Last Minute Fuerteventura

Sommer, Sonne, Vulkangestein: Tipps für den Last Minute Urlaub nach Fuerteventura

Hey liebe UHUs,

seid ihr bereit für eine ganz besondere Insel? Fuerteventura bietet nicht nur traumhafte Strände, sondern auch Vulkangestein und jede Menge Action. Ihr könnt es nicht erwarten, endlich im warmen Sand zu relaxen oder an der Strandbar einen Drink zu nehmen? Dann solltet ihr darüber nachdenken, Last Minute nach Fuerteventura zu reisen. Heute buchen, morgen fliegen! Schnallt euch an – jetzt gibt es die wichtigsten Infos für euren Urlaub.

Last Minute nach Fuerteventura

Last Minute Reisen sind toll! Wirklich! Spontaner Urlaub zum Sonderpreis verbirgt sich hinter diesem Ausdruck. Aber keine Angst – je nach eurer Flexibilität muss die Buchung gar nicht unbedingt und wortwörtlich in letzter Minute erfolgen, sondern ihr könnt auch ein bis zwei Wochen bevor es losgeht eure Tour festzurren. Bei Last Minute Reisen profitiert ihr von Restplätzen, die der Reiseveranstalter noch kurz vor knapp loswerden möchte, oder von Stornierungen anderer Urlauber. Und spart bis zu 50% auf den Originalpreis. Und einen weiteren Vorteil hat das spontane Reisen außerdem: ihr braucht nicht so lange warten, bis ihr die warme Sonne auf der Haut und Sandkörner unter den Füßen spürt. Raus aus dem Alltag, ab in den Urlaub.

Und falls ihr es wirklich nicht erwarten könnt, solltet ihr euch bei den Super Last Minute Angeboten umschauen. Maximal 72 Stunden bleiben euch dabei zwischen Buchung und Abflug. Also schnell eine Abwesenheitsnotiz getippt und die Koffer gepackt, Schuhe geschnürt und losgelöst: euer Flieger wartet!

Klima und Landschaft

Die Kanaren sind für ihr besonders angenehmes Klima bekannt. Die Sommer sind trocken und warm bis heiß, die Winter mild. Zwischen Mai und November liegen die Temperaturen zwischen minimal 16 bis 20°C und maximal 24 bis 29°C. Doch auch im Winter gibt es noch um die 10°C – für einen Kurzurlaub im Winter reicht das allemal. Im Sommer könnt ihr acht bis elf Sonnenstunden pro Tag genießen und mit Niederschlag braucht ihr im Prinzip gar nicht rechnen. Wasserratten aufgepasst: euer Element hat im Sommer angenehme 18 bis 20°C. Also stürzt euch hinein und genießt es einfach zu schwimmen, zu planschen, zu schnorcheln oder von den Wellen an den Strand gespült zu werden.

Und wenn ihr gerade nicht am Strand liegen wollt, könnt ihr die aufregende Natur der Insel genießen. 120 Kilometer trennen Fuerteventura von der marokkanischen Küste, sie ist 1700 Quadratkilometer groß und einigermaßen dünn besiedelt. Dass die Insel vulkanischen Ursprungs ist, sieht man an fast jeder Ecke. Rund 20,6 Millionen Jahre ist Fuerteventura alt – eine ganz schön alte Dame. Vulkanische Aktivitäten gibt es aber schon lange nicht mehr. Statt dessen findet ihr vor Fuerteventura versunkene Vulkankrater und überall auf der Insel Lavagestein. Im Norden Fuerteventuras gibt es sogar einen Dünenpark. Aufgrund der außergewöhnlichen Landschaft ist Fuerteventura seit 2009 ein UNESCO Biosphärenreservat. Mit Fuerteventura entdeckt ihr also eine wirkliche landschaftliche Perle, eine der top Last Minute Destinationen auf der Welt.

Last Minute nach Fuerteventura Strand von Ajuy

Die Hauptstadt Fuerteventuras

Die Hauptstadt der Insel heißt Puerto del Rosario und sie liegt an der Ostseite. Dort findet ihr nicht nur Spuren von nordafrikanischen Berberstämme, englischen Korsaren und der Phönizier, sondern auch einen großen Seehafen. Von der gehen Fähren u.a. nach Lanzarote und Gran Canaria – Inselhopping ist also durchaus drin. Sehenswert sind in Puerto del Rosario das „Casa Museo Miguel de Unamuno“, wo ihr nahezu alles über den spanischen Schriftsteller erfahrt, und die Kirchen Santa Ana und Santo Domingo de Guzmán sind ebenfalls einen Besuch wert. Die Seepromenade Avenida de los Reyes de Espana und die Disco Camelot sind weitere Hotspots.

Strand, Meer und Naturparks

Fuerteventura ist perfekt zum Entspannen und zum Auspowern – es kommt ganz darauf an, was ihr euch von eurem Traumurlaub wünscht. Die Windverhältnisse auf Fuerteventura ziehen Jahr für Jahr zahllose Wassersportler an und so drehen dann Wind- und Kitesurfer ihre Runden vor der Küstenlinie Fuerteventuras. Aber auch Kayaken und Stand up Paddling gehören zu den Sportarten, die ihr hier betreiben könnt.

Strände für Genießer

Einer der schönsten Strände auf Fuerteventura ist der Playa de la Concha in El Cotillo. Der Strand liegt nahe zum Dorf und bietet weißen Sand und ruhiges Meer – ideal für einen kleinen Schnorcheltrip. Denn in dem vorgelagerten, natürlichen Riff haben viele seltene Arten ihr Zuhause. Mit Respekt und Schnorchel könnt ihr euch der Unterwasserwelt nähern und vielleicht sogar ein paar tolle Fotos machen.

Der Naturpark Corralejo im Norden der Insel lädt zu Spazieren gehen ein. Die wüstenartige Optik ist nur ein Aspekt von mehreren, der dieses Fleckchen Erde zu etwas besonderem macht. Feiner Sand mischt sich hier mit karger Vegetation, Dünen und kleinen Buchten.

Last Minute nach Fuerteventura Meer und Boot

Aktivitäten

Aktivitäten gibt es auf Fuerteventura auch wie Sand an seiner Küste. Wenn ihr euch für die Giganten der Meere interessiert, solltet ihr auf Whale Watching Tour gehen und Delphine und Wale sichten. Für Mutigere gibt es auch die Chance, einen Tauchtrip zu buchen. Mit Sauerstoffflasche und Blei geht es in tiefere Welten unter Wasser, und die sind vor Fuerteventura wirklich faszinierend. Hier könnt ihr durch Wracks und Vulkanlandschaft tauchen, schöne Riffe und mehr als 390 Arten von Meeresbewohner sehen, wie zum Beispiel Papageienfische und Schweinische. Rund 30 Meter Sicht machen den Trip zum weitsichtigen Erlebnis. Anfänger können hier auch einen Schnupperkurs absolvieren oder einen Tauchschein machen.

Weitere Highlights

Absolute Highlights auf der Insel sind der Oasis Park, der Zoo und Botanischen Garten vereint, und das Ecomuseo La Algocida in Tefia, wo ihr mehr über die historische Handwerkskunst und Lebensweise auf der Insel erfahren könnt.

Ebenfalls sehenswert: der schwarzsandige Strand Ajuy und der heilige Berg Tindaya, wo die Ureinwohner Fuerteventuras Felsmalereien hinterlassen haben.

Die ehemaligen Hauptstädte

Abgesehen von der Hauptstadt lohnt es sich auch, die ehemaligen Hauptstädte Antigua und Betancuria zu besuchen. Betancuria ist die älteste Stadt der Insel und verfügt neben einer malerischen Altstadt auch über ein archäologisches Museum, das anhand von Funden Geschichten über die Vergangenheit der Insel erzählt. Antigua beeindruckt mit seinen prächtigen Villen und der historischen Mühle, in der Kunsthandwerks-Ausstellungen stattfinden.

Eure Reise Last Minute nach Fuerteventura

Spaß und Entspannung erwünscht? Dann nichts wie los! Strapaziert unsere Suchmaschine und sichert euch den perfekten Reisedeal. Und auf keinen Fall die Badesachen vergessen!

Wir wünschen euch eine tolle Zeit auf Fuerteventura!

 

 

Das war noch nicht alles – wir haben noch mehr zu bieten: tagesaktuelle Schnäppchen, Flüge, Hotels und Ferienhäuser. Auf unserem Blog findet ihr alle Infos, die ihr braucht.

Anzeige

Weitere Angebote: Fuerteventura Urlaub

Schreibe einen Kommentar