe nehmen, sollten wir eine kurze Geografie Einheit zwischenschieben, um die klimatischen Bedingungen besser verstehen zu können. Die Mongolei ist nämlich ein Binnenstaat in Ostasien, der im Norden an Russland, und im Süden an China grenzt. Diese Lage sorgt für das starke Kontinentalklima in der Mongolei. Wettertechnisch müsst ihr euch auf absolute Extrema einstellen. Die Winter sind lang und unfassbar kalt, während die Sommer in der Regel kurz und warm ausfallen.

Grundsätzlich regnet es zwar nur selten in der Mongolei, allerdings konzentriert sich der ganze Regen auf die warmen Sommermonate. Wind ist das ganze Jahr über etwa gleich stark vertreten. Wie die einzelnen Jahreszeiten genau ausfallen, schauen wir uns gleich genauer an. Davor könnt ihr euch die folgenden Klimatabelle für die Mongolei anschauen und die durchschnittlichen Temperaturen, Sonnenstunden und Regentage für die Hauptstadt ablesen.

Klimatabelle für die Mongolei

Mongolei Klimatabelle (Beispiel Ulaanbaatar)
MonatTemperatur (°C)SonnenstundenRegentage
Januar-33 – -1660
Februar-30 – -1171
März-17 – 091
April-6 – 1192
Mai0 – 17103
Juni8 – 23910
Juli11 – 26811
August8 – 23814
September0 – 1785
Oktober-7 – 872
November-21 – -561
Dezember-29 – -1452

Jahreszeiten in der Mongolei

Winter in der Mongolei

Wusstet ihr, dass Ulaanbaatar die kälteste Hauptstadt der Welt ist? Die mongolische Hauptstadt liegt in etwa 1.350 m Höhe am Fluss Tuul. Die extrem kalten Wintermonate in der Metropole erreichen unglaubliche Durchschnittstemperaturen zwischen -11 und -33°C, Wahnsinn oder? Intensiver Frost und mäßiger Schneefall gehören im mongolischen Winter zum Tagesprogramm. Nichtsdestotrotz bleibt der Himmel die meiste Zeit klar, doch hin und wieder kommt es zu heftigem Nebel. Alle, die vorhaben im Winter in die Mongolei zu reisen, sollten sich also klamottentechnisch auf diese arktischen Temperaturen vorbereiten.

Winter in der Mongolei

Winter in der Mongolei

Frühling in der Mongolei

Der mongolische Frühling dauert nur einige Wochen an und zeichnet sich durch starke Temperaturschwankungen aus. Selbst die Tages- und Nachtwerte können bis zu 30°C Temperaturunterschied haben. Bis in den April kann es noch Schnee fallen. Eine bunt gemischte Auswahl an Kleidung ist daher ratsam. Genauso wie windfeste Jacken, da es insbesondere im Frühling ein wenig stürmisch werden kann. Die starken Winde bringen hin und wieder sogar ein paar Sandstürme in die Mongolei, genauer gesagt in den Süden des Landes. Der Frühling ist also ziemlich wechselhaft und launisch, weshalb ihr für eine Reise zu dieser Jahreszeit mit allen Wassern gewaschen sein solltet.

Landschaft und Fluss in der Mongolei

Landschaft und Fluss in der Mongolei

Sommer in der Mongolei

Auf die stürmischen Frühlingswochen folgt ein warmer, aber regnerischer Sommer in der Mongolei. Während im Winter noch Dauerfrost und unwirkliche Temperaturen jenseits der -30°C auf dem Tagesplan standen, klettert das Thermometer in den Sommermonaten schon auf bis zu 26°C. Da die Luftfeuchtigkeit nicht sonderlich hoch ist, sind die ungewohnt hohen Temperaturen jedoch super erträglich. Nichtsdestotrotz sind auch im Sommer starke Temperaturschwankungen nichts ungewöhnliches. Deswegen packt euch für eine Mongolei Reise im Sommer am besten Klamotten für herbstliches Wetter mit. Für die heißen Tage sind T-Shirts passend, während ihr am Abend in eine warme Jacke schlüpfen solltet.

Tsataan Junge in der Mongolei

Tsataan Junge in der Mongolei

Herbst in der Mongolei

Der Herbst in der Mongolei unterscheidet sich eigentlich nicht großartig vom Frühjahr. In der Regel dauert der Herbst nur einige Wochen und ist super unbeständig. Starker Wind sowie unberechenbare Temperaturschwankungen gehören fast täglich zum Programm. Wegen dieser Spontanität ist der Herbst nicht sonderlich für einer Reise geeignet.

Buddhistische Stupa in der Mongolei

Buddhistische Stupa in der Mongolei

 

Wir halten also fest: Die Sommermonate gelten als beste Reisezeit für die Mongolei, da die Temperaturen und die Wetterverhältnisse nahezu perfekt sind. Allerdings solltet ihr daran denken, sowohl luftige als auch warme Kleidung einzupacken um den Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht vorzubeugen. 144749

 

Aktuelle Deals

 

Weitere spannende Artikel

Reiseziele: Mongolei


Regina Tarasevic
Regina Tarasevic

Ob für Abenteuer in der Ferne oder direkt vor der Haustür: Ich zeige dir, wie du das Beste aus deinem Urlaub rausholst. Reise mit mir an Orte, die vielleicht auch schon lange auf deiner Bucket List stehen?