Urlaub im Februar Meer und Palmen

Urlaub im Februar – Karneval und Städtetrips

Hey liebe UHUs,

Urlaub im Februar – da bietet es sich doch an, kräftig Karneval zu feiern – auf der ganzen Welt. Die Karnevalshochburgen warten mit farbenfrohen Paraden, ausgelassener Stimmung und Showprogramm auf. Und es ist mit Sicherheit, ein unvergessliches Erlebnis, dieses Spektakel einmal life zu sehen. Aber auch für Karnevalmuffel gibt es im Februar zahllose Möglichkeiten, eine tolle Reise, einen Badeurlaub, Skiurlaub oder eine Musicalreise zu unternehmen. Seid dabei und lasst euch inspirieren!

Wo ist es warm im Winter?

1.Malta, Urlaub auf dem kleinen Archipel

Der südeuropäische Inselstaat liegt im Mittelmeer und ist ein absolutes Paradies für alle, die die Unterwasserwelt faszinierend finden, die schöne Strände genießen und heimische Küche probieren wollen. Und nebenbei ist es auch ein perfektes Reiseziel für Urlaub im Februar

Zwar ist die Landschaft im Inneren der drei Inseln eher karg und trocken, dafür wird sie aber Richtung Küste immer bewachsener. Ein Blick von den steilen Küsten im Nordosten der Hauptinsel verleiht ein unglaubliches Gefühl von Freiheit – und hinter könnt ihr euch am Strand noch erfrischen.

Urlaub im Februar Valletta

Was kann man auf Malta unternehmen?

Ein besonders schöne Ausflugsziel ist die Blaue Lagune an der Insel Comino. Von Malta aus nehmt ihr die kleine Fähre und fahrt auf der Strecke an außergewöhnlich gefärbten Felsen und Höhlen entlang. Auf Comino selbst ist die Landschaft wie gesagt eher trocken, aber in der Lagune ist das Wasser blau und klar, für Schnorchler perfekt. Viele Fischarten und bunte Korallen sind hier zuhause. Für einen Tagesausflug ist Comino einfach toll. Die Insel ist unbewohnt, aber für alle, die hier eine Nacht verbringen wollen, gibt es ein einziges Hotel. Zahlreiche Imbisswagen auf dem schmalen Weg ins Wasser sorgen für eure Verpflegung.

Die Hauptstadt Maltas

Valletta ist die Hauptstadt des kleinen Landes. Eine sandfarbene dicke Stadtmauer umgibt die malerische Altstadt, die in ihrer Farbgebung ungefähr genauso ist. Wenn die Sonne auf die Steine fällt, ist die ganze Stadt hell und freundlich. Moderne Architektur – zum Beispiel das Parlamentsgebäude – trifft auf alte Gebäude mit Geschichte. Ein solches ist die St John´s Co-Cathedral, der ihr unbedingt einen Besuch abstatten solltet. Goldene Ornamente und barocke Malereien tragen zur besonderen Atmosphäre in dieser Kirche bei.

Insidertipp: Die Oberen Barraker Gärten am Grand Harbour in Valletta sind ein toller Aussichtspunkt – zumal Mittags um zwölf mit Brimborium eine Kanone in den unteren Gärten Richtung Meer abgefeuert wird. Ein Spektakel, das an alte Zeiten erinnert und Bilder heraufbeschwört, wie es wohl früher auf Malta ausgesehen haben könnte.

2.Kapverden Urlaub – ab in die Sonne

Die Inseln des ewigen Sommers – so werden sie auch genannt, die Kapverdischen Inseln. Der Inselstaat liegt im Zentralatlantik vor der Westküste Afrikas und besteht aus neun Inseln. Diese sind: Boa Vista, Sal, Santiago, São Vicente, Sal, Santo Antão, São Nicolau, Brava, Maio und Fogo. Und jede von ihnen ist unterschiedlich. So eignet sich Santo Antão besonders gut für einen Wanderurlaub. Auf der zweitgrößten Insel findet ihr wunderschöne Wanderwege und üppige Vegetation. Santiago ist die größte Insel und verfügt über eine afrikanisch geprägte, vielfältige Landschaft.

Boa Vista und Sal – die besten Aktivitäten

Boa vista bedeutet „schöner Ausblick“- und der Name hat einen Grund: die Insel selbst. Meer und Strand kombiniert mit hohen Dünen, hier und da sieht man Steintürme, von denen man glaubt, sie bringen Glück. Nicht zu vergessen die hübschen Häuser, die fröhliche, afrikanische Musik und die bunte Kleidung, die von den Einheimischen vor allem zu Feiertagen angelegt wird.

Ein Programmpunkt bei einer Reise auf die kapverdischen Inseln – mit Ziel Boa Vista – ist der Fototermin beim Cabo Santa Maria, einem Schiffswrack, das vor der Küste aufragt. Außerdem solltet ihr unbedingt eine Bootstour unternehmen, denn mit etwas Glück könnt ihr hier Delphine und Wale sichten. Ebenso lohnenswert ist eine Besichtigung der Höhlen an der Prada de Varandinha.

Auf Sal ist ein absoluter Magnet der alte Salzkrater von Pedra Lume. Eigentlich leben in dem kleinen Dorf nur noch Fischer, aber das Salzkurbad zieht immer wieder Besucher an. Spaziergänge lohnen sich auch: schließlich finden sich auf der Insel Lava Felsküsten. Außerdem kann man auf Sal hervorragend surfen, schnorcheln und tauchen, die beliebtesten Strände findet ihr an der Bucht von Santa Maria und an der Bucht von Algodoeiro. Also ab ins Wasser und genießt die Sonne. Denn auf den kapverdischen Inseln herrschen rund ums Jahr sommerliche Temperaturen.

3. Kuba – Zigarren und Mojitos im Winter

Kuba ist Teil der Karibik – ein Grund mehr, im Winter einen Kuba Urlaub anzutreten. Nationalparks, traumhafte Strände, lebendige, originelle Städte und Dörfer – ganz abgesehen von der Küche und hausgemachten Rum.

Urlaub im Februar Havanna auf Kuba

Havanna – was muss man gesehen haben?

Die lebendige Altstadt der Hauptstadt Havanna – von den Einheimischen auch „La Habana“ genannt – wird von kleinen verfallenen Gässchen durchzogen. Stuckverzierte Gebäude zu beiden Straßenseiten, und kunstvolle, kreative Streetart an sämtlichen Straßenecken.

Oldtimer sieht man hier auch von Zeit zu Zeit – und wenn ihr Lust habt, könnt ihr die Stadt mit einem solchen Auto erkunden. So könnt ihr zum Beispiel entlang des Malecón mit einem Stopp am „Hotel Nacional“ fahren. In diesem berühmten Hotel sind schon Stars wie Paris Hilton abgestiegen, und die Atmosphäre ist einfach mondän und Upper Class. Im Schokoladenmuseum von Havanna eine geführte Tour durch das Museum mitmachen, und im Anschluss eine der berühmten eiskalten Schokoladen trinken.

Trinidad – typisch kubanisch

Trinidad ist der Inbegriff einer typisch kubanischen Stadt. Die Plaza Mayor und die zahllosen bunten Häuschen bringen die Kolonialzeit bis in die Gegenwart, und erinnern an die Epoche, als Trinidad noch eine der wichtigsten Metropolen Kubas war. Trinidads Hausstrand, der Playa Ancòn ist ein perfekter Ort, um den Abend ausklingen zu lassen. Aber auch die gemütliche Altstadt bietet zahllose Möglichkeiten, einen Tag perfekt zuende gehen zu lassen. Zigarren, Mojitos, heimische Küche – zum Beispiel das Nationalgericht Ajiaco – sind das ideale Abendprogramm.

Wohin in den Skiurlaub?

Sonne im Sommer, Schnee im Winter? Wenn euch Kälte nichts ausmacht, sie euch sogar willkommen ist, seid ihr vermutlich Wintersportler, die es lieben Pisten hinunter zu düsen und atemberaubende Tricks auf dem Snowboard zu vollführen. Dann gibt es gute News: für einen zünftigen Winterurlaub braucht ihr gar nicht so weit zu schweifen. Denn bereits der Süden Deutschlands, Österreich, die Schweiz, Italien und Frankreich weisen ausgezeichnete Skigebiete auf.

Urlaub im Februar Skiurlaub

1.Urlaub im Zillertal

Im Sommer wie im Winter kann man im Zillertal toll Urlaub machen. Aber im Winter macht sich bemerkbar, dass das Zillertal das größte Skital der Welt ist und damit prädestiniert für grenzenlosen Wintersport.

Das Zillertal in Zahlen

179 modernste Liftanlagen bringen euch in Nullkommanix auf den Gipfel – von 580m auf bis zu 3250m über dem Meeresspiegel. Und dort erwarten euch 515 besten präparierte Pistenkilometer für jeden Geschmack. Spaß und Action kombiniert mit besten Voraussetzungen für einen Skiurlaub für Sportler jedes Niveaus.

Was gibt es im Zillertal?

Anspruchsvolle Abfahrten und unverspurten Tiefschneehänge wechseln sich ab mit breiten, sonnenbeschienen Carving-Pisten für Familien und Naturfreunde. Mit Kind in den Skiurlaub ist auch kein Problem: Dank Skikindergärten. Und für Adrenalinjunkies gibt es sowohl Snowboard-Funparks, als auch Renn- und Speedstrecken für den absoluten Kick.

Das Skigebiet Zillertal lässt sich in vier Untergebiete aufteilen: das Hochzillertal, die Zillertal Arena, die Mayrhofner Bergbahnen und die Ski- & Gletscherwelt Zillertal 3000.In der Ski- und Gletschwelt könnt ihr allerdings auch im Sommer die Pisten genießen. 196 km frische Pulverschneepisten jeden Schwierigkeitsgrades, unberührte Tiefschneehänge machen Wintersportler hier rund ums Jahr glücklich.

2. Kitzbühel

Schneesicher ist auch Kitzbühel. 179 Pistenkilometer, 54 Liftanlagen und 68 Pisten für jeden Schwierigkeitsgrad machen das österreichische Skigebiet attraktiv. Freeride-Möglichkeiten mit Guide sind ebenso ein Magnet für Wintersportler als auch die extreme Familienfreundlichkeit der Region.

Knapp 200 Tage im Jahr – also mehr als die Hälfte – kann man sich hier auf den Pisten vergnügen und hinterher bei einem Glühwein oder Apfeltee wieder aufwärmen. Und auch Einsteiger finden mit den eigens angelegten Übungsliften und zahlreichen Skischulen und angepassten Pisten die perfekten Bedingungen für einen Start in ihrer persönlichen Skifahrerkarriere.

3.Ischgl – Urlaub für alle

Eigentlich ist Ischgl ein 1.500 Seelendorf,und doch bis weit über die Grenzen Österreichs bekannt. Die Silvretta-Arena ist mit 238 Pistenkilometern in attraktives Reiseziel für Wintersportler und zählt sogar weltweit zu den beliebtesten Hotspots. Ob leichte, mittlere oder schwere Pisten – hier finden Profis, Anfänger und Familien ihren Schwierigkeitsgrad und somit jede Menge Spaß!

Mehr als nur Winterurlaub

Ischgl ist eines der größten zusammenhängenden Skigebiete in der Gegend Tirol, bietet fantastisch viele Winterangebote und Glamour. Von Skifahren in der Silvretta-Arena über Konzerte mit internationalen Stars Open Air bis hin zu Shoppingmeilen und kulinarisches Überraschungen ist alles dabei. Hier kann man sowohl mit Kindern und Partner Urlaub machen, als auch romantisch zu Zweit oder mit der Clique. Kinderbetreuung und Skibus sind nur zwei der Annehmlichkeiten, die ein Skiurlaub in Ischgl ausmachten.

Après-Ski-Atmosphäre herrscht in den Lokalen entlang der Ischgler Promenade, Boutiquen oder Restaurants auf internationalem Niveau, oder doch die Großraum-Disco: Nach dem Sport auf der Piste ist vor dem Abend an der Bar.

Events in Ischgl

Pop-Konzerte mit Megastars finden sich ebenso im Ischgler Eventkalender wieder wie, ein Schneeskulpturen-Wettbewerb mit Künstlern aus aller Welt, dem Sterne Cup der Köche oder der Ski-WM der Gastronomie. Zum Skiopening gibt es in Ischgl  traditionell ein Top of the Mountain Opening Concert und auch der Abschluss wird gebührend begangen mit dem Top of the Mountain Concert. Nicht nur die Pisten, sondern auch das Drumherum machen das Skigebiet zu einem so beliebten Ort.

Städtetrip im Februar

1. Barcelona

Barcelona ist ein Traum von Reiseziel für Urlaub im Februar, denn diese Stadt vereint Moderne mit Tradition, Berge mit Küste und bewegte Stadt mit Entspannung am Strand. Vom Berg Tibidabo habt ihr ein außergewöhnlich tolles Panorama über die Stadt, ebenso wie vom Berg Montjuïc, auf den ihr mittels einer Seilbahn fahren könnt. Auf dem Tibidabo befindet sich außerdem der „Parc d‘ atraccions Tibidabo“, ein Freizeitpark mit großartigem Ausblick über Barcelona und bis zum Meer. Fans der deutschen Popgruppe Ich&Ich erkennen vielleicht die ein oder andere Ecke wieder – denn das Duo hat hier schon ein Musikvideo gedreht.

Urlaub im Februar Städtetrip nach Barcelona

Den zentralste Punkt der Stadt bildet allerdings die Plaza de Catalunya. Zahllose Straßen zweigen von hier ab. Von diesem Platz aus sind die römischen Ruinen, die mittelalterliche Stadt und die moderne Planstadt ganz einfach zu Fuß zu erreichen. Ein absolutes Muss ist die Sagrada Familia – die bislang immer noch unvollendete Kirche von Antoni Gaudí und an dessen charakteristischen Stil schon von Weitem erkennbar.Wenn euch die Kunst Gaudís gefällt, solltet ihr auch der Casa Batlló einen Besuch abstatten. Ihr habt geglaubt, ihr wisst wie Häuser aussehen? Nicht, wenn es sich um Gaudí handelt. Hinter der modernistischen Fassade der Casa Batlló liegt ein Ruhepol voller Überraschungen und interessanter Details, interessanter Gestaltung und außergewöhnlicher, architektonischer Lösungen.

Die Altstadt Barcelonas – La Barceloneta

Zum Flanieren lädt die Barceloneta – die gemütliche Altstadt der spanischen City. Für typisch spanische Tapas und Sangria seid ihr hier genau richtig – viele Lokale sind bis weit in die Nacht hinein geöffnet und bieten eine große Auswahl dieser spanischen Spezialitäten.

Ohne Fußball könnt ihr nicht leben? Müsst ihr auch nicht – nicht in Barcelona, wo das Stadion Nou Camp steht. Pokalfinalspiele und UEFA-Begegnungen fanden hier bereits ihren Austragungsort, ebenso wie der FC Barcelona sein Heimatstadion. Ans Stadion angeschlossen ist ein Museum, das in einer Tour mit dem Stadion besichtigt werden kann.

Urlaub im Februar ist für euch kombinierbar mit Tapas, Sangria, Meer und Wärme? Dann nichts wie los! Ab in die spanische Großstadt!

2. Porto

Nicht nur in Paris finden sich Werke von Gustave Eiffel. Denn der Architekt, nach dem der Eiffelturm in der französischen Hauptstadt benannt ist, hat sich auch in der portugiesischen Hafenstadt verewigt. Und so kann man heute im portugiesischen Porto die Ponte Dom Luís I bewundern, eine Bogenbrücke über den Fluss Douro. Auf den zwei Fahrebenen können Fußgänger und Metros in die Nachbarstadt gelangen.

Was ist sehenswert in Porto?

Ein Hingucker ist die Igreja São Francisco, eine Kirche in Portos Altstadt. 1383 wurde ihr Bau begonnen und 1425 vollendet. Besonders schön sind die zahlreichen vergoldeten Elemente. Und die Gegend, in der sie steht, ist auch nicht zu verachten, denn die Altstadt ist Welterbestätte und ein Ort, an dem man einfach die Zeit vergessen kann. Schmale Gässchen und alte Gebäude laden dazu ein, sich treiben zu lassen und vielleicht in einem Straßencafé einen Kaffee zu trinken.

Urlaub im Februar Städtetrip Porto

Kunstliebhaber sollten sich zum Museu Nacional de Soares dos Reis begeben. Das Museum beherbergt eine umfassende Ausstellung von Werken portugiesischer Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts, zum Beispiel von Marques de Oliveira, Henrique Pousão und Aurélia de Souza, sowie des Bildhauers Soares do Reis. Wenn euch diese Namen noch nichts sagen – nach dem Museumsbesuch werdet ihr sie vermutlich nie mehr vergessen.

Ihr wolltet dem Meer und seinen Bewohnern schon immer auf die Spur kommen? Dann ruft das SEA LIFE Porto. Rochen, Krabben, bunte Fische und vieles Meer könnt ihr im größten Aquarium von Nord-Portugal besichtigen, ohne gezwickt oder angeknabbert zu werden.

Das Fußballstation des FC Porto

Sind Fans des FC Porto unter euch? Das Estádio do Dragão ist das Heimatstadion des portugiesischen Vereins. Hier trägt der FC Port nicht nur seine Heimspiele aus, vielmehr war das Stadion auch Schauplatz der Eröffnungsfeier der EM 2004, und auch Austragungsort von UEFA Spielen. Doch das Estádio ist noch mehr als das: es ist Schauplatz von Großveranstaltungen und Einkaufszentrum, sowie ein Treffpunkt in Portos Nachtleben, denn neben Shoppingmöglichkeiten finden sich hier auch zahlreiche Restaurants und Bars. Und es ist schon ziemlich stilvoll im Schatten des Stadions den Tag bei einem Drink ausklingen zu lassen.

An Bord eines Schiffs im World Discoveries Erlebnispark bahnt ihr euch euren Weg durch die Welt der Entdeckungen in der portugiesischen Vergangenheit. Erfahrt mehr über die portugiesischen Entdecker, die Seefahrt und die entdeckten Länder, wie zum Beispiel  Indien, China, Macau, Japan und Brasilien. Geschichte zum Anfassen – innovativ und interessant.

Insidertipp: Wenn ihr schon da seid, solltet ihr unbedingt eine Francesinha probieren. Lasst euch überraschen!

3. Nizza

Im Südosten Frankreichs befindet sich diese Stadt mit ihrer langen Promenade, ihrem wunderschönen Strand und tollen Parks. Gerade mal 30 Kilometer von der italienischen Grenze entfernt, schmiegt sich die Stadt in eine Bucht zwischen Cannes und Monaco. Villen, Paläste und Barockkirchen gestalten diese Stadt mit mediterranem Flair. Aber nicht nur der Strand zeichnet Nizza aus, auch ihren Ruf als Kulturstadt trägt die Stadt zu Recht.

Kunst und Kultur in Nizza

Auf dem Berg Cimiez befindet sich das Musée Matisse und zeigt – der Name verrät es schon – Gemälde von Henri Matisse aus. Das Musée Message Biblique Marc Chagall in Cimiez beheimatet eine Sammlung von 17 Werken des Chagall. Ihr seht – Originalwerke bedeutender Künstler sind in Nizza zu finden, weshalb es sich lohnt, einen Urlaub im Februar in Nizza zu verbringen. Und nicht nur Kunst, auch Geschichte findet in Museen in Nizza ihren Platz: Das Musée Archéologique de Cimiez zeigt archäologische Funde aus und in der römischen Siedlung von Cimiez.

Der zentralste Punkt ist wohl der Place Massena. Von hier aus zweigt eine Fußgängerzone in zwei Richtungen ab, Shoppingmöglichkeiten und Restaurants reihen sich aneinander.

Insidertipp: Und von hier kommt man mit der Tram quasi überall hin – wenn man durchschaut hat, dass der Block aus zahlreichen Einbahnstraßen besteht. So kann es manchmal sein, dass ihr um ein paar Straßenecken laufen müsst, um die Haltestelle für die Gegenrichtung zu finden.

Der Burgberg mit Panorama

Die Altstadt von Nizza ist ein Hotspot – ein malerischer Spaziergang zwischen schmalen, bunten Häusern mit aufklappbaren Fensterläden führt euch auf den Burgberg, „La Colline du Château“ von wo aus, ihr eine tolle Sicht über die Avenue des Anglais – die Prachtstraße Nizzas – und auf der anderen Seite über den Hafen habt. Vom Hafen laufen Fähren zu weiteren tollen Urlaubszielen – wie zum Beispiel Korsika – aus. Eine tolle Möglichkeit, den Städtetrip nach Nizza mit Strandurlaub auf Korsika zu verbinden.

Nizza ist zudem ein hervorragender Startpunkt für Ausflüge: so könnt ihr einen Tagesausflug ins grandiose Monaco unternehmen, die Filmstadt Cannes besuchen oder die Verdonschlucht besichtigen.

Karneval international – wo findet die beste Party statt?

1.Rio de Janeiro

Niemand feiert so Karneval wie die Brasilianer. Und beim Karneval wird nicht einfach nur gefeiert: Beim Karneval in Rio de Janeiro wetteifern die Escolas de Samba, Sambaschulen, miteinander. Doch der Name Sambaschule trifft es nicht ganz. Eine Sambaschule ist in dem Sinne keine Schule für Tanz, denn das lernen die Einheimischen früher als Laufen nämlich so früh wie das Laufen. Die Sambaschulen organisieren vielmehr den jährlichen Karnevalsumzug.

Wie funktioniert der Karneval in Rio?

Wie beim Fußball gibt es dabei sogar Fanfarben und Ligen. Die Spitzen-Liga des Karneval in Rio de Janeiro, die Erste und die Zweite Liga haben die Ehre, ihre Parade im Stadion Sambódromo durchzuführen. Das Sambódromo wurden eigens für den Karneval und seine überwältigenden Paraden gebaut. Wenn ihr lieber auf der Straße feiert, solltet ihr auf Taschendiebe aufpassen.

Für Zuschauer ist vermutlich der Augenschmaus das Wichtigste: Glitzer und Bewegung soweit das Augen reicht; dazu die mitreißenden Samba-Rhythmen mit Trommeln verschiedener Tiefe, Lebensfreude und Ausgelassenheit…an Schlaf ist dabei kaum zu denken. Trotzdem solltet ihr euer Hotel und eure Flüge früh genug buchen, denn der Karneval ist in Brasilien die Hochsaison.

2.Karneval in Köln

Nicht ganz so bunt und exotisch geht es in Köln zu. Hier dominieren Strüssje, Bützchen, Büttenreden und Tanzmariechen das karnevalistische Geschehen. Elferrat, Alaaf und Rosenmontagszug durch die Innenstadt – das ist der Kölner Karneval. Spätestens, wenn der Sultan wieder durchhält und die Karawane wieder weiterzieht, die Bläck Fööss und die Höhner auf der Bühne stehen, und auf einmal viele Frauen zwei blonde Zöpfe tragen – dann ist die fünfte Jahreszeit angebrochen. Dann sind die Jecken los, dann fliegen die Kamelle und fließt der Sekt. Ausgelassenheit herrscht rund um den Kölner Dom und die Hohenzollernbrücke.

Welche Veranstaltungen im Kölner Karneval?

In Köln könnt ihr dann eure Energie beim Tanzen auf der Straße rauslassen oder die berühmten Karnevalssitzungen – wie zum Beispiel die Lachende Kölnarena – besuchen. Da bekommt ihr Comedy geboten, Tanzgarden zeigen ihr Können, es wird gesungen, gelacht – gute Laune ist da quasi Pflicht. Und wenn ihr als Mädelsgruppe auf dem Kölner Karneval unterwegs seid, könnt ihr euch auch eine Damensitzung ansehen. Närrische Wein- und Bierproben werden ebenso angeboten wie Milljöhsitzungen für Familien. Wie ihr seht – die Vielfalt ist groß, die Partys sind zahllos.

Und dann Prost – und Kölle Alaaf!

3. Karneval in Venedig

Jeder kennt die verschnörkelten Masken aus Venedig, in rot, blau,weiß, schwarz, mit Karomuster, Glitzerstreifen, Federn oder Samt – am Hinterkopf gebunden oder an einem Stab gehalten. Verkauft werden diese das ganze Jahr über – schließlich sind sie eines der Dinge, für die Venedig bekannt ist. 10 Tage vor Aschermittwoch allerdings geht es los – der Karneval ist eröffnet.

Urlaub im Februar Karneval in Venedig

Was ist der Engelsflug?

Ein besonderer Hingucker ist der sogannte Engelsflug: ein kostümierter Artist, der an einem Stahlseil vom Campanile über den Markusplatz schwebt. Über die Stadt verteilt finden sich zum Karneval viele Bühnen mit den unterschiedlichsten Darbietungen: Tanz, Musik, Pantomime, Comedy. Für Besucher gibt es auch eine Menge Möglichkeiten, sich ein venezianisches Karnevals- Make-up zaubern zu lassen – und im Handumdrehen ein Teil des bunten Treibens in der italienischen Stadt mit den vielen Kanälen und Tauben zu sein. Im Schatten von Palazzos und Cassas findet die Ausgelassenheit erst am Aschermittwoch ihr jähes Ende.

Sehenswürdigkeiten in Venedig

Aber auch dann gibt es für Besucher eine Menge zu sehen: Sehenswürdigkeiten wie dem Dogenpalast, die Basilika San Marco, den Markusplatz, den Markusdom und den Canal Grande. Mit einem Vaporetto kommt ihr ganz schnell von Kanal zu Kanal – die ersetzen hier Taxen und Busse.

Eine Auszeit vom närrischen Treiben gefällig? Dann solltet ihr einen Ausflug nach Murano unternehmen – dorthin, wo die berühmte Glasart hergestellt wird. Mit etwas Glück kann man vom Vaporetto aus die schneebedeckten Berge erblicken.

Das chinesische Neujahrsfest – ein besonderer Feiertag

Das chinesische Neujahrsfest ist einer, wenn nicht sogar DER wichtigste Feiertag im chinesischen Kalender. Und der wird dann natürlich groß begangen. Der perfekte Moment für euch ein außergewöhnliches kulturelles Event mitzuerleben und zugleich eine andere Stadt kennen zu lernen, denn das Neujahrsfest feiert man nicht nur in China. Zu den besten Städten für diesen Anlass gehören Singapur, Bangkok, New York, London und Berlin.

Urlaub im Februar das chinesische Neujahrsfest

Singapur – Stadtstaat in Südostasien

Singapur – der Stadtstaat in Südostasien, in dem ein bunter Bevölkerungsmix aus Chinesen, Indern und Malayen sein Zuhause hat. Dieses traditionelle Event zelebriert alles, was die chinesische Kultur in Singapur ausmacht: bunte Laternen, traditionelle Lieder, chinesische Tänze, exotische Spezialitäten und ein spektakuläres Feuerwerk. Den Startschuss setzt die gigantische Chingay Parade.

Chinesisches Neujahr in New York City

New York City mag ganz woanders liegen – noch nichtmal in Asien – dennoch wird auch hier kräftig gefeiert. Im “Museum of Chinese in America“ werden Besucher an das chinesische Neujahrsfest herangeführt. Führungen durch Chinatown gehören ebenso dazu wie die Firecracker Zeremonie in Manhatten, bei der künstliche, tanzende Löwen und Drachen an der Seite von Schlagzeugern und Tanzgruppen durch die Straßen des Viertels Chinatown ziehen. Die meisten Chinesen leben allerdings in Flushing – Stadtteil Queens – wo jährlich die Luna New Year Parade stattfindet.

Feiern in Berlin

Traditionell wird das chinesische Neujahrsfest in Berlin am Potsdamer Platz gefeiert. In Kooperation mit dem Chinesischen Kulturzentrum sind die Shopping Arkaden Potsdamer Platz Schauplatz von Ausstellungen und Infotafeln, für alle, die mehr über das wichtigste chinesische Fest wissen möchten. für das wichtigste chinesische Fest.

Tänze des Drachen und des Löwen sind Teil des Showprogramms ebenso Teil der Show wie Kampfkunstvorführungen. Je lauter und bunter ein Feuerwerk, umso glücklicher das neue Jahr. Und daher glüht dann der Himmel über dem Potsdamer Platz auch in allen Farben.

Happy New Year – again.

Euer Urlaub im Februar

Egal, wohin ihr wollt – im Februar könnt ihr auf jeden Fall den Urlaub machen, den ihr wollt. Ob in der Sonne relaxen oder im Schnee aktiv sein, ob Kultur und Kunst oder Fun und Action – ihr könnt machen, was ihr wollt, und die einzelnen Aspekte sogar miteinander verbinden.

Ihr sucht konkrete Angebote, tagesaktuelle Deals und Infos? Dann schaut bei uns vorbei und sichert euch das perfekte Reiseschnäppchen!

Wir wünschen euch eine tolle Zeit!

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar