Relaxen in der Sonne – die 11 schönsten Strände in Griechenland

Hey liebe UHUs,

Wer schon mal in Griechenland war, weiß: fast nirgendwo gibt es so viele Strände wie auf den zahllosen Inseln, die sich in Gruppen vor das südeuropäische Festland fügen. Sagenhafte 3.054 Inseln gehören zu Griechenland, aber nur 87 sind bewohnt und wunderschöne Urlaubsziele. Zu den beliebtesten Inseln Griechenlands zählen Kos, Chania, Korfu, Zakynthos, Kreta und Rhodos und unter anderem auf diesen Inseln finden sich die schönsten Strände in Griechenland.

Der Strand Lalaria auf Skiathos

Die Insel Skiathos gehört zur Region Thessalien und ist eher ein Geheimtipp unter den Urlaubsinseln Griechenlands. Wo Thessalien liegt, fragt ihr? Am besten kann man die Lage wohl als nordöstlich beschreiben. Der Strand Lalaria ist eines der absoluten Highlights auf der Insel. Denn hier finden sich Naturphänomene, die irgendwie noch nie so richtig erklärt werden konnten: wie zum Beispiel ein riesiges Loch in dem noch riesigeren Steinblock am Strand, von dem niemand genau weiß, wie es in den Steinblock gekommen ist. Ein weiterer Hingucker sind die weitreichenden Klippen, die sich bis unter die Wasseroberfläche ziehen.

Relaxen im Sand die schönsten Strände in Griechenland

Der Strand ist ein Kieselstrand – überlagert von runden kleinen weißen Steinen – und nur per Boot erreichbar, was eine ganz besondere Lage verspricht. Es gibt dahingehend die Auswahl zwischen Fähre und Wassertaxi. Das Spektakel ist leider nicht ganz kostenlos, aber für ein außergewöhnlich tolles Badeerlebnis legen viele Ausflügler gern mal ein paar Euro hin. Noch zwei Tipps unter Freunden: ihr solltet neben Sonnencreme und Badeklamotten auch an Proviant denken – die Versorgungslage ist am Lalaria Beach auf Skiathos – sagen wir mal – nicht besonders gut ausgebaut. Außerdem lohnt es sich, Schnorchelsachen mitzunehmen und sie zu gebrauchen.  

Der Strand Navagio auf Zakynthos

Der schönste Strand von Zakynthos und einer der schönsten Strände in Griechenland ist der Navagio Beach, auch bekannt als Shipwreck Beach. Schon lange ist der Navagio Beach ein absoluter Magnet für Ausflüge und für alle, die einfach mal chillen wollen. Meist fotografiert ist der Navagio Beach vor allem durch das Schiffswrack, das sich in den Sand schmiegt. Es scheint wie ein Kunstwerk dort installiert worden zu sein, ist aber wohl angeschwemmt worden.

Relaxen im Sand die schönsten Strände in Griechenland

Die weißen, hohen Klippen umschließen den Traumstrand, ihr kommt über einen Spazierweg da hin, das Auto muss ein Stück entfernt stehen bleiben. Einen tollen Blick habt ihr vom ausgeschilderten Aussichtspunkt. Das Wasser schimmert im Kontrast zu den weißen, scheinenden Felsen besonders blau und man freut sich einfach drauf, sich hier in die Fluten zu stürzen.  Und für die (Hobby)Fotografen unter euch gibt es tolle Motive, die ihr bei jeglicher Tageszeit festhalten könnt.

Der Balos Beach auf Kreta

Ungefähr 1 Kilometer nordwestlich der kretischen Stadt Kissamos liegt die berühmte Lagune Balos, eine Bucht zwischen dem Kap Gramvousa und dem etwas kleineren Kap Tigani.  Oberhalb der Bucht liegt der Ort Platiskinos. Sogar Lady Diana und Prinz Charles statteten der beliebten Bucht mit ihrer Yacht einen Besuch ab.

Warum der Balos Beach so beliebt ist? Naja, türkises Wasser, wildromantische Landschaft, weißer Muschel- und Korallensand sind quasi der Inbegriff von Urlaub – oder? Im Sommer kommen viele Ausflügler extra in diese Bucht, weil diese wirklich außergewöhnlich schön ist. Außerhalb der Saison ist es leerer – und immer noch wunderschön. Das Meer fällt sehr sanft ab, so dass auch Kleinkinder halbwegs gefahrlos am Strand spielen können. Am Rande der Lagune liegen übrigens Felsen unter Wasser, wo man sich der Unterwasserwelt nähern und Fische beobachten kann. Für eine grundsätzliche Verpflegung sorgt ein Café, wo ihr auch Sonnenschirme leihen könnt.

Der Kallithea Beach auf Rhodos

Ihr habt Bock auf einen supertollen Strand auf Rhodos? Der Kallithea Beach liegt an der Ostküste von Insel, direkt  zwischen Faliraki und Rhodos-Stadt. Mit seinen drei mal zehn Metern ist er jetzt nicht gerade von ausufernder Größe, aber er bietet sowohl Möglichkeiten zum Chillen, als auch Adrenalin pur in Form von Wassersport.

Allerdings müsst ihr dafür direkt in einem anliegenden Hotel Quartier beziehen. Dafür gibt es dann aber viele Sonnenschirme und Strandliegen, die nur ihr und andere Gäste belagern könnt. Die Hotelanlagen am Kallithea Beach Rhodos sind groß und bieten jede Menge Luxus: vom hoteleigenen Pool über Wasserrutschen, All-Inklusive-Tarife bis hin zu Bars und Restaurants. Und so ein Drink abends am Strand ist ja auch was feines, oder?

Relaxen im Sand die schönsten Strände in Griechenland

Abgesehen von den Annehmlichkeiten, die ein Hotelstrand bietet, könnt ihr vom Kallithea Beach auch zu sämtlichen Unternehmungen starten. Der Ort Kosikou ist zum Beispiel ein malerisches rhodisches Dorf mit farbenfrohen Häuserelementen und schmalen Gassen.

Der Elafonissi Beach auf Kreta

Elafonissi – ist dieser Name zufällig Musik in euren Ohren? Wenn nicht, dann kommt jetzt der Song zu diesem Begriff. Elafonissi Beach liegt auf Kreta und 76 km westlich von Chania, quasi am südwestlichsten Fleck Kretas. So richtig gut angeschlossen ist Elafonissi Beach zwar nicht, aber die Strecke lohnt sich trotzdem.

Die Insel ist landschaftlich ein Traum und interesssanterweise eine Landzunge, die sich mit der Insel Elafonissi verbindet – denn die liegt direkt gegenüber. Auf der linken Seite der Landzunge – von Kreta aus gesehen – ist das Wasser einigermaßen steil abfallend, ein bisschen Vorsicht ist da angebracht, auf der rechten Seite kann man dagegen unbesorgt planschen. Denn das Meer wird hier zur Lagune und lädt zum Chillen und Quatschen ein. Die wildere Seite des Strandes ist Kite- und Windsurfparadies.

Zum hellen Strand und dem glasklaren Wasser kommen auch noch die interessante Landschaft und die außergewöhnliche Tierwelt rund um den Beach und auch auf der Insel Elafonissi selbst. Die Insel steht seit 2000 unter Naturschutz und weist zahlreiche Dünen und zedernartige Bäume auf. Die bedrohte Careta Careta Schildkröten nisten hier und auch andere seltene Tierarten sind hier heimisch – und wollen ungestört bleiben.

Relaxen im Sand die schönsten Strände in Griechenland

Der Elafonissi Beach – wir sind zurück auf Kreta – bietet euch alles, was ihr für einen schönen Strandtag braucht. Sonnenschirme, Snack Bars, Life Guards, Umkleiden und Duschen. Auch Parken könnt ihr in Strandnähe – und wenn ihr nach einem tollen Tag am Elafonissi Beach nicht mehr fahren wollt, könnt ihr auch ein Zimmer mieten.

Der Faliraki Beach auf Rhodos

Sagenhafte vier Kilometer zieht sich der Faliraki Beach – und er ist dabei in drei Teile einteilbar. Der südliche Bereich gilt als Hauptstrand und liegt direkt am gleichnamigen Urlaubsort. Der mittlere Teil ist eher wild und unbelebter, wenn ihr dort entlanggeht und mal unter euren Füßen nachspürt, werdet ihr den einen oder anderen Kiesel erfühlen. Die mag zwar nicht jeder, aber vielleicht ist es die Privatsphäre wert, die ihr am mittleren Strandteil habt – am nördlichen werdet ihr danach nämlich etwas länger suchen. Dort haben sich nämlich Hotels ihre Standorte gesucht und die Sonnenliegen gehen bis an die Wasserkante. Irgendwie logisch, dass dann auch Gastronomie, Sanitäranlagen und Co.nicht weit sind, Rettungsschwimmer beobachten das Meer und geben bei Gefahr sofort Alarm. Für einen Strandtag löst man ein Tagesticket und kann so zwischen den verschiedenen Strandteilen hin und her wechseln. 

Aber auch außerhalb der Hotel-Area findet ihr alle Utensilien für einen gelungenen Tag am Strand: Duschen, Toiletten, Strandbars, Tavernen und Restaurants – alles parat. Für die Partymäuse unter euch ist Faliraki Beach übrigens auch DER Anlaufpunkt – das rührige Nachtleben zieht Feierwütige von überall an, aber auch als Familie kann man in Faliraki einen tollen Urlaub auf Rhodos verbringen.

Das ehemalige Fischerdorf wartet jedenfalls mit einer guten Feier- und Entspannungsinfrastruktur auf. Bars, Clubs, Pubs, Supermärkte und Souvenirshops sind meist nicht weit, und vor allem sind die Bars und Co. im Allgemeinen gut belebt. Ob ihr nun also zum Tanzen, Feiern, Chillen oder Entspannen nach Faliraki kommt – oder alles gleichzeitig – ihr seid in Faliraki auf jeden Fall gut aufgehoben und kommt in den Genuss von einem der schönsten Strände in Griechenland

Strand Canal D´Amour auf Korfu

Korfu ruft! Und mit ihm der Strand Canal d’Amour, den man als absolutes Naturwunder bezeichnen muss. Höhlen und Tunnel grenzen an den Strand und das Spannendste daran: ihr könnt sogar hinein schwimmen. Eine Art Kanal verbindet die Bucht mit dem offenen Meer – und der Legende nach findet jeder, der durch diesen Kanal schwimmt die große Liebe.

Relaxen im Sand die schönsten Strände in Griechenland

Daher der Name des Strandes – und vielleicht ja auch seine Beliebtheit. Außerdem solltet ihr für diesen Strandbesuch am besten auch eine Schnorchelausrüstung am Start haben – Schnorchel, Maske und Flossen. Denn mithilfe dieser Ausrüstung könnt ihr die Unterwasserwelt bei Korfu entdecken, Fische beobachten und unbekannte Pflanzen entdecken. Wer abgesehen vom Baden, Schnorcheln oder Tauchen auch gerne Spazieren geht, kann hier auf den Felsen wandeln und auf dem höchsten Punkt eine Picknickpause mit malerischem Ausblick einplanen. Von hier oben seht ihr auch die eindrucksvollen Sandsteinformationen am besten. Allerdings möchte ich euch vom Klippenspringen an diesem Strand dringend abraten – hier ist besonders schlecht ersichtlich wo sich unter Wasser Felsen befinden.

Die nächsten Städte sind Korfu-Stadt – ungefähr eine Autostunde entfernt – und der hübsche Ort Sidari. Beide Orte verbinden den Strand mit Bussen, so dass ihr einigermaßen gechillt dorthin kommt.Und ihr werdet sehen, dass dieser Strand zurecht einer der schönsten Strände in Griechenland ist. 

Der Strand Sarakiniko auf Milos

Der Name dieses Strandes – Sarakiniko Beach – klingt vielleicht etwas asiatisch, aber hinter der Buchstabenkombination verbirgt sich einer der schönsten Strände in Griechenland. Durch die Aktivitäten der Vulkane hat sich hier eine außergewöhnlich fantastische Landschaft entwickelt, die ein bisschen den Eindruck erweckt, man wäre auf dem Mond gelandet. Teilweise bekommt man das Gefühl, die natürlich entstandenen Brücken oder der kanalartige Ausläufer wären im Studio gebaut worden. Aber: das ist alles echt!

Und so ist auch der Kontrast zwischen Meer und Felsen besonders schön: die weißen Felsen heben sich strahlend gegen das tiefblaue Meer ab und das ganze Bild vermittelt ein außergewöhnliches Feriengefühl. Wenn ihr dort schwimmen wollt, solltet ihr die höhlenartigen Ausbuchtungen nicht verpassen, in denen man sich wie ein Abenteuer auf Schatzsuche fühlen kann. Nischen und Winkel in den Felsen bieten euch auch ein bisschen Privatsphäre und – was noch viel wichtiger ist – Schatten.

Relaxen im Sand die schönsten Strände in Griechenland

Übrigens war Sarakiniko schon öfter mal Kulisse für Film- und Fotoproduktionen. Musikvideomacher und Bollywood lieben den abgespacten Strand auf der Insel zwischen griechischem Festland und Kreta. Und ein kleines privates Fotoshooting ist beim Besuch einer der schönsten Strände in Griechenland ja auch auf jeden Fall drin.

Der Agia Marina Beach auf Kreta

Zwei Kilometer lang erstreckt sich der Agia Marina Beach auf Kreta. Der mittlere Abschnitt von diesem einem der schönsten Strände in Griechenland steht ein bisschen vorwitzig von der Küste hervor und ist so gerade mal einen Kilometer Luftlinie von der vorgelagerten Insel Theodorou. Diese steht übrigens unter Naturschutz und darf nicht betreten werden, zumal hier seltene Schildkröten- und Ziegenarten leben und nicht gestört werden wollen. Im Gegensatz dazu ist die Küste landeinwärts dicht bebaut, allerdings wird das von Baumlinien ein bisschen kaschiert.

Durch die Nähe zu Hotels ist das Publikum am Agia Marina Beach denkbar gemischt. Familien, Paare, Alleinreisende und gemeinsam urlaubende Freunde relaxen hier, planschen in den künstlich angelegten Badestellen am westlichen Abschnitt und holen sich beim Wassersport den Adrenalinkick. In einigen Beachclubs geht es auch schon mittags heiß her – und die DJs fangen schon früh am Tage an, sich auszutoben. 

Der Kolymbia Beach auf Rhodos

Faulsein ist wunderschön, denn die Arbeit hat noch Zeit – und Faulsein ist vor allem am Kolymbia Beach auf Rhodos wunderschön. Sonnenliegen und Pavillons bieten euch die perfekten Gegebenheiten für einen richtig entspannten Tag an einem der schönsten Strände in Griechenland. 15 bis 20 Meter ist der Strand breit und zieht sich etwa einen Kilometer die Küste der Roseninsel entlang.

Relaxen im Sand die 11 schönsten Strände in Griechenland

Ein bequemes Plätzchen im Schatten lässt sich so ganz einfach herstellen und ihr könnt ganz easy zwischen Sonne, Schatten und Meer hin und her wechseln. Wassersport gibt es für die Adrenalinjunkies unter euch auch. Parasailing, Bananenboot, Jetski fahren – die Action gibt es direkt am Strand, und eine nette Abkühlung ist das im Sommer außerdem. Die Ausstattung offeriert außerdem alles, was man noch so braucht: Duschen, Restaurants, Toiletten und darüber hinaus wachen Lifeguards über die Badenden im Meer. 

Und wenn ihr keine Lust mehr habt, euch das Meer anzugucken, könnt ihr euch einfach umdrehen und den hoch aufragenden Tsambikaberg anschauen. Auf dessen Spitze befindet sich ein ehemaliges Kloster, das ein beliebter Wallfahrtsort ist. Die bewachsenen, wildromantischen Berge gehen einige Meter über dem Meerresspiegel in die wunderschöne Badebucht des Kolymbia Beach über. 

Ein bisschen Abwechslung bietet euch auch ein Bootsausflug, ausgehend vom Hafen von Kolymbia. Die einfache Anreise – wenn ihr in Kolymbia eure Unterkunft habt – zu Fuß, per Auto oder per Bus – ist vermutlich ein weiterer Faktor für die Beliebtheit des Kolymbia Beach

Prasonisi Beach auf Rhodos

Ihr seid Surfer und könnt es gar nicht mehr erwarten wieder aufs Brett zu steigen, das für euch die Welt bedeutet? Dann ab an den Prasonisi Beach auf der wunderschönen griechischen Insel Rhodos. Dieser Strand gehört definitiv in die Riege der schönsten Strände in Griechenland. Das Spannende an diesem Strand ist, dass es sich hierbei im Grunde um eine lange Sandbank handelt.

Auf der einen Seite ist der Wellengang stark und optimal um Wind- und Kitesurfen zu betreiben, auf der anderen Seite ist das Meer seicht und flach abfallend, so dass man sich gemütlich ins Wasser setzen und eine Runde quatschen kann. Und gerade dadurch, dass es perfekte Bedingungen für Surfanfänger und Fortgeschrittene gibt, finden sich an diesem Strand auch zahlreiche Surfschulen, die euch entweder die Basics beibringen oder mit Equipment helfen. An diesem Strand ist eigentlich immer was los, Surfer und Kiter zeigen, was sie können und fliegen nur so über die Wellen.

Relaxen im Sand die schönsten Strände in Griechenland

An der breitesten Stelle misst die Landzunge Prasonisi Beach gerade mal 250 Meter, je nach Witterung wird der Landstreifen auch mal komplett überspült. So oder so solltet ihr nicht versuchen, möglichst nah am Strand zu parken, falls ihr mit einem Mietwagen kommt. Die zusätzlichen Kosten für einen Traktor, der euch umständlich wieder aus dem Sand zieht, sind ja nun wirklich überflüssig. Insgesamt ist der Prasonisi Beach nun nicht am allereinfachsten zu erreichen. Ein Mietwagen ist da wirklich praktisch, auch Wohnmobile sind erlaubt. Die öffentlichen Busse fahren zwar auch den Prasonisi Beach an, allerdings braucht ihr damit sehr viel länger, als wenn ihr einfach selber fahrt.

Die schönsten Strände in Griechenland

Seid ihr neugierig geworden? Egal, auf welche der schönen griechischen Inseln ihr fahren wollt, es gibt eigentlich auf jeder Insel wirklich traumhafte Strände – die oben stehenden Strände sind einfach nur die Crème de la Crème. Von daher genießt die Zeit in Griechenland, legt euch an den Strand und lasst die Seele baumeln. Schnorcheln, Tauchen, Picknicken – ihr gestaltet euren perfekten Strandtag in Griechenland und verlebt einen entspannenden Urlaub in Griechenland.

Ihr wisst bereits, dass ihr nach Griechenland wollt, habt aber noch keine Ahnung, welche Insel es werden soll? Dann ladet euch einfach meine Reiseuhu App herunter, die gibt es kostenlos für iOs und Android und beinhaltet bis zu fünf kostenlose Reisealarme. Entweder nutzt ihr einen für ganz Griechenland oder gebt eure favorisierten Inseln ein. Wenn ich was passendes für euch habe, bekommt ihr per Push-nachricht Bescheid und könnt kräftig sparen.

Ich wünsche euch eine tolle Zeit an einem der schönsten Strände in Griechenland!

 

Anzeige

Weitere Schnäppchen: Griechenland Urlaub

Schreibe einen Kommentar

Reisealarm